Vivo XPlay 3S – weltweit erstes Smartphone mit QHD Auflösung von 2560 x 1440 Pixel vorgestellt

Vivo_XPlay3S_1jpg

Mein eigener Lappy hat gerade mal die Hälfte der Pixel und auch mein brandneues Note 3 mit Full-HD Auflösung kann gegen das XPlay 3S nicht mehr mithalten. Mit 2560 x 1440 Pixel ist das Smartphone des eher unbekannten chinesischen Herstellers Vivo das erste 2K Gerät weltweit. Die Pixeldichte des 6 Zoll Boliden liegt bei 490 ppi was im Vergleich zu den 441 ppi des Galaxy S4 und den 468 ppi die das HTC ONE besitzt wiedermal ein guten Tick höher ist. Damit besitzt das Display des XPlay 3S die gleiche Auflösung wie Googles Nexus 10 Tablet nur das hier ein 10 Zoll großes Display zum Einsatz kommt.

Vivo_XPlay3S_2

Punkten kann das Pixelmonster aber auch bei den übrigen technischen Details wie einem 2,3 Ghz Snapdragon 800 mit Adreno 330 GPU und LTE Unterstützung. Satte 3 Gigabyte RAM und 32 Gigabyte an internem Speicher prädestinieren das XPlay 3S für speicherintensive Anwendungen. Der eingebaute microSD Kartenslot erlaubt eine maximale Speichererweiterung um bis zu 64 Gigabyte sodaß ihr im XPlay 3S letztendlich über 100 Gigabyte an Speicher verfügen könntet.

13 Megapixel Kamera mit Blende f/1.8 plus Fingerabdruckscanner

Vivo_XPlay3S_4Bei der Kamerausstattung setzen die Chinesen auf eine Kapazität von 13 Megapixel mit LED und Autofokus, die zudem über eine lichtstarke Blendenöffnung von f /1.8 verfügt. Aber auch auf der Frontseite langen die Chinesen ordentlich hin denn auch hier kommt eine 5 Megapixel Kamera mit Blende f /2.4 zum Einsatz. Unterhalb der rückseitig angebrachten Kamera haben die Ingenieure von Vivo einen Fingerabdruckscanner verbaut. Persönlich halte ich den Trend in immer mehr Geräte einen Fingerabdruckscanner einzubauen für absolut verfehlt. Obwohl die Technik ein mehr an Sicherheit suggerieren möchte ist sie in Wahrheit schon längst im Fall von Apples Touch-ID als Sicherheitsrisiko enttarnt.

Quad-Band-GSM, 2 Band LTE und Stereolautsprecher

Das XPlay 3S unterstützt Quad-Band-GSM, UMTS auf den Frequenzen 850, 1900 und 2100 MHz und das oben genannte LTE auf den Bändern 3 und 7. Dazu kommt selbstredend Wlan sowie Bluetooth 4.0 für Low Energy Profiles. Dazu gesellen sich die Audio Chips ES9018 und OPA2604 die über deutlich verbesserte Klangeigenschaften verfügen sollen. Damit ihr diesen auch wirklich genießen könnt hat Vivo Stereolautsprecher verbaut und legt dem Smartphone einen Satz DTS-Kopfhörer bei.

Vivo_XPlay3S_5

Android 4.3 & Funtouch-OS zu einem Preis von 420 Euro

Vivo_XPlay3S_3Vivo liefert das XPlay 3S mit Android Jelly Bean in der Version 4.3 aus und stülp darüber sein hauseigenes Funtouch-OS. Die Maße des rund 172 Gramm schweren Turbochinesen liegen bei 158,2 x 82,6 x 8,7 mm und damit ist das XPlay 3S rund 7 Milimeter größer als das Galaxy Note 3. Laut Phonearena wird das XPlay 3S umgerechnet 420 Euro kosten aber wohl nicht außerhalb von Chinas Grenzen verkauft werden.

Ob das Gerät hier bei uns in Europa ankommt oder nicht ist eigentlich nebensächlich. Fakt ist das wir aller Voraussicht in 2014 mit einer Reihe von Smartphones rechnen können die über ein 2K Display verfügen. Was haltet ihr vom Trend zum „neuen“ Trend der immer höheren Pixelauflösungen? Ich warte gespannt auf eure Kommentare!

Quelle:

PhoneArena

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s