Samsung Smartwatch GEAR – Technische Daten und erste Ansicht des Gear Managers geleakt

Samsung_Smartwatch_Gear_MockUP

Ja jetzt ist es wohl amtlich, denn momentan sickern immer mehr Details zu Samsungs Smartwatch GEAR (SM-V700) durch das Netz. Damit wird Samsung wohl definitiv seine erste Smartwatch am 4. September auf seinem Unpacked Event in Berlin vorstellen. Zudem hatte Lee Young-hee Vizepräsidentin of Samsung Mobile eine Präsentation von GEAR auf der IFA 2013 zugesagt. Laut des Techblogs AmongTech, dass seine Infos direkt aus einer internen Samsung Quelle bekommen hat soll GEAR über ein 2,5 Zoll großes OLED Display mit einer Auflösung von 320 x 320 Pixel verfügen. Ob der Bildschirm in der von mir favorisierten flexiblen Form wie auf dem MockUp von Voucher Codes Pro erscheinen wird oder in einer eher Uhr-typischen geraden Form wird wohl erst die Präsentation enthüllen.

Samsung_Smartwatch_Gear_MockUP_1 Samsung_Smartwatch_Gear_MockUP_2

Im Innern der Handy-Uhr soll ein 1,5 Ghz schneller Dual-Core Prozessor unbekannter Bauart takten, der neben 1 Gigabyte an RAM entweder über 6 bzw. 8 Gigabyte an internem Speicher verfügen wird. Auch eine Kamera wird es laut der Infos geben, die mit 4 Megapixel nicht gerade gigantisch auflöst aber wer möchte denn schon ernsthaft mit der Uhr Bilder schießen. Viel interessanter ist die Frage wo die Kameraoptik verbaut sein wird. Da man die Rückseite wohl definitiv ausschließen kann würde nur der klassische Platz auf der Front oder vielleicht an der Seite in Frage kommen. Videos soll GEAR mit 720p abspielen, während der Sound aus im Armband angebrachten Lautsprechern ertönt. Ganz wichtig für die zukünftigen Nutzer dürfte auch der verbaute Akku sein, der nach den Infos über eine Laufzeit von gerade mal 10 Stunden verfügt, was ich persönlich als recht kurz einstufe.

Samsung_Smartwatch_5 Samsung_Smartwatch_2

Überdies existiert mittlerweile auch von der Bedienoberfläche dem GEAR Manager ein erstes Leak-PIC, das aus der in der Vergangenheit recht zuverlässigen Quelle @evleaks stammt. Wie ihr auf dem Bild sehen könnt wird GEAR zur Datenanbindung neben Bluetooth 4.0 LE auch noch über NFC verfügen mit dem ihr ganz einfach eine Verbindung zu eurem Smartphone bzw. Tablet aufbauen könnt. Übrigens deutet der Fact das Bluetooth 4.0 „LE (Low Energy) mit an Bord ist darauf hin, dass GEAR mit Android Jelly Bean 4.3 ausgerollt wird. In den persönlichen Einstellungen lassen sich verschiedene Zifferblätter einstellen und weitere Apps über den Samsung eigenen App Store herunterladen und installieren. Ob damit GEAR der Zugriff auf Googles Play Store gänzlich verwehrt bleibt wird wohl auch ein Thema des Unpacked Events sein. Mit dem Menüpunkt „Find my Watch“ wird GEAR in der Umgebung sichtbar gemacht.

Samsung_Gear_Manager

Bleibt die Frage nach einem möglichen Preis, der laut Sammobile zwischen 300-350 Euro liegen soll was ich persönlich als viel zu hoch für einen massenhaften Durchbruch der Smartwatch ansehe. Allerdings war der Link zur Preisinfo auf Sammobile beim Schreiben dieses Artikels nicht mehr aktiv und so können wir hoffen, dass Samsung den Preis letztendlich deutlich tiefer ansetzt. Denn eines ist klar, falls GEAR nicht über eigenständige Smartphone Features wie Anrufen verfügt sondern nur als verlängerter Arm des mobilen Handsets agiert, würde GEAR auf dem selben Niveau wie Sonys Smartwatch 2 liegen und die ist schon für 199 Euro erhältlich. Wie gefallen euch die Daten der GEAR? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Quellen.:

AllAboutSamsung

AllAboutSamsung

ZdNet

CNET

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s