HP`s Chromebook 11 kann ab sofort für 299 Euro bestellt werden

HP_Chromebook_11_1

Mit den Chromebooks von Google ist das so eine Sache denn obwohl mittlerweile eine ganze Reihe an Herstellern ein Notebook mit Googles Chrome OS im Angebot haben, fristen die schlanken Chromebooks nach wie vor nur ein Nischendasein.

HP_Chromebook_11Auch in meinem Gerätepark befindet sich mit dem Samsung XE500C21 eines der ersten Chromebooks überhaupt und ich muss mir selbst eingestehen, dass ich es nur noch gelegentlich nutze. Mit ein Grund für die spärlichen Verkäufe dürfte zum einen das propagierte Cloudstorage Prinzip sein plus die fehlende Möglichkeit lokal attraktive Programme zu installieren. Zu den Vorteilen gehört natürlich die extrem kurze Bootzeit von wenigen Sekunden und die recht häufigen Updates von Chrome-OS die vollständig automatisiert über die Bühne gehen.

Der amerikanische Computergigant, der erst kürzlich eine Armada an neuen Android Tablets angekündigt hatte bringt jetzt mit dem Chromebook 11 einen eigenen Vertreter mit Chrome-OS auf den Markt. Das rund 1,03 Kilogramm leichte Chromebook 11 in weißer oder schwarzer Klavierlack-Optik soll durch seinen Magnesiumrahmen besonders robust und widerstandsfähig sein. Unterhalb des in verschiedenen Farben erhältlichen Keyboards befinden sich die Lautsprecher, die recht laut und klar klingen sollen.

HP_Chromebook_11_4Das 11,6 Zoll große IPS-Display kann seiner Auflösung von 1366 x 768 Pixel mit einem Blickwinkel von 176 Grad glänzen. Die magere Auflösung der verbauten VGA-Webcam von 640 x 480 Pixel sollte für Hangout Video Chats gerade noch passabel funktionieren. Ausstattungstechnisch besitzt HP`s Chromebook neben Wlan 802.11 a/b/g/n und Bluetooth 4.0, 2x USB 2.0 & 1x Video-Out sowie einen micro-USB Anschluß über den das Chromebook aufgeladen wird. Dadurch könntet ihr zur Not auch mal den AC-Adapter eures Smartphones zum Laden verwenden. Der Akku soll übrigens im aktiven Betrieb ganze 6,5 Stunden durchhalten.

HP_Chromebook_11_5

Im Innern des Google-Book verrichtet mit dem 1,7 Ghz schnellen Exynos 5250 ein Cortex A15 Dual-Core Chip aus dem Hause Samsung seine Arbeit. HP hat dem Chromebook 11 neben 2 Gigabyte RAM ein 16 Gigabyte großes SSD-Modul spendiert. Dazu erhält der User von Google für längstens 2 Jahre 100 Gigabyte an Cloudspeicher bei Googles Dienst Drive. Danach werden für diese Kapazität monatlich 4,99 US-Dollar fällig oder ihr wechselt eben den Anbieter.

HP_Chromebook_11_3HP`s Chromebook kann unter anderem bei Amazon ab sofort für 299 Euro vorbestellt werden! Das ähnlich ausgestattete und ebenfalls bei Amazon erhältliche Samsung 303C12 A01 gibt es übrigens schon für 269 Euro zu kaufen. Zudem hat das Samsung Chromebook bei 80 Kundenbewertungen mit 4 von 5 Sternen eine sehr gute Bewertung erhalten. Was haltet ihr von den Chromebooks, die hauptsächlich auf das Konzept Cloudstorage setzen? Ich warte gespannt auf eure Kommentare!

Quelle:

Google

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s