WhatsApp mit 300 Millionen Usern und neuer Voice Messaging Funktion

whatsapp_logo_Mikrofon

Der TechBlog des Wall Street Journals AllThingsD übertitelte seine Story zum Messaging Dienst WhatsApp mit „The Quiet Mobile Giant“ der stille Mobile Gigant. Dies kann man wirklich wörtlich nehmen, denn der 4 Jahre alte Messaging Dienst meldet aktuell eine Zahl von 300 Millionen Usern. Damit verzeichnete WhatsApp allein in den letzten 4 Monaten seit April ein geradezu stürmisches Wachstum von 100 Millionen Mitgliedern. Dabei gehören Länder wie Deutschland, Spanien, Indien und Mexiko mit jeweils 20 Millionen Usern zu den weltweit aktivsten WhatsApp Regionen. In einer Stadt wie Hongkong oder dem Emirat Brunei hat WhatsApp aktuell eine Nutzerquote von 50  bzw. 70% aller Mobilfunkkunden erreicht.

whatsapp_logo_Mikrofon_1Fragt man sich womit die große Beliebtheit des Messengers zusammenhängt steht der Punkt der plattformübergreifenden Funktionalität ganz klar an erster Stelle, denn mit Android, Apples IOS, BlackBerry, Microsofts Windows Phone und Nokias Symbian umfasst WhatsApp nahezu alle wichtigen mobilen Betriebssysteme. Laut WhatsApp werden täglich 11 Milliarden Nachrichten versendet und rund 20 Milliarden Messages von den Usern empfangen. Der Unterschied rührt daher, dass die Sender etliche Nachrichten an mehr als einen Empfänger verschicken. Eine weitere Zahl weiß zu begeistern denn mit rund 325 Millionen geteilter Photos pro Tag entwickelt sich WhatsApp immer mehr zur Photo-Sharing Plattform.

Jetzt holt WhatsApp zum nächsten Schlag aus und rüstet seinen Messenger mit einem Feature für Sprachnachrichten aus. WhatsApp CEO Jan Koum erklärte dazu in AllThingsD, dass es ein Wunsch der User war eine Funktion für Sprachnachrichten zu implementieren. Gerade in Ländern mit komplexen Schriftzeichen könnten Sprachnachrichten ein geeignetes Mittel der Kommunikation darstellen. Als Beispiel nannte er Freunde in Russland deren Alphabet über 33 Buchstaben verfügt womit sich die Belegung und das Handling auf dem Touchscreen Keyboard recht schwierig gestaltet. Im Gegensatz zu anderen großen Companys wie Facebook, Google und Twitter, die für jede Plattform ein extra Team mit unterschiedlichen Prioritäten beschäftigen, liegt das Erfolgsgeheimnis von WhatsApp darin neue Features parallel auf allen Plattformen auszurollen. Im Vorfeld des Rollouts für das Sprachnachrichten Feature hatte sich Koum 6 Monate Zeit genommen um jeden Aspekt der verschiedenen OS-Plattformen abzuklopfen.

I’ll spend six months obsessing over how it works on every platform.”

Herausgekommen ist ein One-Klick Feature, dass auf einfachste Weise die Aufnahme von zeitlich unlimitierten Sprachnachrichten erlaubt. Zur Aufnahme haltet ihr ganz einfach das Mikrophon Symbol auf der rechten Seite gedrückt und lasst es los wenn ihr die Aufnahme beenden wollte. Im selben Moment ist eure Sprachnachricht auch schon an den Empfänger übermittelt. Zum Abbrechen einer gerade gestarteten Aufnahme reicht übrigens ein Wisch (Swipe) nach links und schwupp verschwindet eure Sprachnachricht in der Mülltonne.

whatsapp_logo_Mikrofon_2 whatsapp_logo_Mikrofon_3 whatsapp_logo_Mikrofon_4

Der anhaltende Erfolg von WhatsApp wird meiner Meinung nach bestimmt Firmen wie Google mit seinem Hangouts Messenger und Facebook mit seinem Messenger befeuern weitere Features einzubauen. Für uns User kann diese Konkurrenz nur von Nutzen sein haben wir doch die freie Wahl uns für das Beste System zu entscheiden.

Quelle.:

AllThingsD

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s