Konzeptstudie zeigt extra Akkupack für GLASS in Form einer Sporthalterung

GLASS_Akkupack

Wer meine Artikel hier bei FnetMobile regelmäßig verfolgt wird wissen, dass ich von Googles Datenbrille Glass regelrecht fasziniert bin. Da ich selbst ein Brillenträger bin schreckt mich der Gedanke an einen tragbaren Nasen-Computer wenig ab, vielmehr fände ich die Idee wahnsinnig spannend z.B. beim Mountainbiken oder dem Joggen die Welt durch Glass zu erleben. Bedingt durch das filigrane Design wird das Standardmodell von Googles Glass nur mit einem 570 mAh „starken“ Akku ausgeliefert. Da es sich bei Glass um ein rein visuelles Gadget handelt kann man davon ausgehen, dass der implementierte Akku im intensiven Alltagseinsatz nicht sehr lange durchhalten wird.

GLASS_Akkupack_1Einen ähnlichen Gedanken musste wohl auch Entwickler Kevin Alan Tussy gehabt haben, denn lange vor dem eigentlichen Release von GLASS präsentiert er nun erste Konzeptstudien über ein zusätzliches Akkupack. Laut Aussagen des Tüftlers verdreifacht sich mithilfe von PWRGlass, wie das Zubehör nun offiziell heißt die Laufzeit der Brille. Auf seiner gleichnamigen Seite PWRGlass hat Entwickler Tussy eine endgültige Akkukapazität von 2000 mAh in Aussicht gestellt. Machbar wird das Ganze über eine Art flexibler Sportbügelhalterung in die das Akkupack eingebettet ist. Dabei wird die Verbindung zu GLASS über den in der Datenbrille verfügbaren Mini-USB Anschluss hergestellt.

Ein angenehmer Nebeneffekt dieser Lösung ist aber jene besagte Sporthalterung, die in den Farben Blau und Grau in Zukunft für einen bombenfesten Sitz der GLASS sorgen wird. Damit seit ihr dann auch für die wirklich wildesten GLASS Aktivitäten wie z.B. Rodeo Reiten, Drachenfliegen, Fallschirmspringen, Mountainbiken, Bungee Jumping usw. bestens gerüstet. Momentan befindet sich das Gadget in der Patentanmeldung und könnte damit pünktlich zum eigentlichen public Release, das für Anfang bis Mitte 2014 geplant ist in die Massenfertigung gehen.

GLASS_Akkupack_2

Damit scheint sich ganz langsam neben der Glassappware auch ein Ökosystem an Zubehör für GLASS zu entwickeln. Was haltet ihr von dem Batteriegadget? Ich bin gespannt auf eure Kommentare!

Quelle.:

PWRGlass

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s