CyanogenMOD 10.1(JellyBean 4.2.2) als Final Release für 50 Android Devices verfügbar

Googles mobiles Betriebssystem Android ist per Definition als quelloffener Code für jedermann ausgelegt und kann daher nach Belieben modifziert werden. Deshalb ist es gerade für die Macher sog. Custom ROM`s (modifizierte Versionen einer original Firmware) eine ideale Spielwiese geworden. Die nach wie vor bekannteste ROM Schmiede ist CyanogenMOD von Steve Kondik. Kurz nach Erscheinen des ersten Android Smartphones dem HTC Dream im September 2008 wurde von der Community eine Möglichkeit gefunden um Zugriff auf die administrativen Instanzen des Linux Subsystems zu erlangen.

CyanogenMod-10.1_Logo

Diese Methode, die heute als Rooten bekannt ist eröffnete erst die Möglichkeit für die Entwickler orginale Hersteller Firmware die sog. ROM`s in beliebiger Art und Weise zu verändern und anschliessend als sog. Recovery Image zurück auf das Android Device zu flashen! Steve Kondik ein Urgestein der Modder und Flasher Szene und Gründer von CyanogenMOD ist heute mit rund 190 unterstützten Geräten und knapp 5 Millionen Downloads die wohl bekannteste ROM Version im Android Universum.

CyanogenMOD_10.1_1 CyanogenMOD_10.1_3 CyanogenMOD_10.1_2

Die Cyanogen MOD ROM`s zeichnen sich durch ihren geringen Umfang von 130-190 Megabyte aus und können somit auch auf Geräten genutzt werden, deren interner Speicher von Haus aus stark begrenzt ist. Im Gegensatz dazu kann die Größe heutiger original Firmware locker bis zu 1 Gigabyte und mehr betragen, was oft auf die herstellereigene UI (Oberfläche) zurückzuführen ist. Dabei basieren die einzelnen CyanogenMOD (3-10.1) Versionen auf den einzelnen Android Versionen wie ihr anhand der Auflistung erkennen könnt.

  • 3.1 (Cupcake)
  • 4.0 (Cupcake)
  • 4.2 (Donut)
  • 5.0.0 (Eclair)
  • 6.0.0 (Froyo)
  • 7.0.0 (Gingerbread)
  • 9.0.0 (Ice Cream Sandwich)
  • 10.0 (Jelly Bean 4.1)
  • 10.1 (Jelly Bean 4.2)

CyanogenMOD_10.1Mit Release von Android Jelly Bean 4.1, der bisher stabilsten Android Version war CyanogenMOD in der Version 10 geboren. Nun haben die Entwickler bekanntgegeben, dass sie die Finale Version von CyanogenMOD 10.1 basierend auf Android 4.2.2 freigegeben haben. CyanogenMOD 10.1 steht für ca. 50 Geräte und deren Provider Varianten zum Download zur Verfügung. Darunter finden sich so bekannte Modelle wie das Sony Xperia Z, das Motorola Razr & Droid Razr, das Google Nexus 4 , 7 & 10, das Asus PAD Infinity, das LG Optimus 4x HD & G, das Samsung Galaxy Tab2 7.0 & 10.1, Amazon Kindle Fire 1. & 2. Generation, das HTC ONE X, das Samsung Galaxy S und diverse Provider Versionen des Galaxy S2 & S3! Die vollständige Liste könnt ihr unter CyanogenMOD einsehen.

Falls ihr Um- bzw. Neueinsteiger seit dann rate ich, dass ihr euch vor dem Flashen genauestens informiert. Im Netz findet ihr unzählige Anleitungen wie gerade ein spezielles Gerät zu flashen ist. Eine gute Quelle liefert dabei das englischsprachige Entwicklerforum der XDAdevelopers wo ihr meistens für alle bekannten Modelle gerätebegleitende Threads findet. Gerade im Fall der oft täglich gelaunchten und weniger stabilen Nighlies wird dort jede Entwicklung von den Usern penibel genau dokumentiert.

Falls ihr selbst ein Android Device mit CyanogenMOD am Laufen habt dann schildert mir hier eure Erfahrungen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s