Aldi Talk eliminiert ab dem 3. März die Roaming Gebühren im europäischen Ausland

Aldi_Talk_Roaming_OFF_1

Langsam aber sicher geht der Winter zu Ende, der zumindest in meinen Regionen bisher fast ohne Minusgrade verlaufen ist und der Blick richtet sich in Richtung Frühling und die kommende Feriensaison des nächsten Sommer. Ein alljährliches Ärgernis vieler Urlauber sind die sogenannten Roaming Gebühren, die immer dann fällig werden wenn im Ausland Gespräche aus der Heimat getätigt oder empfangen werden. Seit Jahren ist die EU-Verwaltung nun schon dabei diese für den Verbraucher recht hohen Vermittlungsgebühren zu begrenzen.

AldiTalk_Roaming_OFFNun prescht Lebensmittel Discounter mit seinem gleichnamigen „Aldi Talk“ voran und verkündet das AUS bei den Roaming Gebühren für das benachbarte EU-Ausland. Ab dem 3. März werden die Gespräche in der EU bei Nutzern von Aldi Talk zu den gleichen Konditionen abgerechnet wie in Deutschland. Detailliert bedeutet dies das für ankommende Gespräche aus der gesamten EU sowie der Schweiz, Liechtenstein, Norwegen und Island keinerlei Extragebühren mehr anfallen. Abgehende Gespräche sind zumindest zwischen Aldi-Talk Nutzern ab 3 Cent pro Minute möglich.

Dennoch gibt es auch hier Einschränkungen denn speziell für Deutschland gebuchte Flatrate Packages und diverse Smartphone Optionen sind auch weiterhin nur in Deutschland nutzbar. Allerdings bietet Aldi Talk zu einem Preis von 4,99 Euro extra Sprach- und Datenpakete für das Ausland die eine Gültigkeit von 7 Tagen besitzen. Hierbei gibt es eine Änderung bezüglich des Umfangs denn anstatt der 60 Minuten bzw. 60 Megabyte könnt ihr zukünftig über 120 Telefonminuten bzw. 120 Megabyte an Datenvolumen verfügen.

Der Vorstoß von Aldi Talk wird ganz sicherlich innerhalb kürzester Zeit zu einem Nachziehen der Konkurrenz führen. Beim extrem wettbewerbsintensiven Prepaid Markt wird es sich wohl kaum ein Anbieter lange leisten können solche Optionen nicht im Programm zu führen, möchte er nicht Gefahr laufen vom Markt verschluckt zu werden. Damit dürfte diesen Sommer auch endlich das lästige Kaufen und Wechseln von lokalen Prepaid Karten in den Smartphones ein Ende finden. Alternativ könntet ihr, zumindest wenn es sich um den Urlaub handelt auch den Power-OFF Button eures Androiden betätigen!

Quelle:

TelTarif

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s