Prognose – Absatz von 30 Millionen Smartphones für 2014 in Deutschland erwartet

140207_Smartphones

Der Boom bei den Smartphones wird auch in 2014 weitergehen. Das ist die entscheidende Kernaussage die man aus den Untersuchungen des European Information Technology Observatory (EITO) herauslesen kann. Im Vergleich zum Vorjahr würde der Absatz damit um gut 12 Prozent zulegen. Schaut man sich zudem die Zahlen von 2011 an, als man 15,9 Millionen Smartphones absetzen konnte würden sich die Verkäufe in 4 Jahren damit fast verdoppeln.

Bei den Umsätzen hätte ich persönlich mit einem anderen Ergebnis gerechnet aber auch hier erwartet die BITKOM eine deutliche Ausweitung auf 9,3 Milliarden Euro und damit ein Plus von 10 Prozent gegenüber 2013. Grund für die Steigerung dürfte die starke Nachfrage nach hochwertigen High-End Geräten sein wobei ich aufgrund des Konkurrenzdrucks mit einem anhaltenden Preisverfall und damit geringeren Umsätzen gerechnet habe. In 2014 werden beim Kauf eines neuen Mobiltelefons mit rund 82 Prozent die Smartphones das Maß aller Dinge sein. Demnach erreichen die Feature Phones auch einfache Handys nur noch einen Anteil von 18 Prozent was sich bei den Umsätzen mit gerade mal 3 Prozent niederschlägt.

Auch im achten Jahr des Smartphone-Booms ist die Begeisterung bei den Verbrauchern ungebrochen, sagt Jens Schulte-Bockum, BITKOM-Präsidiumsmitglied. „Smartphones sind die Treiber des digitalen Wandels – nicht nur im Telekommunikationssektor. Auch in anderen Bereichen schieben sie ganz neue Geschäftsmodelle an.

Und er fügte hinzu:

Smartphones sind heute schon Mittelpunkt des digitalen Lebens: Wir zahlen, planen und buchen mit ihnen. Künftig werden sie weitere Bereiche erobern, durch neue Anwendungen etwa im Automotive- oder Gesundheits-Bereich. Rund um Smartphones entstehen so neue Ökosysteme, die enorme Chancen gerade auch für junge Unternehmen bieten.

Dem kann ich mich nur anschließen, denn ausgehend von weiteren technischen Leistungssteigerungen werden Smartphones aber auch Tablets zunehmend Geräte wie Desktop PC`s und Laptops vom Markt verdrängen. Allerdings müssen die Entwickler von Android Apps noch einige Klimmzüge veranstalten um ihre Apps speziell für die produktiven Bereiche sprich die Business Welt fit zu machen. Gibt es unter euch jemanden der aktuell nur noch auf Mobilgeräte setzt? Ich warte gespannt auf eure Kommentare!

Quelle:

BITKOM

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s