Samsung Devices – Sammobile listet Kandidaten für Update auf Android 5.0 Key Lime Pie

Samsung_Galaxy_70_auf_einen_Streich

Mit über 70 Galaxy Modellen und einem Output von mindestens 5-10 neuen Modellen pro Jahr hat der Weltmarktführer Samsung zuletzt seine Schlagzahl noch erhöht. Allein vom Flaggschiff Modell Galaxy S4 existieren mit dem S4 Active, dem S4 Zoom und dem S4 Mini mittlerweile 4 unterschiedliche Varianten. Nicht zu vergessen die von Google vertriebene S4 GE Variante, die mit purem Vanilla Android bestückt ist. Mit dieser gigantischen Modellflut im Rücken haben sich die Südkoreaner mittlerweile in jedem Preissegment positioniert. Allein im ersten Quartal 2013 konnte der Hersteller mit 70 Millionen Stück fast 32 Prozent aller Smartphone Verkäufe von 216 Millionen Stück für sich verbuchen. Die grundsätzlich für den Käufer positive Modellvielfalt birgt aber auch Risiken in Bezug auf die Wertstabilität älterer Modelle, die bei jedem neuen Releasen weiter an Attraktivität einbüßen.

Erheblich wichtiger ist in diesem Zusammenhang aber die Versorgung des Herstellers mit Geräteupdates zu sehen, die geradezu exponential nachlässt je günstiger und älter ein Modell ist. In Bezug auf Samsung wird immer wieder deutlich, dass Top- und Flaggschiff Modelle zwischen 1-3 Updates neuer Android Versionen erhalten bevor sie ihren „End of Life“ Stempel von Samsung aufgedrückt bekommen. Im preislichen Low-End Bereich kann der Kunde aber schon froh sein wenn er überhaupt 1 Android Update erhält. Dazu werden die Updates oftmals mit einer zeitlichen Verzögerung von einem Jahr und mehr ausgeliefert. Um diese Geräte dennoch vor dem Schrottplatz zu bewahren bieten alternative Custom ROM Schmieden wie CyanogenMOD oftmals auch für ältere Modelle ROM`s mit aktuellen Android Versionen an.

Der Samsung nahestehende Blog Sammobile hat dazu schon vor einer Weile eine bisher unbestätigte Liste der Kandidaten veröffentlicht, die höchstwahrscheinlich mit einem Update auf Android KeyLimePie 5.0 rechnen können. Demnach kommen für ein Update neben dem TopModell S4 und seinem Vorgänger S3 nur noch verschiedene Galaxy NoteVarianten wie das Note 2, das Note 8. 0 sowie das Note 10.1 in Frage. Für die älteren Galaxy Modelle wie das S und das S2 wie auch für das Beam, das XCover2 und das Ace2 ist der Weg mit Android 4.2.2 seitens Samsung definitiv zu Ende. Die vollständige Liste habe ich euch unten angehängt. Was auffällt ist das komplette Fehlen der Samsung Tablet Modelle. Ob diese damit bei Android 4.2.2 verbleiben oder es zu einem Minor Update auf Android 4.3 kommen wird bleibt wie so oft ein Geheimnis des Herstellers.

Update auf Android 5.0

  • GT-I9300 – Galaxy S III
  • GT-I9305 – Galaxy S III LTE
  • GT-I9500 – Galaxy S 4
  • GT-I9505 – Galaxy S 4 LTE
  • GT-N5100 – Galaxy Note 8.0
  • GT-N5105 – Galaxy Note 8.0 LTE
  • GT-N5110 – Galaxy Note 8.0 Wi-Fi
  • GT-N7100 – Galaxy Note II
  • GT-N7105 – Galaxy Note II LTE
  • GT-N8000 – Galaxy Note 10.1
  • GT-N8005 – Galaxy Note 10.1 LTE
  • GT-N8010 – Galaxy Note 10.1 Wi-Fi

Update auf Android 4.2.2 (End of Life)

  • GT-I9080 – Galaxy Grand
  • GT-I9082 – Galaxy Grand DUOS
  • GT-I8160 – Galaxy Ace 2
  • GT-I8190 – Galaxy S III mini
  • GT-I8350 – Galaxy Beam
  • GT-I8730 – Galaxy Express
  • GT-I9070 – Galaxy S Advance
  • GT-I9100 – Galaxy S II
  • GT-I9105 – Galaxy S II Plus
  • GT-I9260 – Galaxy Premier
  • GT-N7000 – Galaxy Note
  • GT-S6310 – Galaxy Young
  • GT-S6312 – Galaxy Young DUOS
  • GT-S6810 – Galaxy Fame
  • GT-S7710 – Galaxy X Cover 2

Was haltet ihr von den möglichen Plänen seitens Samsung? Ich warte gespannt auf eure Kommentare!

Quelle.:

Sammobile

Mobile-Zeitgeist

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s