Google Patent – Mobiles Gerät eingewickelt vom allumfassenden Display

Google_Display_Patent

Die Evolution bei Smartphones und Tablets ist meiner Meinung nach recht fortgeschritten, wenn wir davon ausgehen das sich bis auf Änderungen technischer Details und hie und da ein bisschen Kosmetik nicht wirklich Großes (Innovatives) von Modell zu Modell verändert. Die große Masse der User ist dagegen schon heute mit der Leistung ihrer smart Devices mehr als zufrieden und teils sogar überfordert und würde sich daher wohl eher Fortschritte beim Handling und der Bedienung wünschen.

Google_Display_Patent_2Bei den jetzt von Google zum Patent angemeldeten Designskizzen wird mehr als deutlich, dass sich Googles Kreativköpfe schon längst Gedanken um eine sinnvolle Fortentwicklung bei der Nutzung mobiler Geräte machen. Dabei ist das Konzept so simpel wie genial, denn laut Google plant man die aktuelle Bauweise der Geräte dahingehend zu verändern das wir künftig „NUR“ von einem Display mit elektronischem Gerät sprechen. Ihr müsst euch das so vorstellen, das sowohl der den Bildschirm umspannende Rahmen wie auch die anzeigefreien (schwarze Rahmen) Zonen komplett wegfallen. In Googles Design steht somit der gesamte Bereich des Displays für die Nutzung zur Verfügung und könnte von Anzeigeelementen eingenommen werden.

Das Display besteht dabei aus dem heute bekannten Hauptbereich sowie Elementen wie Info-Tickern, Kalender, Uhren oder Wetter Anzeigen, die an den Rändern positioniert werden. Vorteil dieser Anordnung wäre das die Info Elemente unabhängig vom Hauptbereich angezeigt werden könnten und somit eine deutliche stromsparende Nutzung möglich wäre. Testet euch mal selbst wie oft ihr euer Smartphone nur einschaltet um die Uhrzeit, das Wetter oder irgendwelche Statusmeldungen abzurufen.

Google_Display_Patent_1Als weitere Idee denkt Google daran den Rand um den Hauptbereich mit Wallpaper zu belegen, sozusagen ein Customizing ohne Cases und Hüllen. Allein diese Idee sehe ich recht kritisch, ist es doch für die meisten User von gerade großformatigen Smartphones überlebenswichtig sog. Screenbumpers, Protektoren oder andere Schutzhüllen um ihre Geräte zu hüllen. Die vollmundigen Aussagen der Hersteller wie kratz- und stoßfest heutige Displays erweisen sich in der Realität oftmals als viel zu optimistisch.

Wieviel von Googles Ideen in zukünftige Produkte einfließt wird sich erst noch zeigen. Persönlich gehe ich allerdings davon aus das wir eine zunehmende Ausweitung der smarten Geräte auf sog. Wearable Devices wie Uhren, Brillen sowie Oberflächen aller Art sehen werden. In Kombination mit der fast marktfähigen Technologie der flexiblen Displays ergeben sich schier unbegrenzte Möglichkeiten zur Anzeige von Informationen. Vielleicht werden wir deshalb eines Tages vom Aussterben der Smartphone & Tablet Dinos sprechen und uns darüber amüsieren wie wir uns soviele Jahre mit diesen Anzeige-Brettchen abgeben konnten.

Wohin denkt ihr wird zukünftig die Reise bei den smarten Gadgets gehen? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Quelle:

Phandroid

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s