Android Fragmentierung September 2013 – Android Jelly Bean bei 48,6%, JB 4.3 mit 1,5% erstmals dabei

Android_Fragmentierung_Sep_2013_1Google hat seine neuesten Statistiken zur Android Fragmentierung veröffentlicht, die ihr wie immer auf Developer Android nachlesen könnt. Wie im vorigen Monat kann Android Jelly Bean auch im September weiter um 3.5% auf jetzt 48,6% zulegen. Damit fehlen den Geleebohnen gerade mal 1,4% zur absoluten Mehrheit was in absoluten Zahlen mehr als 500 Millionen Androiden mit Jelly Bean on Board bedeutet. Nach Versionen aufgeteilt muss Jelly Bean 4.1x erstmals um 0,1% auf 36,5% abgeben nachdem die Version im letzten Monat noch 2,6% zulegen konnte. Mit plus 2,1% auf jetzt 10,6% kann Jelly Bean 4.2.2 im September den prozentual größten Zugewinn für sich verbuchen. Verantwortlich für diesen beschleunigten Zuwachs sind größtenteils Neugeräte wie z.B. das Galaxy S4, das brandneue Sony Xperia Z1 oder LG`s G2 die schon beim Release mit JB 4.2.2 auf den Markt kommen.

Mit Jelly Bean 4.3 hat Google diesen Monat erstmalig die statistische Auswertung der momentan aktuellsten Android Version gestartet. Der recht niedrige Ausgangswert von 1,5% resultiert daraus, dass JB 4.3 momentan nur auf sehr wenigen Geräten ausgerollt ist. Dazu gehören in erster Linie die Smartphones der Nexus Serie wie das Nexus ONE, das Galaxy Nexus, das Nexus S und das Nexus 4. Weiter läuft Android 4.3 auf dem 7 Zoll Tablet Nexus 7 (Modell 2012 & 2013) und dem 10 Zoll Tablet Nexus 10. Ausserdem gehören dem erlauchten Kreis das S4 & das HTC ONE aus Googles Developer Edition und ab sofort auch Samsungs Galaxy Note3 an. Für den Erhebungszeitraum wurden nur Geräte mit einbezogen, die den Google Play Store zwischen dem 26. September und dem 02. Oktober 2013 besucht haben.

Android 4.0 Ice Cream Sandwich mit -1.1% auf 20,6%

Bei Android 4.0 Ice Cream Sandwich sind die besten Tage längst vorbei und so verliert die Eiscreme auch diesen Monat wieder 1,1% auf jetzt 20,6%. Damit hat Android 4.0 nach einem absoluten Top im Januar 2013 mit 29% ganze 8,4% verloren. Mit 69,2% sind die 4.x Versionen nun auf der überwiegenden Mehrheit aller Androiden vertreten.

Gingerbread verliert abermals 2,2% auf jetzt 28,5%

Vor 2 Monaten wurde Android Gingerbread 2.3 von Jelly Bean als stärkste Android Version abgelöst. Mit -2,2% auf jetzt 28,5% verliert Gingerbread weiter deutlich. Seit dem Alltime High im Juni 2012 mit 65% hat die im Dezember 2010 releaste Version Gingerbread kontinuierlich an Wert verloren. Viele Monate hat Gingerbread die Rangliste als erfolgreichste Android Version angeführt und wurde dann im März 2013 von den 4.x Versionen abgelöst. Trotz des hohen Alters verkaufen die Hersteller vor allem in den Entwicklungsländern immer noch einige Low-Budget Modelle und Restbestände mit Gingerbread an Bord, sodaß wir wohl noch wesentlich länger mit dieser Version zu tun haben werden. In Europa und speziell in Deutschland begegnen einem die Lebkuchenversionen zumindest beim Kauf eines Neugerätes kaum noch. Zunehmend setzen die App Entwickler des Play Store mindestens Android 4.0 für die Lauffähigkeit ihrer Apps voraus.

Honeycomb & Froyo zusammen bei 2,3% (-0,2%), Eclair & Donut sind raus

Seit März 2013 fasse ich Googles älteste Android Versionen + Honeycomb zusammen, da der Wert mit etwas über 2% keine große Aussagekraft mehr besaß. Ab letztem Monat sind zudem noch Donut 1.6 & Eclair 2.1 weggefallen. Damit bleiben nur noch Froyo 2.2 mit 2,2% (-0,2) und Honeycomb 3.0 mit 0,1% übrig.

Android_Fragmentierung_Sep_2013_2Wie oben schon erwähnt laufen jetzt mit 69,2% deutlich mehr Androiden auf 4.x als auf 2.x (30,7%) Versionen. Damit einhergehend hat sich der Fokus der App Entwickler nun eindeutig in Richtung Jelly Bean bzw. Ice Cream Sandwich verschoben. Dennoch wird auch die große Basis an installierten 2.x Geräten weiter von den Entwicklern berücksichtigt werden müssen, allerdings mit abnehmender Tendenz. In Zukunft werden gerade im Bereich der Games Apps immer leistungsfähigere Geräte in Punkto Hard- und Software als Standard für die Lauffähigkeit etlicher Apps vorausgesetzt, analog der Entwicklung in der PC Industrie. Jelly Bean & ICS gelten damit definitiv als neuer Quasi Standard bei den Androiden!

Allerdings dreht sich das Android Karussell immer weiter und gerade jetzt im Oktober erwarte ich mit KitKat 4.4 den Release der neuesten Android Iteration. Der übereinstimmende Konsens der Netzcommunity deutet entweder auf den 14. bzw. 18. Oktober als einem möglichen Präsentationstermin hin. Darüberhinaus hat Google zu diesem Termin bisher sein neuestes Nexus Modell der Öffentlichkeit vorgestellt. Auch hier haben sich zuletzt die Gerüchte intensiviert, dass das Nexus 5 von LG als Auftragsfertiger gebaut werden wird. Alle Besitzer der übrigen Nexus Modelle können sich natürlich ebenso freuen, denn in der Regel rollt Google die neueste Android Version kurz nach ihrer Vorstellung auch auf den älteren Nexus Modellen aus. Eure Kommentare sind jederzeit willkommen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s