Android dominiert im Frühjahr 2014 den Tablet Markt mit über 65 Prozent Marktanteil

Strategy_Analytics_Tablets

Die Dominanz von Android bei den Smartphones liegt mit über 75 Prozent schon länger auf einem sehr hohen Niveau und nun zieht auch die neue Boomsparte der Tablets nach. Mit über 65 Prozent und einem Plus von 24% gegenüber dem Vorjahresquartal (53% Q1 2013) hat sich Android endgültig die Marktführerschaft bei den Tablets gesichert. In absoluten Zahlen ausgedrückt gingen im ersten Quartal des laufenden Jahres 57,6 Millionen Tablet PC`s über den Ladentisch, was einer Zunahme von 19% (48,3 Q1 2013) entspricht. Rechnet man diese Summe auf das ganze Jahr 2014 hoch würde dies einen Absatz von 230 Millionen Tablets ergeben, gegenüber 195 Millionen in 2013.

Apple verliert deutlich, Marktanteil bei 28,4 Prozent

Die an zweiter Stelle liegende Apple Fraktion musste dagegen weiter deutlich Federn lassen. Konnte man im Weihnachtsquartal noch 19,5 Millionen IPads absetzen so schrumpfte der Absatz in Q1 2014 um 16% auf aktuell 16,4 Millionen Tablets. Und auch der Gesamtmarktanteil der Apfelboys aus Cupertino ist weiter gesunken, von 40,3% (Q1 2013) auf zuletzt 28,4%. Die deutlichen Rückgänge könnten damit zusammenhängen, dass Apple in aller Regel im Herbst seinen neuen Produkte vorstellt. Und deshalb gehen die Marktforscher von Strategy Analytics auch davon aus das Apple nach 2 weiteren schwachen Quartalen zum Ende des Jahres wieder deutlich zulegen wird.

Strategy_Analysts_Tablet_Marketshare_1Q2014

Tablets mit Windows Betriebssystem bei konstant 5,8 Prozent Marktanteil

Eine eher untergeordnete Rolle im Markt spielen nach wie vor Tablets, die mit Microsofts Windows Betriebssystem ausgerüstet sind. Laut Strategy Analytics haben in den ersten 3 Monaten 3,4 Millionen Käufer zu einem Windows Tablet gegriffen. Obwohl dies eine Zunahme von 600000 Stück gegenüber dem Schlussquartal 2013 bedeutet ist der Marktanteil mit 5,8 Prozent gleich geblieben.

Nach wie vor scheint für Microsoft der Verkauf seiner Surface Tablets ein Verlustgeschäft zu bedeuten. Wie nun aus einer Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC hervorgeht habe Microsoft erneut einen Verlust von 300 Millionen US-Dollar bei seinen Surface Tablets abschreiben müssen. Allein in den letzten neun Monaten seien so wenige Geräte verkauft worden, dass die laufenden Kosten nicht gedeckt werden konnten. Bereits im vergangenen Jahr hatte Microsoft einen Großteil der nicht verkauften Surface-RT-Tablets abschreiben müssen und so einen Verlust von gigantischen 900 Millionen US-Dollar angehäuft. Neuen Schwung soll ein 8 Zoll großes Surface Mini bringen, das wahrscheinlich in 2 Versionen erscheint und einen Stylus unterstützt.

Der Markt für die Tablets wird sich aller Voraussicht auch in den nächsten Monaten weiter dynamisch nach oben entwickeln. Ich erwarte eine Zunahme bei den Hybriden bezüglich dualer Betriebssysteme und Kombis mit Keyboard. Die Grenzen zwischen Laptop und Tablet werden zunehmend verschwimmen und Google wird sein übrigens tun um Android für Business Kunden deutlich attraktiver zu machen. Der Launch eigenständiger Google Docs Apps könnte ein erstes Indiz dafür sein wo sich der Androidtrain künftig hinbewegen wird.

 

Quellen:

Strategy Analytics

SEC

Tabtech

Android Schweiz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s