App Review „FireChat“ – Mesh basierter Messenger bietet Chatten ganz ohne Datenverbindung?

Firechat_2

Laut Wikipedia ist in einem vermaschten Netzwerk (engl. Mesh) jeder Netzwerkknoten mit einem oder mehreren anderen verbunden. Die Informationen werden von Knoten zu Knoten weitergereicht, bis sie das Ziel erreichen. Wenn jeder Teilnehmer mit jedem anderen Teilnehmer verbunden ist, spricht man von einem vollständig vermaschten Netz.

Die App Entwickler von Open Garden haben mit FireChat nun einen Messenger der besonderen Art kreiert, der sich zur Kommunikation den Eigenschaften eines Mesh basierten Netzwerks bedient. Im Mesh Netzwerk wird nicht punktuell von einem Smartphone zum anderen kommuniziert sondern alle Geräte fungieren quasi als Kettenglieder. Die Reichweite vergrößert sich also proportional zur Anzahl der FireChat-User. Was in der Stadt allein wegen der Anzahl an Geräten ganz gut funktionieren kann, dürfte auf dem Land schon etwas schwieriger sein.

Firechat verlangt keinen Account oder sonstige persönliche Daten

Firechat_1Die Installation von FireChat ist schnell erledigt, denn ihr müsst weder einen Account anlegen noch sonst irgendwelche persönlichen Daten von euch preisgeben. Lediglich ein Nickname ist verlangt und schon ist der Messenger startklar. Mit „Nearby“ und „Everyone“ existieren genau 2 Chaträume, wobei Nearby nur Geräte in einem Umkreis von ca. 10 Meter erkennt während sich in Everyone alle User zusammen tummeln und munter durcheinanderquasseln. Separate Chaträume sucht man in Everyone vergeblich was ich persönlich als größten Kritikpunkt betrachte. Eine 1:1 Kommunikation ist somit schlicht unmöglich.

Nearby funkt im 10 Meter Radius

Wesentlich interessanter dürfte da das Nearby Feature sein, das gerade in typischen Klumpenansammlungen wie auf Partys, Festen, in Cafes & Kneipen oder auf Sportveranstaltungen eine schnelle Kommunikation auch ohne eine Internet Verbindung erlauben soll. Laut der Entwickler von Open Garden soll dafür lediglich ein aktiver Wlan Sensor genügen um mit Kontakten im 10 Meter Radius zu kommunizieren. In der Praxis scheint die ganze Sache dagegen zumindest unter Android noch nicht ganz astrein zu funktionieren. Bei meinem kurzen Praxistest war es mir nur möglich ein benachbartes Gerät zu sehen wenn ich aktiv in mein Wlan Netz eingeloggt bin.

Bei der Obst Konkurrenz scheint Nearby mit Geräten ab IOS-7 ganz gut zu funktionieren, denn dort nutzt FireChat Apples Multipeer-Connectivity-Framework das Apple Geräte entweder über den Bluetooth oder Wlan Chip miteinander vernetzt. Einige Zeitgenossen sehen daher in Firechat zukünftig eine Waffe um den ausufernden Bespitzelungen der NSA ein Schnippchen zu schlagen. Tägliche Downloads von mehr als 100000 FireChat Kopien lassen ein Hype erahnen, den ich beim jetzigen Entwicklungsstadium zumindest in Android für nicht gerechtfertigt halte.

Falls ihr FireChat einem Test unterzieht würde ich mich über ein Feedback von euch freuen. So long Happy Chatting…

Download FireChat aus dem Play Store

Firechat

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s