HTC ONE – Google Edition mit Vanilla Android ab Ende Juni erhältlich

Samsung hat es vorgemacht und auf Googles Developer Konferenz IO eine Google Edition seines Flaggschiffes Galaxy S4 GE angekündigt. Noch während der Konferenz wurden erste Stimmen laut, die auch eine Google Edition für HTC`s ONE forderten. Android Chef Sundar Pichai hat jetzt auf der D11 Konferenz die Katze aus dem Sack gelassen und bestätigt, dass neben dem Galaxy S4 GE auch das ONE in einer Google Edition mit purem Vanilla Android erscheinen wird.

HTC_ONE_Google_Edition_1

Beide Modelle werden ab dem 26. Juni im Play Store erhältlich sein, allerdings vorerst nur in den USA. Preislich wird das Galaxy S4 bei 649 US-Dollar liegen während das HTC ONE mit 599 US-Dollar knappe 50 US-Dollar billiger sein wird. Zu einer möglichen Verfügbarkeit für andere Länder erhielt der deutsche Blog “BestBoyz” folgende Antwort von HTC.

Wir sind gerade auf dem US-Markt fokussiert und können derzeit nichts für andere Länder ankündigen.

Überdies deuten letzte Infos darauf hin, dass die Google Edition des ONE auf 50000 Stück begrenzt bleiben soll da HTC zuerst das Feedback der Käufer abwarten möchte. Zudem wird der Hersteller auch weiterhin eine Developer Edition des HTC ONE anbieten.

HTC_ONE_Google_Edition_2

Technisch bleibt auch beim HTC ONE wie beim S4 alles unverändert. Neben einem Snapdragon 600 Quad-Core, der mit 1,7 Gigahertz gegenüber 1,9 Gigahertz beim S4 getaktet ist wird das HTC ONE über 32 Gigabyte Speicher, LTE und HSPA+ verfügen. Auf beiden Top Boliden wird unverfälschtes Android in der Version 4.2.2 laufen. Das HTC ONE GE wird zudem simlockfrei sein während der Bootloader über HTC`s hauseigene Seite htcdev.com entsperrt werden kann. Allerdings wird das HTC ONE in der Google Edition nur über Beats Audio nicht aber über Boom Sound sowie die speziellen Kamera Features verfügen.

HTC_ONE_Google_Edition

HTC_ONE_Google_Edition_4Hauptaugenmerk neben dem reinem Android wird aber die Updateprozedur sein, denn die Updates werden künftig direkt und ohne Umwege über die Hersteller von Google geliefert. Nicht vergessen sollte man auch, dass zuletzt gerade Samsung beim S4 in der Kritik stand, weil beim 16 Gigabyte Modell gerade mal 8 Gigabyte an nutzbarem Speicher übrig bleiben. Somit dürften die beiden Flaggschiffe in der Google Edition über deutlich mehr Speicher verfügen, da sowohl der UI-Overhead sowie die gesamte Bloatware (Werbe-Apps) der Hersteller fehlen.

Hättet ihr Interesse am Erwerb eines der beiden Modelle? Über ein Feedback von euch würde ich mich freuen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s