Weltmarktführer Samsung mischt mit dem Galaxy Tab 3 Lite ab sofort in der Low-Cost Klasse mit

Samsung_Galaxy_Tab_3_Lite

Samsungs Strategie den Markt mit massenhaften Modellvarianten seiner Smartphones und Tablets zu überfluten ist ohne Zweifel für den Laien oft verwirrend und trotz allem extrem erfolgreich. Indem man die Kunden schon recht früh über die billigeren Modelle anfüttert hofft man auf eine langfristige Kundenbindung, die letztendlich bei einer großen Zahl an Usern in der Konsequenz zum Kauf der teuren Premiummodelle führt.

Samsung_Galaxy_Tab3_LiteBetrachten wir den Markt der 7 Zoll Tablets so ist dieser seit Eintritt der beiden Giganten Google und Amazon mit ihren Nexus und Kindle Fire Modellen unter dauerhaften Preisdruck geraten. Diesem Druck versuchen die Konkurrenten nun entweder mit noch günstigeren Preisen oder aber besseren technischen Details zu begegnen. Allerdings hat Google gerade bei seinem Nexus 7 (2013) Tab die technische Details höchstmöglich aufgehängt sodaß es unbestritten momentan kaum einen besseren 7 Zöller auf dem Markt gibt.

Dies scheint auch Marktführer Samsung begriffen zu haben und so präsentierten die Koreaner dieser Tage auf der CES mit der Galaxy Tab Pro Serie Modelle der absoluten High-End Klasse. Mit dem jetzt vorgestellten Galaxy Tab 3 Lite wagt sich der Hersteller nun auch in den Low-Cost Bereich vor. Es dürfte aber völlig klar sein, dass man für einen Preis von geschätzten 190 Euro für die 3G Variante und 120 Euro für das reine Wlan Modell keine Wunderausstattung erwarten darf.

Samsung_Galaxy_Tab_3_Lite_1Fangen wir zuerst bei der Auflösung an die mit 1024 x 600 Pixeln exakt auf dem Niveau des Ur-Galaxy Tab liegt und natürlich kein Amoled sein wird. Dazu gesellt sich bei Sammys Low-Cost 7 Zöller ein Dual-Core Chip der mit 1,2 Ghz, 1 GB RAM und 8 Gigabyte an internem Speicher die allesamt das Mittelmaß Niveau des Galaxy Tab Lite bestätigen. Glücklicherweise hat Samsung nicht am Einbau eines microSD Kartenslots gespart und so lässt sie das Budget Tab um maximal 32 Gigabyte aufrüsten. Bleibt noch die 2 Megapixel Kamera auf der Rückseite, WiFi 802.11 b/g/n, GPS, Bluetooth 4.0 und ein 3600 mAh großer Akku zu erwähnen. Das 310 Gramm schwere Tablet wird ab Start über das etwas ältere Android Jelly Bean 4.2 verfügen. Ob der Samsung Billigheimer ein Update auf KitKat 4.4 erhalten wird bleibt dagegen abzuwarten.

Ob Samsungs Strategie den Low-Budget Bereich im Tabletmarkt zu erobern mit dem Galaxy Tab 3 Lite aufgeht werden erst die Absatzzahlen in der Zukunft zeigen. Aber auch wenn das Tablet letztendlich kein Geld abwerfen sollte darf man Samsungs langen Atem nicht vergessen, denn meiner dient das Tab 3 Lite ausschließlich der Eroberung weiterer Segmente. Was haltet ihr vom Galaxy Tab 3 Lite oder wieviel Tab brauchts für euch zu welchem Preis? Ich warte gespannt auf eure Kommentare!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s