Google Takeout erlaubt nun den Datenexport von Google Kalender und bald auch Gmail

Google_Takeout_Kalender_Mail

Ich gehöre zu den Menschen die hin und wieder versuchen die einmal gesammelten Daten wieder auf ein erträgliches Maß zu kürzen. Trotzdem habe ich das Gefühl das der Datenberg auf unseren digitalen Assistenten immer weiter zunimmt was wohl hauptsächlich die NSA freuen wird. Probleme mit den Datenmassen ergeben sich meist in dem Moment wenn neue Software oder Geräte ins Spiel kommen. Nicht selten steht man dann vor Problemen des Datenexport und -Imports. Aus eigener Erfahrung weiß ich nur zu gut wie viel Gefrickel es oft bedurfte Maildaten aus einem Softwareprodukt in ein anderes zu überführen.

Googles Datenexportdienst Takeout nimmt einem dabei zwar nicht die ganze Arbeit ab aber zumindest den Teil des Datenexports garantiert der Dienst für mittlerweile 14 Google Produkte recht zuverlässig. Neben Google Kontakte, Drive, Google Voice, Profil, Hangouts, Google+ Kreise, Google+ Stream, +1, Google+ Seiten, Blogger, Messenger, YouTube, Google+ Fotos, Standortverlauf kommen nun mit GMail und Google Kalender 2 weitere Produkte hinzu. Während der Export von Google Kalenderdaten ab sofort möglich ist wird der Export eurer Mails aus GMail sukzessive innerhalb der nächsten Wochen freigeschaltet.

Datenexport von GMail und Kalender lässt weitere Auswahl zu

Google_Takeout_GMail_Kalender_1

Zur Erstellung eures persönlichen Datenarchivs häkelt ihr einfach die gewünschten Produkte an und klickt danach auf „Archiv erstellen“. Das Packen des Archiv kann dabei entweder im zip, tgz oder tbz Format erfolgen. Bei der Archivierung eurer Kalenderdaten im ICS Format könnt ihr noch wählen welche Kalender ihr in das Archiv mit einschließen wollt. Ebenso lässt sich beim Export der Gmail Daten, was übrigens im M-Box Format geschieht wählen ob der gesamte Mailbestand oder nur gewisse Labels im Archiv erscheinen sollen.

Google_Takeout_GMail_Kalender

Google_Takeout_Gmail_kalender_3

Vor dem Download eures fertigen Zip Archivs weist euch Google nochmals ausdrücklich darauf hin die Daten nicht auf öffentlichen Computern herunterzuladen damit man stets die volle Kontrolle über seine Daten behält. Klingt ein bisschen wie Ironie wenn man bedenkt, dass sich die NSA nicht nur als weltweiter Datenstaubsauger betätigt sondern mittlerweile auch die Standortdaten von Millionen Handynutzern aufzeichnet.

Google_Takeout_Gmail_Kalender_2

Habt ihr selbst schon einmal Google Takeout zum Export eurer Daten verwendet oder wie heißen eure Favoriten zum Sichern und Exportieren eurer Daten? Ich warte gespannt auf eure Kommentare!

Quelle:

Official Gmail Blog

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s