Android Fragmentierung August 2013 – Android Jelly Bean bei 45,1%, Donut & Eclair sind raus

Android_Fragmentierung_Aug_2013_1Google hat seine neuesten Statistiken zur Android Fragmentierung veröffentlicht, die ihr wie immer auf Developer Android nachlesen könnt. Wie im vorigen Monat setzt Android Jelly Bean seinen Siegeszug konsequent fort und kann auch im August weiter um erstaunliche 4.6% auf jetzt 45,1% zulegen. Damit könnte die Geleebohnen Version schon im nächsten Monat die absolute Mehrheit knacken was in absoluten Zahlen rund 500 Millionen Androiden mit Jelly Beans bedeuten würde. Nach Versionen aufgeteilt legt Jelly Bean 4.1x mit +2,6% auf jetzt 36,6% am meisten zu. Android Jelly Bean 4.2.2 kommt aber in den letzten beiden Monaten immer besser in Fahrt und kann nach 2,5% im letzten Monat abermals um 2% auf jetzt 8,5% zulegen. Verantwortlich für diesen beschleunigten Zuwachs sind größtenteils Neugeräte wie auch das Galaxy S4, die immer öfters als Startversion mit JB 4.2.2 auf den Markt kommen.

Bei Android 4.0 Ice Cream Sandwich sind die besten Tage längst vorbei und so verliert die Eiscreme auch dieser Monat wieder 0,8% auf jetzt 21,7%. Damit hat Android 4.0 nach einem absoluten Top im Januar 2013 mit 29% ganze 7,3% verloren. Mit 66,8% sind die 4.x Versionen nun auf der überwiegenden Mehrheit aller Androiden vertreten. Für den Erhebungszeitraum wurden nur Geräte mit einbezogen, die den Google Play Store zwischen dem 29. August und dem 04. August 2013 besucht haben.  Übrigens gibt es noch einige Änderungen zur Datenerhebung zuvermelden. die zum einen den Erhebungszeitraum betreffen, der von 14 Tagen auf 7 Tage sinkt. Weiter merkt Google an, dass man die Daten direkt aus der neuen Google Play Store App erhebt, die allerdings nur Android 2.2 Froyo und höher unterstützt. Damit stellt Googe ab sofort die Erhebung von Donut 1.6 sowie Eclair 2.1 ein.

Gingerbread verliert abermals 2,4% auf jetzt 30,7%

In letztem Monat wurde Android Gingerbread 2.3 erstmals von Jelly Bean als stärkste Android Version abgelöst. Mit 2,4% auf jetzt 30,7% verliert Gingerbread weiter deutlich. Seit dem Alltime High im Juni 2012 mit 65% hat die im Dezember 2010 releaste Version Gingerbread kontinuierlich an Wert verloren. Viele Monate hat Gingerbread die Rangliste als erfolgreichste Android Version angeführt und wurde dann im März 2013 von den 4.x Versionen abgelöst. Trotz des hohen Alters verkaufen die Hersteller vor allem in den Entwicklungsländern immer noch einige Low-Budget Modelle und Restbestände mit Gingerbread an Bord, sodaß wir wohl noch wesentlich länger mit dieser Version zu tun haben werden. In Europa und speziell in Deutschland begegnen einem die Lebkuchenversion zumindest beim Kauf eines Neugerätes kaum noch. Zunehmend setzen die App Entwickler des Play Store mindestens Android 4.0 für die Lauffähigkeit ihrer Apps voraus.

Honeycomb & Froyo zusammen bei 2,5% (-01%), Eclair & Donut fallen aus der Wertung

Seit März 2013 fasse ich Googles älteste Android Versionen + Honeycomb zusammen, da der Wert mit knapp unter 4% keine große Aussagekraft mehr besaß. Ab diesen Monat fallen zudem noch Donut 1.6 & Eclair 2.1 weg, die im letzten Monat noch zusammen bei 1,3% lagen. Damit bleiben nur noch Froyo 2.2 mit 2,4% (-0,1) und Honeycomb 3.0 mit 0,1% übrig.

Android_Fragmentierung_Aug_2013_2Wie oben schon erwähnt laufen jetzt mit 66,8% deutlich mehr Androiden auf 4.x als auf 2.x (33,1%) Versionen. Damit einhergehend hat sich der Fokus der App Entwickler nun in Richtung der Jelly Bean bzw. ICS Versionen verschoben. Dennoch wird auch die große Basis an installierten 2.x Geräten weiter von den Entwicklern berücksichtigt werden müssen, allerdings mit abnehmender Tendenz. In Zukunft werden gerade im Bereich der Games Apps immer leistungsfähigere Geräte in Punkto Hard- und Software als Standard für die Lauffähigkeit etlicher Apps vorausgesetzt, analog der Entwicklung in der PC Industrie. Jelly Bean & ICS gelten damit definitiv als neuer Quasi Standard bei den Androiden!

Allerdings bleibt auch die Entwicklung bei Android nicht stehen und so hat uns vor kurzem Android Boss Sindar Pichai mit der Nachricht überrascht, das der Zironenkuchen KeyLimePie nicht der Name der nächsten Android Version sein wird. Diesen haben die Spassmacher in Mountain View kurzerhand in KitKat 4.4 geändert und auch noch gleich eine riesige Schokoriegel Statue vor dem Headquarter aufgebaut. Ein Release von KitKat 4.4 können wir eventuell auf einem Event Mitte bis Ende Oktober erwarten auf dem aller Voraussicht auch noch das neue Nexus 5 von Google vorgestellt wird.

SmartphonesEine interessante Nachricht des European Information Technology Observatory (EITO) lief heute über die Ticker. Darin prognostizieren die Marktforscher, dass die Smartphone Absätze in 2013 auf das vierte Rekordjahr in Folge zusteuern. Demnach erwarten sie einen um 23% Punkte gesteigerten Absatz auf dann 26 Millionen gegenüber 21,6 Millionen Geräten in 2012. Damit erlebt die Branche einen permanenten Boom, der seit 2010 mit 10,4 Millionen Einheiten um rund 150% bis heute explodiert ist. Gleichzeitig haben sich die Umsätze von 3,4 Milliarden auf jetzt 8,4 Milliarden Euro nahezu verdreifacht. Die Chancen stehen also nicht schlecht, dass sich die schöne neue Smartphone Welt noch eine ganze Weile weiter dreht. Über eure Kommentare freue ich mich natürlich immer!

Quellen.:

Developer Android

Cashys Blog

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s