Tutorial: Nexus 7 KitKat 4.4.3 – manuelle Installation des OTA-Update „KTU84L“ per ADB Sideload (gilt ebenso für Nexus 4, 5 & 10)

 

Android_443_OTA_Update_Nexus_7_2

Gerade erst hat Google seine neueste Android Version KitKat 4.4.3 zum Download bereitgestellt und seitdem läuft die Update Maschinerie auf Hochtouren. Mit dabei sind in der ersten Welle die Smartphones & Tablets der Nexus Reihe (4, 5, 7 & 10) wobei das Nexus 7 2013 LTE sowie die beiden 2012er des 7 Zoll Tabs noch außen vor bleiben. Dazu kommen die Google Play Edition Modelle HTC ONE M8, HTC ONE M7 und Samsungs Galaxy S4, die aber allesamt nicht in Europa zu haben sind. Zu guter Letzt hatte auch Googles ehemalige Tochter Motorola die kurzfristige Verfügbarkeit von Android 4.4.3 für seine Modelle Moto X, Moto G und das brandneue Moto E angekündigt. Wie gewohnt werden die Updates in sog. Wellen ausgerollt wobei es im schlimmsten Fall noch Tage bis Wochen dauern kann bis das Update auf eurem Androiden eintrifft.

Wer nicht solange warten will für den bietet sich bei den Nexus Geräten (4, 5, 7, & 10) die manuelle Installation an, wobei ihr die Wahl habt ein komplettes Factory Image (Firmware) zu flashen oder nur das wesentlich kleinere OTA Update File. In der Praxis unterscheiden sich beide Methoden hinsichtlich der Voraussetzungen und der Ausführung und den daraus folgenden Konsequenzen für eure persönlichen Daten. Beim Download des passenden Factory Images auf Googles Developer Seite solltet ihr besser 2x hinschauen damit ihr auch wirklich das passende Image auswählt.

Flashen eines Factory Image, entsperrter Bootloader & Root Zugriff zwingend nötig

Android_4.4.3_Update_Rollout_1Für das Flashen eines Factory Image, muss auf eurem Nexus Device zwingend der Bootloader entsperrt werden und das Gerät über Root Zugriff verfügen. Wie das funktioniert habe ich in meinem Tutorial.: Nexus 7 (Razor/Flo 2013) Unlock, Installation einer Custom Recovery (TWRP) plus Root Zugriff erklärt. Allerdings muss erwähnt werden das beim erstmaligen Entsperren des Bootloaders eure gesamten persönlichen Daten verloren gehen. Aber selbst wenn der Bootloader schon entsperrt und das Nexus Device gerootet ist kann es zu Datenverlust kommen und daran ist ein Flag (Eintrag) in der Datei „Flash-all.bat“ innerhalb des gepackten Factory Image zuständig.

In der Zeile „fastboot -w update image-razor-ktu84l.zip“ sorgt der Eintrag „-w“ dafür das eure persönlichen Daten beim Flashen gelöscht werden. Um dies zu verhindern müsst ihr die Flash-all.bat mit einem kompatiblen Packer wie z.B. 7-Zip extrahieren, das Flag „-w“ entfernen und die Datei wieder dem Factory Image hinzufügen. Die auf diese Weise modifizierte Datei lässt sich dann z.B. mit dem Nexus Root Toolkit von Wug-Fresh installieren. Die wesentlich einfachere Methode ist aber das Update per OTA File, das ich euch im folgenden Tutorial erklären werde.

Vorbemerkung

Bevor wir mit dem Tutorial beginnen muss ich euch natürlich wie immer darauf hinweisen, dass die folgende Veränderung eures Gerätes gewisse Risiken birgt. Im schlimmsten Fall startet euer Nexus 7 (2013 – Produktname Flo /Codename Razor) nicht mehr und muss zum offiziellen Service um wieder flott gemacht zu werden. Ausserdem geht bei jeglicher Änderung ausser den offiziellen Updates eure Garantie verloren. Vor dem Start rate ich euch aus Sicherheitsgründen ein Backup eurer Daten anzufertigen. Vor dem Flashen von Android 4.4.3 muss auf eurem Nexus 7 zwingend Android 4.4.2 Build KOT49H vorhanden sein.  Um zu prüfen, welche Version installiert ist, ruft die Systemeinstellungen auf, tippt auf „Über das Tablet“ und schaut bei Build-Nummer nach. Falls ihr euch jetzt dennoch entschlossen habt euer Nexus 7 2013 (Wifi) mit dem rund 73,9 Megabyte großen Ota Update File auf Android 4.4.3 Build KTU84L upzudaten dann sollte das mit der untenstehenden Step-by-Step Anleitung funktionieren. 

