Samsung rollt KitKat 4.4.2 für das Galaxy S4 aus und nennt 14 weitere Update Kandidaten

Samsung_Galaxy_S4_Testfirmware-KitKat_4.4.2

Nachdem Samsung vor ein paar Wochen mit dem Rollout von KitKat 4.4.2 für das Galaxy Note 3 begonnen hat ist nun das Galaxy S4 an der Reihe mit der Schokoriegel Version beliefert zu werden. Wie zuvor beim Note 3 machen auch beim Galaxy S4 zuerst unsere östlichen Nachbarn, genauer die S4 User aus Russland den Anfang. Zudem scheinen in einer ersten Welle nur Modelle mit dem Samsung eigenen Eynos Octa-Core (GT-I9500) Prozessor ein Update zu erhalten während die Variante mit der Snapdragon CPU (GT-I9505) weiter auf Standby bzw. Android 4.3 verharrt.

Samsung_Galaxy_Note3_KitKat442_Rollout_9Wenn wir nun auf die Neuerungen zu sprechen kommen dann könnte ich mir eigentlich das ganze Geschreibe sparen und euch einfach einen Link zum Changelog des Galaxy Note 3 posten. Denn wie beim stiftbasierten Phablet wird es neben allgemeinen BugFixes und Performance Steigerungen hauptsächlich um optische Details an der UI gehen. Zu den auffälligsten Änderungen gehören dabei sicherlich die weißen KitKat Icons in der Benachrichtigungsleiste sowie ein dedizierter Kameraschnellzugriff den Samsung  rechts unten auf dem Lockscreen platziert hat. Zudem werden auf dem Lockscreen künftig die Album-Cover des Musikplayers in Vollbild angezeigt.

Weitere Neuerungen betreffen ein verbessertes Keyboard Layout bei der Nutzung im Landcape Mode und die Wahl Googles Hangouts App als Standard SMS App einzurichten. Spielereien wie ein neuer Emoji Support, was soviel wie Smileys auf japanisch bedeutet erwähne ich hier nur der Vollständigkeit halber und halte ich für reine Spielerei. Wenn ihr anschauen möchtet wie das bei meinem Galaxy Note 3 ausschaut dann verweise ich auf den Artikel zum KitKat 4.4.2 Update meines Galaxy Note 3.

Galaxy Note mit Wlan & Zugriffsproblemen bei der externen SD-Karte

Samsung_Galaxy_Note3_Kitkat442_SDKarte_LöschenWo Licht ist, ist natürlich auch Schatten und so darf nicht unerwähnt bleiben das es nach dem Update beim Note 3 vereinzelte Störungen beim Wlan Empfang aufgetreten sind. Schwerer wiegen dagegen die Zugriffsprobleme auf die externe SD-Karte wo es mit einer ganzen Reihe von Apps nicht mehr möglich ist Dateien auf die SD-Karte zu kopieren oder zu löschen. Auch das Erstellen von Ordnern versagte bei etlichen Apps wie Dateimanagern und Musik- und Videoplayern. Schuld daran ist eine Änderung in  der Zugriffs API von Google, die von den Herstellern der Apps erst durch ein Update ihrer Apps angepasst werden muss. Bei Google selbst scheint dieses Problem nicht wirklich eines zu sein, bedenkt man doch das kein Gerät der Nexus Reihe einen microSD Kartenslot an Bord hat. In Anbetracht der Tatsache, dass es sich beim Galaxy S4 um einen Blockbuster mit mehr als 40 Millionen verkaufter Geräte handelt hoffe ich das Samsung eine Menge Teststunden mit der Firmware absolviert hat.

Wie immer werden die Updates in sog. Wellen ausgerollt, sodaß es unter Umständen noch Tage bzw. Wochen dauern kann bis euer Galaxy S4 an der Reihe ist. Die Erkenntnis das in aller Regel brandingfreie Modelle zuerst beliefert werden hatte Samsung zuletzt beim Note 3 in Deutschland außer Kraft gesetzt wo das Update bei Providern wie T-Mobile und Vodafone schon begonnen hat während freie Modelle mit „DBT“ (deutsches Modell) noch warten müssen. Falls bei euch längerfristig keine Update-Meldung erscheint könnt ihr auch manuell auf das Vorhandensein eines Updates prüfen. Ruft dazu über das Menü “Systemeinstellungen – Allgemein – Über das Gerät – Software Update” den Punkt “Aktualisieren” auf. Natürlich lässt sich das Update auch über das Samsung Tool KIES einspielen, das ich aber aufgrund zahlreicher Probleme seit Monaten nicht mehr verwendet habe.

Samsung USA veröffentlicht offizielle Liste mit Galaxy Modellen, die ein Update auf KitKat 4.4.2 erhalten

Vor kurzem erst veröffentlichten die Jungs von Phandroid eine eher inoffizielle Liste welche Galaxy Modelle zukünftig noch mit einem Update auf KitKat 4.4.2 rechnen können. Problem an der Sache war neben der fehlenden Bestätigung durch Samsung, dass es sich bei der Liste überwiegend um US-Modelle gehandelt hatte. Jetzt schiebt Samsung USA eine offizielle Liste von 14 Kandidaten hinterher bei denen zumindest 13 davon auch bei uns in Europa im Handel sind. Das Galaxy Light wurde dagegen hauptsächlich über T-Mobile USA verkauft. Wie Sammobile heute berichtet wurde die Liste in Europa von Samsung Polen, der neuen Speerspitze Samsungs im Osten offiziell bestätigt.

  • Galaxy Note 3
  • Galaxy Note II
  • Galaxy S4
  • Galaxy S4 mini
  • Galaxy S4 Active
  • Galaxy S4 zoom
  • Galaxy S III
  • Galaxy S III mini
  • Galaxy Mega
  • Galaxy Light
  • Galaxy Note 8.0
  • Galaxy Tab 3
  • Galaxy Note 10.1
  • Galaxy Note 10.1 2014 Edition

Seit ihr selbst Besitzer eines Galaxy S4 oder eines der anderen 14 Galaxy Modelle und wartet schon sehnsüchtig auf das KitKat Update, dann lasst es mich wissen. Ich freue mich wie immer auf eure Kommentare!

Quellen:

Sammobile S4 KitKat

Sammobile KK Updatelist

4 Gedanken zu “Samsung rollt KitKat 4.4.2 für das Galaxy S4 aus und nennt 14 weitere Update Kandidaten

  1. hi
    hab das S4 jetzt mit 4.4.2 und wünschte ich hätte wieder die alte Version. auch beim S4 kann man mit vielen Apps nicht mehr auf die SD Karte schreiben…

    • Hy Sigma, das war klar denn das Problem liegt bei Googles Android und genauer beim Fehlen einer Gruppenberechtigung. Somit kannst Du für die Zukunft davon ausgehen, das alle Smartphones mit Kitkat plus externer Speicherkarte vor dem gleichen Problem stehen!

    • Hy Peter, verfügt das Tab 3 8.0 über ein microSD Slot, denn dann werden die Besitzer mit der gleichen Problematik mit den Schreibrechten konfrontiert wie beim Note 3 & dem S4!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s