Background Defocus – Sonys Antwort auf den Fokuseffekt ab sofort im Play Store zu haben!

Sony_Background_Defocus

Mit jeder neuen Smartphone Generation schrauben die Hersteller die Pixelzahlen der verbauten Kameramodule weiter in die Höhe wobei Quantität nicht immer gleich Qualität bedeutet. So ist wohl jedem bekannt das die besten Fotos mit einem Smartphone überwiegend bei hellem Tageslicht gelingen während ein Großteil der Geräte bei einsetzender Abenddämmerung nur noch unterdurchschnittliche Ergebnisse erzielen.

Sony_Background_Defocus_1Effekte wie selektive Schärfe waren bis vor kurzem gänzlich unbekannt und den großen Brüdern aus dem Spiegelreflex Bereich vorbehalten. Mit ihrem aktuellen Flaggschiff dem HTC ONE M8 und seiner rückwärtig verbauten Doppellkamera haben die Taiwanesen nun das Fotofeature des Bokeh Effekts aus der Taufe gehoben und wohl einen neuen Trend in der Smartphone Branche gestartet. Mithilfe des Bokeh Effekts (von jap. boke „unscharf, verschwommen“) läßt sich Unschärfe durch bewusstes Verschieben des Fokuspunktes in den Vorder- bzw. Hintergrund als ästhetisches Stilmittel einsetzen. 

Es geht dabei nicht um die Stärke der Unschärfe, sondern darum, wie die Unschärfebereiche aussehen. Durch die Kombination beider Aufnahmen läßt sich in HTC`s ONE M8 der Schärfepunkt auch nachträglich noch verändern.

Google_Camera_BokehKurz vor Ostern hat dann Google mit der Auskopplung seiner Camera App in den Play Store nachgezogen. Dabei realisiert Google seinen „Fokuseffekt“ durch die Aufnahme einer Serie von Bildern, die in einem Bild kombiniert werden. Wobei sich der Schärfepunkt dieser Aufnahmen nachträglich stufenlos regulieren lässt. Und auch Samsungs aktuelles Flaggschiff Galaxy S5 kommt mit einem Fotoeffekt Namens „Selektiver Fokus“ bei dem sich nachträglich die Fokusbereiche auf Nah, Weit oder PAN ändern lassen.

Heute hat nun mit Sony ein weiterer Premium Hersteller nachgelegt und angekündigt, dass seine App „Background Defocus“ ab sofort im Play Store zum kostenlosen Download verfügbar ist. Im Gegensatz zur Google Camera die auf einer Vielzahl von Smartphones funktioniert ist Background Defocus ausschließlich den Xperia Smartphones von Sony vorbehalten. Auch bei Sonys Background Defocus kann die Unschärfe des primär aufgenommenen Fotos nachträglich verändert werden.

1. Starten Sie die Kamera und wählen Sie „Background Defocus“ als Kameramodus
2. Tippen Sie im Sucher auf das Objekt, das scharfgestellt werden soll
3. Tippen Sie auf den Auslöser, um ein Foto zu machen
4. Ändern Sie das Unschärfe-Level und den Unschärfe-Effekt über die Bedienelemente auf dem Bildschirm
5. Tippen Sie auf die Taste zum Speichern

Ähnlich wie bei den anderen Herstellern werden in Sonys Fall 2 Bilder mit unterschiedlichen Fokuspunkten aufgenommen, die in einem Bild kombiniert werden. Um optimale Ergebnisse zu erzielen empfiehlt Sony Objekte in 15-45 cm Entfernung zu fokussieren wobei der Hintergrund 5 Meter vom Objekt entfernt sein sollte. Bei meinen Tests mit der Google Camera habe ich zudem festgestellt das der Fokuseffekt in der Regel nicht bei bewegten Objekten funktioniert. Habt ihr schon eigene Fotos mit dem Bokeh Effekt erstellt, dann nichts wie her mit euren Kommentaren!

Download Background Defocus aus dem Play Store

Sony_Background_Defocus_2

 

Quelle:

Android Schweiz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s