App Review: Carbon for Twitter, flotter Client im Holo Design

Carbon_for_Twitter_2

Twitter Clients gibt es wie Sand am Meer und oft unterscheiden sich die Microblogging Helfer nur in kleinen Details bei Ausstattung und Design. Fragt man die User dann wird klar, dass jeder die Vorzüge seinen eigenen Favoriten nennt, denn den Einen Besten Twitter Client gibt es eben nicht. Trotz dieser relativen Marktsättigung bei den Twitter Clients starten jetzt die Entwickler von Carbon for Twitter einen neuen Versuch, den Einen Besten Client auf den Markt zu bringen. Die Fertigstellung von Carbon for Twitter war schon für den Sommer 2012 angekündigt, wurde aber immer wieder verschoben. Seit ein paar Tagen ist die Tweet Machine nun im Play Store angekommen.

Optik und Bedienung 

Betrachtet man die Optik stellt man sofort fest, dass bei Carbon for Twitter weniger mehr ist. Streng orientiert an den Richtlinien von Googles Holo Design wirkt der Client schlicht und aufgeräumt, aber andererseits auch sehr elegant. Die App ist komplett in schwarz gehalten und verzichtet fast ganz auf sichtbare Bedienknöpfe. Ein erster Test bestätigt zudem, dass Carbon extrem schnell, geschmeidig und völlig flüssig läuft.

Carbon_for_Twitter_3 Carbon_for_Twitter_4

Carbon Features

Nach dem Starten nimmt die Timeline fast den gesamten Platz auf dem Display ein. Ein Update der Tweets kann ganz einfach durch einen Wisch nach unten ausgelöst werden. Ein super Feature ist das Springen zum Anfang der Timeline durch Zusammenführen von 2 Fingern auf dem Display. Das sog. Power Scrolling funktioniert natürlich auch umgekehrt, um das Ende der Timeline zu erreichen. Durch einen Wisch nach rechts erreicht man die Erwähnungen (Mentions), durch einen weiteren Wisch die Direktnachrichten.

Carbon_for_Twitter_7 Carbon_for_Twitter_5

Am Ende der Timeline findet ihr eine Menüleiste mit 3 Elementen. Der Plus Button auf der linken Seite lässt euch einen neuen Tweet verfassen, während ihr mit einem Klick auf euer Twittersymbol in der Mitte zu eurem Profil kommt. Ganz rechts findet ihr noch einen Menübutton, der euch zu Einstellungen wie Listen, Filter, Favoriten, Trends oder der Suchfunktion bringt.

Carbon_for_Twitter_6Bilder in Tweets werden direkt in der Timeline angezeigt und vergrössern sich bei einem weiteren Klick darauf. Beim Antippen eines einzelnen Tweets, erscheinen die allgemeinen Menüs, mit denen man auf den Tweet reagieren kann. Ausserdem werden am unteren Ende des Tweets zugehörige Konversationen eingeblendet, falls vorhanden. Mit Carbon for Twitter habt ihr die Möglichkeit mehrere Twitter Konten gleichzeitig zu verwenden. Dabei könnt ihr ganz einfach per Wischen der Timelines zwischen den einzelnen Twitter Identitäten hin und herwechseln.

Fazit 

Wenn man bedenkt, dass wir hier die erste Version der App vor uns haben, dann finde ich das Ergebnis sehr gelungen. Vor allen Dingen haben mich der durchdachte Aufbau und die Geschwindigkeit beeindruckt. Zudem ist Carbon kostenlos und komplett werbefrei, was bei guten Apps eher die Ausnahme darstellt. Allerdings gibt es auch Einschränkungen, denn Carbon ist erst ab Android 4.0 lauffähig und im Moment existiert keine Tablet Version. Die Macher haben aber versprochen im Laufe der Zeit weitere Features einzubauen. Welchen Twitter Client verwendet ihr? Ich bin gespannt auf eure Kommentare!

Download Carbon for Twitter aus dem Play Store

Carbon_for_Twitter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s