MWC 2014 NEWS – VNC Automotive integriert euren Androiden in das Infotainment im Auto

VNC_Automotive

Im Schlepptau der boomenden Smartphones und Tablets erobert Google immer weitere Bereiche unseres täglichen Lebens und ist nun dabei zum Sprung auf den riesigen Markt der Automobilindustrie anzusetzen. Denn auch im Auto indem viele Menschen einen Großteil ihrer täglichen Zeit verbringen wird neben reiner Navigation das Netz der Netze und die Kommunikation per Mail & Messenger immer wichtiger. Aber auch als Frontend für das Fahrzeugmanagement ließe sich Googles OS ganz sicher gut verwenden.

RealVNC ein Anbieter von Remote Access Software und einer der Gründungsmitglieder des Car Connectivity Consortium hat sich deshalb zum Ziel gesetzt mobile Geräte und deren Applikationen nahtlos und sicher in das Fahrzeug Infotainment zu integrieren. Unter VNC Automotive hat der Hersteller nun ein System vorgestellt, das es euch erlaubt das Display eures Androiden in Echtzeit auf den touchsensitiven Monitor der HeadUnit im Auto zu projizieren und dort zu steuern. Durch seine langjährigen Erfahrungen auf dem Gebiet der Remote Software hat RealVNC die Software auf Plug & Play Basis realisiert. Einzige Voraussetzung zur Nutzung mit eurem Androiden ist die Installation einer speziellen VNC Server App. Auf Wunsch des Herstellers liefert VNC aber auch eine embedded Version seiner Server App, die als Preinstalled MirrorLink schon in der Herstellung auf die Smartphones wandert.

VNC_Automotive_1

Datenübertragung per USB oder Wifi auf Basis des RFB4 bzw. RFB3.8 Protocol

Die Datenübertragung, die per USB, Bluetooth oder Wifi stattfinden kann basiert dabei auf dem RFB4 Protocol, unterstützt aber auch MirrorLink Systeme die auf dem älteren RFB3.8 Protocol basieren. Ist euer mobile Device erstmal mit der Head Unit verbunden können die Apps neben der Bedienung per Touchscreen auch noch über mögliche Bedienknöpfe in der Mittelkonsole oder im Lenkrad gesteuert werden. Auf diese Weise könnt ihr den gesamten Content eures Androiden wie Navigations- und Kommunikationsapps, aber auch Musik und Videos auf der Head Unit nutzen.

VNC_Automotive_2

CAR Head Unit kommuniziert mit externen Rechnersystemen

Auf der anderen Seite kann mit der Head Unit aber auch ein Kontakt zu einem externen Rechnersystem hergestellt werden auf dem ein weiteres Pendant der VNC Server App seinen Dienst verrichtet. Als sinnvolle Anwendungen könnten Aussendienst Mitarbeiter Zugriff auf ihre Firmenrechner erhalten oder Support Mitarbeiter der Automobilfirmen mögliche Störungen per Ferndiagnose analysieren und bestenfalls gleich Remote beheben. Spielt man die Möglichkeiten in aller Ruhe durch dann wird das Auto in Kürze zur ganz normalen Internetzone indem ihr wie selbstverständlich all eure mobilen Dienste nutzen könnt. Entwickler erhalten darüber hinaus die Gelegenheit auf Basis des VNC Mobile Viewer und Server SDK`s Anwendungen zu kreieren. Ein System mit Zukunft was meint ihr? Ich freue mich auf euer Feedback!

Quellen:

RealVNC Automotive

RealVNC Automotive Brochure

RealVNC Automotive How it works

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s