IFA NEWS 2013 – Ist Pearl`s Smartwatch AW-414.GO mit Android 4.2.2 & 3G besser als Samsungs GEAR?

Pearl_Smartwatch_Logo

Bei meinem Rundgang über das IFA Messegelände habe ich auch einen Stop beim Stand von Pearl eingelegt. Mit rund 15600 Artikeln und Dependancen in Österreich, Frankreich und der Schweiz gehört der deutsche Online Versender zu den ganz Großen der Branche. Mein Interesse galt der PEARL eigenen Smartwatch AW-414.GO vom Hersteller Simvalley. Im Vergleich mit der Galaxy GEAR von Samsung und Sonys Smartwatch 2 hat Pearl´s Smartwatch aber einen eigenen SIM Kartenslot und damit auch 3G an Bord. Damit kann die Smartwatch von Pearl völlig autark d.h. ohne Anbindung an ein Smartphone Telefonanrufe tätigen oder je nach Providervertrag ins Internet gehen.

PEARL_Smartwatch_2 PEARL_Smartwatch_5

In einem kleinen Hands-ON mit der Pearl Pressesprecherin Frau Dr. Hassenpflug konnte ich mich dann selbst vom gelungenen Design der AW-414.GO überzeugen. Die Smartwatch trägt sich angenehm am Arm und wirkt hochwertig verarbeitet wobei der Uhrenbody ausser den seitlich angebrachten Menübuttons überwiegend aus Metall besteht. Mit ihrem wahlweise analogen Display positioniert Pearl seine Smartwatch als kompletten Ersatz für eine herkömmliche Uhr. Mit ihrer IP67 Zertifizierung, die völlige Staubdichtheit und zeitweiliges Untertauchen bis 1 Meter Tiefe für längstens 30 Minuten garantiert ist die AW-414.GO auch für den härteren Outdoor Einsatz gerüstet.

PEARL_Smartwatch_9 PEARL_Smartwatch_11

Fasziniert hat mich das 1,54 Zoll (4cm) große Amoled Display, das mit 240 x 240 Pixeln auflöst und dabei erstaunlich präzise Toucheingaben auf dem virtuellen Keyboard erlaubt. Wer dennoch Schwierigkeiten mit der Eingabe auf dem kleinen Display haben sollte für den liefert Pearl eine Art PEN (Eingabestift) mit. Habt ihr diesen mal nicht zur Hand ist es sogar möglich den Touchscreen mit einem Kugelschreiber zu bedienen. Die seitlich zwischen den Menübuttons angebrachte 3 Megapixel Kamera erlaubt eine ähnliche Handhaltung bei den Aufnahmen wie Samsungs GEAR, bei der die Kamera seitlich im Armband verbaut ist.

PEARL_Smartwatch_10 PEARL_Smartwatch_6

Schauen wir nun auf das Innenleben der smarten Uhr, dann werkelt dort ein 1,2 Ghz schneller Cortex A7 Prozessor was im Gegensatz zur 800 Mhz Single-Core CPU in GEAR ein deutliches Plus an Power verspricht. Darüberhinaus verfügt Pearls Smartwatch über einen nicht näher definierten variablen Speicher der aber mittels des integrierten microSD Kartenslots um bis zu weitere 32 Gigabyte erweitert werden kann.

PEARL_Smartwatch_7 PEARL_Smartwatch_8

An weiteren technischen Details sind neben  Wlan 802.11 b/g auch Bluetooth und der Datenmode HSPA integriert. Für die Navigation z.B. mit Google Maps stehen GPS ein digitaler Kompass sowie ein Beschleunigungssensor (G-Sensor) zur Verfügung. Selbst bei der Leistung des integrierten Akkus kann Pearls Smartwatch gegenüber GEAR punkten, denn gegenüber den 800 mAh Stunden Akku wirkt die 350 mAh Batterie in GEAR geradezu lächerlich schwach. Deshalb bin ich gerade gespannt wie sich die Uhr im täglichen Leben schlagen wird, denn ein zu schwacher Akku kann einem den gesamten Spass an der Sache gehörig verderben und sich als möglicher Kaufhemmer herauskristallisieren.

PEAR_Smartwatch_1 PEARL_Smartwatch_3

Womit wir bei der Softwareausstattung angelangt wären, die sich zum einen aus dem recht aktuellen Android Jelly Bean 4.2.2 zusammensetzt und einer Reihe an vorinstallierten Apps. So wird die Uhr im Auslieferungszustand über Google Maps plus Navigation, Youtube, GMail, einen Wecker, die Photo-Galerie, einen Musikplayer, einen Soundrekorder, einen Internet Browser, der Keyboard App „SwiftKey Micro“, Google Search und spezielle Sprachsuche verfügen. Der Zugriff auf Googles Play Store ist ebenfalls möglich und erlaubt das Nachladen an Apps. Allerdings solltet ihr immer bedenken, dass längst nicht jede App auf dem kleinen Display gut zu nutzen ist.

Pearl_SoftwarePearl_Software_4 Pearl_Software_1Pearl_Software_2

Mein persönliches Fazit möchte ich vor allen Dingen mit „positiver Überraschung“ übertiteln, denn mit 199 Euro (Samsung GEAR 299) kostet die Pearl AW-414.GO zwar genauso viel wie Sonys Smartwatch-2 bietet dafür aber eine vollständig autarke Uhr, die zudem über alle wesentlichen Features heutiger Smartphones verfügt. Wer unabhängig vom Connect zu einem Smartphone sein möchte und auf modische Spielereien wie farbige Armbänder verzichten kann für den könnte PEARL`s Smartwatch die beste Alternative darstellen. Falls ihr Interesse an der Uhr habt dann solltet ihr ein wenig Geduld mitbringen, denn auf der Bestellseite von Pearl wird bei sofortiger Bestellung mit einer Lieferung am 7. Oktober gerechnet. Was haltet ihr von dem aufkommenden Smartwatch-Boom, pure Spielerei oder ein neuer Megatrend? Ich warte gespannt auf eure Kommentare!

IFA2013 Hands-ON Video by Techstage

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s