Samsung Galaxy S5 – Russen schicken Flaggschiff auf Tauchfahrt

Samsung_Galaxy_S5_Tauchfahrt_1

Im Rahmen des diesjährigen MWC in Barcelona hatte Samsung am 24. Februar mit dem Galaxy S5 sein neuestes Flaggschiff vorgestellt. Neben den neuen Features wie einer verbesserten Kamera, dem Fingerprint Scanner & Herzfrequenz Sensor hagelte es vor allen Dingen lautstarke Kritik am Design des S5, das wie von Samsung gewohnt komplett aus Polycarbonat und damit lapidar aus Plastik besteht. Obwohl Plastik nicht zu unterschätzenden Vorteile bezüglich Gewicht und Funkeigenschaften besitzt war der überwiegende Teil der Community davon ausgegangen das Samsung zumindest einen Variante mit Aluminium Body präsentieren wird.

Samsung_Galaxy_S5_Tauchfahrt_3Nichtsdestotrotz haben die Südkoreaner ihrem neuen Boliden eine IP-67 Zertifizierung spendiert, nach der das S5 staubdicht ist und schon mal den einen oder anderen Regenschauer oder Wasserspritzer einer Dusche oder beim Spülen aushalten sollte. Die Definition des zeitweiligen Untertauchens sollte man hierbei nicht als Tauchfähig missverstehen, denn im eigentlichen Sinne ist hier der versehentliche Fall des Smartphones in einen Swimming Pool oder das kurze Eintauchen ins Bierglas gemeint, wer auch immer das machen sollte. Allerdings existieren stets wagemutige Tester wie die Jungs des russischen Techblogs Mobile Review, die das Galaxy S5 in ihrem Video auf Tauchfahrt schickten. Den Unterwasserspaziergang absolvierte das S5 in 1 Meter Wassertiefe für längstens 8 Minuten, wobei das Wasser dazu noch recht schmutzig ist. Zur Funktionsüberprüfung haben die Tester das S5 während des Tauchens mehrmals angerufen.

Samsung_Gaalxy_S5_Tauchfahrt_2Wie ihr in dem Video sehen könnt hat das S5 die Prozedur völlig unbeschadet und im Innern einigermaßen trocken überstanden. Das Video zeigt dabei sehr schön, dass das Wasser zwar innerhalb des Backcovers eindringen konnte aber letztendlich von der im Deckel befindlichen Gummidichtung abgehalten wurde. Während das Innere der microUSB Portabdeckung ebenfalls vom Wassereinbruch verschont geblieben ist muss man natürlich im offenen Kopfhörer Anschluss mit einem Wassereintritt rechnen. Ob sich das Wasser in der Headphone Buchse in Zukunft negativ auf die Funktionalität der Buchse bzw. das ganze Smartphone auswirkt kann ich nicht beurteilen. Persönlich würde ich auf jeden Fall von einem Tauchgang mit dem Galaxy S5 Abstand nehmen.


Was wäre für euch der grösste Vorteil den euch ein IP zertifiziertes Smartphone bieten kann? Ich warte gespannt auf eure Kommentare!

Quelle:

MobileReview

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s