Xiaomi kopiert Pressy und bittet die Community um Namensvorschläge

Xiaomi_Klickbutton

Wer schon einmal zwecks Finanzierung einer Idee oder gar Erfindung bei einer Bank vorstellig gewesen ist wird das Problem kennen, denn Dinge von denen die Herren Bänker wenig bis gar nichts verstehen unterstützen sie nur ungern. Wohl mit ein Grund warum sich die Idee der Crowfundingplattformen auf denen private Geldgeber für sie interessante Projekte finanziell unterstützen können so rasend schnell durchgesetzt haben. Mit zu den erfolgreichsten gehören dabei die US Companys Kickstarter und Indiegogo, die in mehreren 10 000 Projekten weit über 1 Milliarde US-Dollar an Spenden eingesammelt haben.

Bei einem von Kickstarter initiierten Projekt haben die Erfinder von Pressy einem programmierbaren Extra-Button für die Kopfhörer Buchse um 40000 US-Dollar Unterstützung gebeten wobei letztendlich 700000 US-Dollar herausgekommen sind. Laut Pressy Homepage sollte die Auslieferung des kleinen Klickbutton im Frühjahr 2014 beginnen und 27 US-Dollar pro Gadget betragen. Soweit zur Vorgeschichte von Pressy, die anscheinend trotz des immensen finanziellen Zuspruchs schlicht vergessen haben ihr Produkt rechtssicher zu patentieren.
Xiaomi_Klickbutton_2

Clever little Xiaomi Gadget

Wie wichtig die rechtzeitige Patentanmeldung selbst bei einem Kickstarter Produkt sein kann beweist nun ein aktueller Google+ Eintrag von Hugo Barra (ex Vicepresident of Product Management bei Google) und jetziger Manager beim chinesischen Smartphone Hersteller Xiaomi. In einem knappen Post stellt er seinen Lesern ein „clever little Xiaomi Gadget“ vor das Pressy bis auf das ITüpfelchen gleicht. Eingesteckt in die Headphone Buchse lassen sich mit Xiaomis Gadget auf die Schnelle Bilder schießen, der Blitz einschalten, Telefonate aufzeichnen ohne dabei das Smartphone entsperren zu müssen. Insgesamt lassen sich bis zu 10 Aktionen programmieren, die durch verschiedene Klickactions ausgelöst werden.

What should we call it? Mi Button? Mi Key? Mi Press?

Xiaomi_Klickbutton_1Aber nicht nur wegen der Vorstellung des „Neuen“ Xiaomi Gadgets hat sich Hugo Barra an die Community gewandt sondern auch mit der Bitte um Namensvorschläge. In den bis jetzt mehr als 179 Kommentaren ist dabei interessanterweise nicht nur einmal als Vorschlag der Name „Pressy“ aufgetaucht. Mit zu den besten Vorschlägen gehören für mich „ClickMi“, „KlickMi“, „PressMi“, „PushMi“ und „TouchMi“. Laut der Kommentare soll das Klickable Gadget von Xiaomi nur wenige US-Dollar und damit ein Minimum von Pressy kosten, die heftige 27 US-Dollar für ihr Gadget verlangen. Geht man von der vereinnahmten Summe von fast 700000 US-Dollar aus könnten die Macher von Pressy den Preis wesentlich tiefer ansetzen was sich über einen erhöhten Bestelleingang wohl wieder amortisieren würde. Übrigens hat Hugo Barra nicht eindeutig erwähnt ob der China Klickbutton ausschließlich den Smartphones von Xiaomi vorbehalten ist. Was haltet ihr von der Clone-Copy-Story und findet ihr es verwerflich was Xiaomi hier abzieht? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Quelle:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s