HTC ONE MAX – 5,9 Zoll Phablet mit Fingerabdruck Scanner & microSDXC Kartenslot

HTC_ONE_MAX_4Der taiwanesische Smartphone Hersteller HTC hat mit dem Release des ONE im Frühjahr 2013 ein echtes Blockbuster Modell auf den Markt gebracht, das mit der Konkurrenz aus Samsung, Sony & Co locker mithalten kann. Der Erfolg des ONE dürfte dann wohl auch einer der Hauptgründe gewesen sein mit dem ONE MAX einen weiteren Vertreter der ONE Serie zu präsentieren. Auffälligste Änderung zum kleinen Bruder ONE ist das auf 5,9 Zoll (HTC ONE 4,7 Zoll) angewachsene LCD3-Displays, das neben einer Full-HD Auflösung von 1920 x 1080 Pixel eine optische Laminierung und Gorilla Glas 3 Stabilität bietet.

Bei der rückwärtig verbauten Kamera setzt HTC wie beim ONE auf die Ultrapixel Technologie mit 1/3 BSI Sensor plus Autofokus. Mit hauseigenem HTC-Image Chip, einer lichtstarken Blende von f/2 sowie einer 28 mm Linse soll das ONE MAX in der Lage sein selbst bei schlechten Lichtverhältnissen noch genügend scharfe Bilder zu produzieren. Der Vorgänger ONE hat in etlichen Testaufnahmen bewiesen, dass die Ultrapixel Technologie des Herstellers wirklich beeindruckende Bilder liefert. Auch die 2,1 Megapixel starke Frontkamera über die gleiche Blende von f/2 plus einer Weitwinkeloptik, die 88% des Sichtfeldes abdeckt. HTC hat der Kamera ein sog. Smart LED Flashlight spendiert was bedeutet, dass der Blitz je nach Abstand zum Objekt in 5 unterschiedlichen Stärken auslöst. Mit der ZOE Funktion des HTC ONE MAX lassen sich bis zu 20 Einzelbilder und 3 Sekunden lange Videosequenzen zusammenfügen. Ausserdem lassen sich mit der Video-PIC Funktion während einer HD-Videoaufnahme einzelne Bilder schießen. Wie bei Samsungs S4 bietet nun auch das ONE MAX die Möglichkeit des Dual Capture Modus was parallele Foto- oder Videoaufnahmnen mit der Front- und der Rückkamera erlaubt.

HTC_ONE_MAX_5

Auf der Rückseite direkt unterhalb der Kamera haben HTC`s Ingenieure den neuen Fingerprint Scanner verbaut über den der Bildschirm ge- und entsperrt werden kann. Ausserdem lassen sich bis zu 3 Lieblingsfunktionen mit separaten Fingerabdrücken verknüpfen. Die Kritik, die europäische Datenschützer in Bezug auf Apples Fingerprint Scanner TouchID geäussert hatten scheint bei HTC auf taube Ohren zu stoßen. Wie leicht solche Systeme zu manipulieren sind wurde uns allen vom Hamburger Chaos Computer Club (CCC) demonstriert der Apples TouchID ein paar Tage nach der Präsentation schon gehackt hatte.

HTC_ONE_MAXDer Trend zu immer schnelleren Prozessoren lässt HTC  scheinbar völlig unbeeindruckt, denn genau wie im ONE wird auch das ONE MAX „nur“ über den 1,7 Ghz schnellen Snapdragon 600 (APQ8064T), einer Adreno 320 GPU und 2 Gigabyte an RAM verfügen. Vom den intern verbauten 16 Gigabyte Speicher stehen dem User gerade mal 11 Gigabyte zur freien Verfügung. Ein Novum in HTC`s Gerätepolitik ist der wiedereingeführte microSDXC Kartenslot, der Speichergrößen bis zu 64 Gigabyte unterstützt. Das ist aber noch längst nicht alles, denn zusätzlich erhält jeder User für längstens 2 Jahre einen 50 Gigabyte großen Cloudspeicher bei Google Drive.

An weiteren technischen Daten verfügt das ONE MAX über Wlan 802.11 a/b/g/n ac (2,4 & 5 Ghz), Bluetooth 4.0, IR-Sender für Sense-TV, micro-USB 2.0 mit MHL für HDMI, NFC, GPS plus Glonass sowie ein UKW Radio. Auf der Frontseite hat HTC genau wie beim ONE seine breiten Stereo Lautsprecher platziert, die mittels BoomSound einen glasklaren Sound liefern, wie ich mich beim ONE selbst überzeugen konnte. Zudem hat HTC die 3,5 Zoll Kofhörerbuchse mit einem dedizierten 2,5 V Verstärker aufgebohrt.

HTC_ONE_MAX_1Natürlich könnt ihr euch vorstellen, dass solch eine großes Display eine ganze Menge Strom verbraucht und deshalb hat HTC beim ONE MAX neben dem 3300 mAh Akku eine weitere Möglichkeit der Stromzufuhr geschaffen. Das ONE MAX besitzt sog. Pogo PINS zum Andocken des HTC Power Jackets, das weitere 1150 mAh an Leistung liefert und zugleich als Kickstand dient.

Ausgerüstet mit Android 4.3 Jelly Bean und der neuesten Sense Version 5.5 ist das HTC ONE MAX ab Ende Oktober in der Farbe glacial Silber in Deutschland und Österreich für 699 Euro erhältlich. Ich finde, dass HTC hier einen guten Job abgeliefert hat, denn Features wie den microSDXC Kartenslot und die erweiterbare Batterie hatte ich bei früheren HTC Modellen vermisst. Ob der User den Fingerprintscanner einsetzen sollte bleibt jedem selbst überlassen. Persönlich sehe ich keine großen Mehrwert in dem Teil. Die Gefahr das auf diese Weise ein einzigartiges Merkmal einer Person in die falschen Hände gerät würde mich persönlich von einer Nutzung abhalten. Würdet ihr euch persönlich das ONE MAX kaufen? Ich warte gespannt auf eure Kommentare!

Quelle.:

Android-Schweiz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s