Flashen des OTA Update Files per ADB Sideload, ohne Root bzw. entsperrtem Bootloader möglich

Vorbereitung:

Für den Updatevorgang benötigt ihr einen Windows PC (Windows 8 bzw. 7) euer Nexus 7 Tablet sowie das mitgelieferte USB Kabel!

Bevor wir starten müsst ihr zwei Dateien herunterladen

Installation

Am PC

Android_443_Nexus_7

  • 1. Entpackt das adb-tools_treiber.zip in einen Ordner eurer Wahl, am besten direkt nach C:\
  • 2. Nach dem Entpacken findet ihr im Verzeichnis folgende Ordner: C:\adb-tools und C:\adb-treiber
  • 2. Entpackt das OTA-Update Zip File nach C:\ADB-Tools und benennt es z.B. in KTU84L.zip um.
  • 3. Öffnet nun im Verzeichnis C:\ADB-Tools einen CMD Command Prompt (Shift plus rechte Maustaste an freier Stelle im Verzeichnis und aus dem Kontextmenü „Eingabeaufforderung hier öffnen“ wählen)

Android_443_OTA_Update_Nexus_7Am Nexus 7 Tablet

  • Schaltet euer Nexus 7 komplett aus.
  • Haltet die Tasten Power und Lautstärke leiser (Volume Down) gedrückt bis das Fastboot-Menü erscheint.
  • Wählt mit der Lautstärketaste die Option Recovery Mode aus und bestätigt mit der Power-Taste.
  • Sobald Ihr einen Android-Roboter mit geöffnetem Bauch und dem roten Ausrufezeichen seht, haltet ihr die Power-Taste gedrückt und betätigt kurz die Taste zum Erhöhen der Lautstärke (Volume UP).
  • Wählt aus dem geöffneten Recovery-Menü die Option apply update from ADB mit den Lautstärketasten aus und bestätigt Eure Auswahl mit der Power-Taste.

 Zurück am PC

  • Verbindet nun euer Nexus 7 über das USB Kabel mit dem PC
  • Gebt nun in der CMD folgenden Befehl ein
  • adb sideload KTU84L.zip
  • bestätigt mit Enter
  • Das Update dauert ca. 5 Minuten
  • Wählt „Reboot System“ im Recovery -Menü aus

Das Nexus 7 führt jetzt einen Neustart durch und führt während des Hochfahrens ein Update diverser Android Apps durch. Kurz darauf sollte euch Android 4.4.3 ohne Datenverlust zur Verfügung stehen.

Mögliche Probleme und deren Lösung:

Hat euer PC wider Erwarten Probleme das Nexus 7 Tablet zu erkennen, dann installiert vor einem weiteren Versuch das Treiber Paket „UniversalAdbDriverSetup.msi“ aus dem Verzeichnis C:\adb-treiber.

Bei meinem Nexus 7 wiederum wurde der Updatevorgang mit folgender Fehlermeldung beendet!

„/system/bin/app_process“ has unexpected contents.
E:Error in /tmp/update.zip
(Status 7)
Installation aborted.

In diesem Fall war die Ursache das installierte Xposed Framework! Um das Update zu installieren müsst ihr das Xposed Framework über sein Installationsmenü kurzfristig deinstallieren, könnt es nach dem Android Update aber sofort wieder installieren und aktivieren.

Anbei noch die Downloadlinks für weitere OTA Update Files, die ebenfalls per ADB Sideload geflasht werden können.

  • Nexus 5 – [KTU84M from KOT49H, 92.2MB]
  • Nexus 4 – [KTU84L from KOT49H, 77.9MB]
  • Nexus 10 – [KTU84L from KOT49H, 72.6MB]
  • Nexus 7 WiFi (2013) – [KTU84L from KOT49H, 73.9MB]
  • Nexus 7 WiFi (2012)
  • Nexus 7 WiFi+3G (2012)

Dann bleibt mir noch euch viel Spaß mit eurem Smartphone bzw. Tablet und Android 4.4.3 zu wünschen!

Advertisements

6 Gedanken zu “Tutorial: Nexus 7 KitKat 4.4.3 – manuelle Installation des OTA-Update „KTU84L“ per ADB Sideload (gilt ebenso für Nexus 4, 5 & 10)

  1. Hi, ich hab trotz deinstallation der xposed Frameworks das von dir oben beschriebene Problem. Auch wenn ich die .zip direkt aufs Gerät schiebe und flashe, oder wenn ich das OTA Update mache. Immer selber Fehler. Hast du noch ne Idee? Habe auch schon mehrmals die Frameworks installiert und deinstalliert.

    • Hy Cavin, in den Foren wird berichtet das jegliche Art von Modifikation bzw. Mod zu diesen Fehlern führt. Hast Du irgendetwas anderes modifiziert, Batterie Anzeige etc.?

  2. Hi, hab Stock Kernel geflashed, ging immer noch nichts, hab dann das 4.4.3 per Fastboot geflashed, dann gin ges.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s