Tablet PC`s, die absoluten Outperformer bei den Tech Devices in 2013/2014

Strategy_Analytics_TabletsDer jahrelange Boom bei den Mobiltelefonen bzw. Smartphones scheint sich nun massiv in Richtung der Tablet PC`s zu verschieben. Die Marktforscher von Gartner rechnen für 2013 mit einer Steigerung von 43 Prozent auf mehr als 184 Millionen Geräte gegenüber 120 Mio. in 2012. Für 2014 prognostiziert Gartner einen weiteren Anstieg um ca. 44 Prozent auf dann 263 Millionen Tablet PC`s. Angetrieben wird das Wachstum zu einem großen Teil durch deutlich günstigere Geräte quer durch alle Tabletgrößen.

Auch Google hat den Trend bei den Tablet PC`s längst bemerkt und spricht in seinem Developer Blog von mittlerweile 70 Millionen aktivierten Android Tablets. Aus diesem Grund hat man wohl auch angekündigt zukünftig den Tablets im Play-Store einen deutlich höheren Stellenwert einzuräumen. Neben einer Kennzeichnung von echten Tablet Apps wird es spezifische Bestenlisten geben und allgemein wird Google den bisher vernachlässigten Bereich deutlich stärker promoten. Die angekündigten Änderungen im Tabletbereich des Play Store werden übrigens am 21. November ausgerollt.

Tablet_Outperformer_2013_2

Laut einer Studie von IDGConnect, die dafür 3124 IT und Business Professionals befragt haben ändert sich das Nutzverhalten der Tablet Besitzer zusehends von einem FUN bzw. Freizeit Gerät hin zu einem Arbeitsgerät. Rund 61 Prozent der Befragten haben erklärt, dass sie mittlerweile täglich das Tablet für die Arbeit benutzen. Für Apples IPAD offenbart die Studie schlechte Nachrichten denn 44 Prozent der Tablet Erstkäufer würden heute ein Tablet mit Android dem Kauf eines IPADs von Apple vorziehen. Zudem haben rund 80 Prozent der Nicht-Tablet-Besitzer angekündigt sich in den nächsten 12 Monaten ein Tablet zuzulegen was obige Prognose weiter untermauert.

Tablet_Outperformer_2013 Tablet_Outperformer_2013_1

PC Absatz mit -11% in 2013 & -7% in 2014

Tablet_PC_OutperformerLeidtragende des Tabletbooms sind wie schon länger bekannt die klassischen PC`s (Desktop und Notebook), die laut der Prognose allein in 2013 drastische 11 Prozent auf 303 Millionen Stück einbüßen werden. In 2014 soll der Markt dann nochmals um 7 Prozent auf 281 Mio Geräte einbrechen. Allein der Markt der Ultramobiles unter denen Gartner Ultrabooks und Hybrid-Notebooks zusammenfasst soll sich von seinem niedrigen 2012er Niveau bei 9,7 Millionen Geräten in 2013 auf 18,5 Mio Geräte nahezu verdoppeln. In 2014 erwarten die Marktforscher eine weitere Verdopplung auf dann 39,8 Millionen abgesetzter Ultramobiles.

Mobiltelefone mit +3,7% auf 1,81 Milliarden Stück

Relativ gesättigt auf hohem Niveau präsentiert sich dagegen der globale Markt der Mobiltelefone. Gartner schätzt, das der Gesamtmarkt aus einfachen Feature Phones sowie den intelligenten Smartphones in 2013 um 3,7 Prozent auf 1,81 Milliarden Stück und in 2014 um weitere 5% auf dann 1,90 Milliarden Stück zulegen wird. Den Zuwachs sieht Gartner hauptsächlich bei den Mittelklasse Smartphones in den westlichen Industrieländern während die Low-End Handys in den Entwicklungsländern zulegen werden. Obwohl Gartner das Verhältnis von Feature Phones zu Smartphones nicht genauer aufschlüsselt kann man davon ausgehen, dass es sich bei mehr als der Hälfte aller abgesetzten Mobiltelefone um Smartphones handelt.

Gesamtmarkt +4,7% & +6%, Android +74% & 27% (2013/14)

Tablet_Outperformer_2013_3Zusammengerechnet wird der Gesamtmarkt aller Geräteklassen laut Gartner in 2013 um 4,7 Prozent auf 2,31 Milliarden Geräte und in 2014 um weitere 6 Prozent auf dann 2,48 Milliarden Geräte wachsen. Nach Betriebssystemen aufgeschlüsselt sehen die Analysten für Android die größten Wachstumschancen. Demnach soll in 2013 auf 879 Millionen Geräten der kleine grüne Androide laufen was einer Steigerung von 374 Millionen Stück oder satten 74 Prozent gegenüber 2012 entspricht. In 2014 wird eine weitere Zunahme um 27 Prozent auf dann 1,11 Milliarden Androiden erwartet.

Microsoft mit Rückgang von 4,4% in 2013

Auf den Plätzen folgen Geräte mit Microsofts Windows an Bord, denen in 2013 ein Rückgang von 346 auf 331 Millionen oder 4,4 Prozent Stück ins Haus stehen soll. In 2014 soll es aber wieder einen Zuwachs um knapp 10 Prozent auf 363 Millionen Geräte geben. Gartner rechnet hier wohl mit einer Steigerung beim Verkauf von Tablets mit Windows 8 bzw. 8.1 an Bord.

Apple wächst konstant

Für Apples IOS werden recht konstante Wachstumsraten von 28 bzw. 25 Prozent erwartet was in absoluten Zahlen einem Absatz von 271 bzw. 338 Millionen Geräte für 2013/14 bedeutet.

RIM bis 2014 -44%

Bei Blackberry ehemals RIM (Research in Motion) sieht es weiter ganz düster aus, so rechnen die Analysten mit einem Rückgang von ehemals 34,58 Millionen Geräten auf nur noch 19,29 Millionen in 2014 was einem dramatischen Rückgang von fast 45 Prozent entspricht. Das deutlich schwindende Verbrauchervertrauen ist natürlich hausgemacht denn offiziell hat sich Blackberry zum Verkauf gestellt.

Meine Frage geht natürlich wie immer an die Community und ich würde gerne wissen wie euer momentaner Gerätepark aussieht? Ich freue mich auf zahlreiche Kommentare!

Quellen.:

Android Developers

Heise

IDGConnect

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s