MWC 2014 NEWS – Next Generation YotaPhone mit 5 Zoll AMOLED & zweitem Full Touch Electronic Paper Display

YOTAPHONE_nextG (1)

Fast schon regelmäßig stoßen die Hersteller beim Entwickeln neuer Smartphone Generationen an die Grenzen der physikalischen Gesetzmäßigkeiten. Auffallend deutlich werden diese Zusammenhänge beim Wunsch der User nach immer größeren Displaydiagonalen in Kombination mit den steigenden Auflösungen bis hin zum aktuellen 2K bzw. 4K Bereich. Dies wiederum stellt die Hersteller der lebenswichtigen Stromquellen, die Batteriehersteller vor immer neue Herausforderungen, wobei der Wettlauf dem Hase / Igel Rennen gleicht.

Denn ganz gleich wie sehr die Kapazitäten im Akkubereich auch zu wachsen scheinen, die Ausbeute beim durchschnittlichen Smartphoneuser beläuft sich oftmals nur auf 1 bis maximal 2 Nutztage. Zukünftige Entwicklungen müssen deshalb massiv an revolutionären Energiesparmechanismen arbeiten oder die Hersteller von Akkus fokussieren sich auf ganz neue Speichermaterialien wie das der amerikanische Batteriehersteller Amprius vormacht, der Silizium anstatt Graphit einsetzt und dadurch bis zu 20% mehr Energieausbeute erhält.

YOTAPHONE_nextG (2)Der russische Smartphone Hersteller YotaDevices beschreitet mit seinem YotaPhone einen etwas anderen aber nicht weniger interessanten Weg, denn im YotaPhone ist neben einem energiehungrigen 5 Zoll AMOLED Display ein weiteres 4,7 Zoll großes EPD Display verbaut. Beim Electronic Paper Display handelt es sich um ein sog. E-Ink Display, dass seinen Zustand also die Anzeige auch ohne die regelmäßige Zuführung von Strom erhält. Dieser auch als Dauer ON Display bezeichnete Bildschirm benötigt lediglich bei Anzeigewechseln Strom was sich laut des Herstellers in mehr als 50 Stunden Anzeigedauer bei der alleinigen Nutzung des E-Ink Displays bemerkbar macht.

Eine der wesentlichsten Änderungen beim neuen Modell besteht aber in der Möglichkeit das komplette EPD Display per Touch Control zu steuern während beim ersten Yotaphone nur ein begrenzter Randstreifen zur Steuerung zur Verfügung stand. Das Electronic Paper Display ist übrigens bestens für die Anzeige von Status Nachrichten, Texten, E-Books oder Newspaper geeignet.

Konnte man bei der letztjährigen Präsentation des Vorgängers und Urmodells Yotaphone noch getrost von einer Machbarkeitsstudie sprechen hat YotaDevices nun beim YotaPhone „Next Generation“ kräftig an der Leistungsschraube gedreht. Neben dem schon erwähnten 5 Zoll AMOLED und dem 4,7 Zoll EPD Display setzen die Russen auf einen 800er Snapdragon von Qualcomm, NFC, IHF Audio sowie Wireless Charging. Zudem ist das Next Generation Yotaphone gegenüber dem Vorgänger deutlich dünner, stylischer und kommt dazu mit abgerundeten Ecken. Für die Entwickler von speziell auf das next Generation YotaPhone zugeschnittenen Apps hat der Hersteller sein Yotaphone SDK bereitgestellt.

Yotaphone_SDKDas Next Generation YotaPhone wird im 4. Quartal 2014 in den EMEA Staaten (Europe, MiddleEast & Afrika) und drei Monate später in den USA und Asien zu haben sein. Für die Besitzer des ersten YotaPhone wird es ein Discount Programm zum Update auf den Nachfolger geben. Zu einem möglichen Preis hat sich der Hersteller bei dem langen Zeithorizont natürlich noch nicht geäußert. Persönlich halte ich das Electronic Paper Display in Kombination mit dem AMOLED für eine Superidee sowohl Funktionalität als auch Stromsparmechanismen auf eindrucksvolle Weise zu kombinieren. Was das EPD in der Realität zu leisten vermag müssen natürlich erste Reviews beweisen.

Was haltet ihr vom Next Generation Yotaphone und würdet ihr euch ein EPD Display für euer aktuelles Smartphone wünschen? Ich warte gespannt auf eure Kommentare!

Quelle:

YotaDevices Pressemeldung

Advertisements

Ein Gedanke zu “MWC 2014 NEWS – Next Generation YotaPhone mit 5 Zoll AMOLED & zweitem Full Touch Electronic Paper Display

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s