Präsentiert OPPO das Find 7 mit 2K Display und neuartiger MEMS Kamera auf dem MWC?

OPPO_Find7_1

In genau 4 Wochen startet der Mobile World Congress in Barcelona und damit nach der CES die mittlerweile zweite Technologiemesse in diesem Jahr. Im Vorfeld einer jeden Messe gelangen von den einzelnen Herstellern teils bewusst teils durch Unachtsamkeit Infos über neue Modelle an die Öffentlichkeit.

OPPO_Find7_2Schon seit Wochen ranken sich die Gerüchte um das „Find7“ dem nächsten Flaggschiff des chinesischen Herstellers OPPO. Mit seiner per Twitter angekündigten Info das man selbst auf dem MWC sein wird kann man nun davon ausgehen das die Chinesen dort ihr neues High-End Smartphone präsentieren werden. Vermutlich wird man die Messe aber auch dazu nutzen neue Details über die Kooperation mit der amerikanischen Custom-ROM Schmiede CyanogenMOD zu verkündigen. Mit Cyanogen im Schlepptau erhoffen sich die Chinesen eine deutlich Steigerung ihres Bekanntheitsgrades während die US-Boys in OPPO einen Hardwarepartner für die Realisierung und den Aufbau einer eigenen Smartphone Marke gefunden haben. Mein Kollege Steven hat auf meiner Partnerseite Android-Schweiz eine detaillierte Übersicht zu OPPO veröffentlicht, die ich euch hiermit empfehlen möchte.

Kommen wir nun zum Find 7, das laut einem Bericht der chinesischen CNBeta mit einem 5,5 Zoll großen 2K Display aus Gorilla Glas 3 ausgestattet ist, das über eine Auflösung von 2560×1440 Pixeln und damit einer Pixeldichte von gigantischen 538 ppi verfügt. Das Display wird übrigens vom japanischen Hersteller JDI kommen hinter dem sich unter anderem Sony verbirgt. An Bord des High-End Boliden wird neben einer frontseitigen 5 Megapixel Kamera ein weiteres Modul mit 13 MP auf der Rückseite verbaut sein. Laut der Gerüchte wird die Kamera auf der MEMS Technologie basieren, die neben einer Reihe von neuartigen Effekten auch den von der Lytro-Cam bekannten Modus der Lichtfeldfotografie beinhaltet. Bei dieser Aufnahmemethode wird es möglich sein den Fokuspunkt erst nach der Aufnahme des Bildes individuell zu verändern.

Nicht gespart hat OPPO auch bei der CPU Ausstattung wo man mit dem neuen Snapdragon 800 (MSM8974AB) auf Qualcomms derzeit schnellsten Chip setzt, der mit einer Taktfrequenz von 2,3 Ghz plus vermuteten 3 Gigabyte an RAM für mächtig Dampf im Find 7 sorgen wird. Im Gegensatz zum Snapdragon 800 mit 2,2 Ghz werden beim 100 Mhz schnelleren Modell die Taktfrequenzen der Adreno 330 Grafikeinheit (GPU) und des LPDDR3 RAM`s auf 550 bzw. 933 Mhz angehoben. Außerdem soll das Find 7 mit 16 Gigabyte Speicher, einem microSD Kartensteckplatz und LTE ausgerüstet sein. Das soviel Technik auch seinen Preis haben muss wird wohl jedem klar sein und so spekuliert CNBeta und der Blog OPPO Insider auf knackige 599 Euro (3598 Yuan). Allerdings habe ich nach Aufruf einer Umrechnungsseite für Yuan-Remimbi einen Wert von 434 Euro herausbekommen was sich wesentlich besser anhört.

OPPO_Find7

Egal wann und für welchen Preis OPPO sein Find 7 anbieten wird, die China-Companys wie OPPO und auch XIAOMI (MI3) werden langsam aber sicher erwachsen und schütteln dabei sukzessive ihr Billigheimer Image ab. Persönlich glaube ich das wir in 2014 noch eine ganze Menge an News von den Herstellern aus dem großen Reich der Mitte hören werden. Was haltet ihr von den Daten des Find 7 oder überhaupt von Smartphones aus China? Ich warte gespannt  auf eure Kommentare!

Quellen:

CNBeta

OPPO Insider

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s