Samsung Galaxy Note 4 – Gerüchte, Infos & Specs rund um den neuen S-PEN Boliden

Samsung_Galaxy_Note_4_Antutu_BenchmarkEndlich steht der Sommer vor der Tür und dazu grassiert dieser Tage das weltmeisterliche Fussballfieber, dem man sich nur schwer entziehen kann. Wirft man einen Blick voraus dann zeichnet sich ganz allmählich am Horizont das Logo der Internationalen Funkausstellung (IFA) ab, die genau in 74 Tagen in Berlin ihre Pforten öffnen wird. Mit ihrem diesjährigen Slogan „Grosses IFATAINMENT für alle“ setzt die IFA auf multimediales Entertainment an allen Orten und zu jeder Zeit. Eine der Themen in 2014 wird ganz sicherlich dem Streamen von Inhalten gewidmet sein. Schon länger sind TV & Musik Streaming Anbieter dabei neue Angebote zu etablieren. Begünstigt wird diese Entwicklung durch den Ausbau der Breitbandinfrastruktur, Flatrate-Tarifen der Provider und natürlich der immer leistungsstärkeren Hardware im mobilen Gerätemarkt.

Auch Weltmarktführer Samsung gehört zu den Herstellern, die schon fast traditionell neue Produkte aus dem Smartphone & Tablet Bereich auf der IFA präsentieren. Mit der Vorstellung des Galaxy Note in 2011 hatte Samsung eine ganz neue Geräteklasse eingeführt. Die umgangssprachlich als Phablet bezeichneten Geräte decken seither das Segment zwischen Smartphone & Tablet ab. Auffälligstes Merkmal der Note Reihe ist der S-Pen, ein Bedienstift der im Laufe nachfolgender Note Generationen mit immer weiteren Funktionalitäten ausgestattet wurde. Anfangs als Experiment gestartet und von den übrigen Herstellern als Muss-Flop verspottet, gehören die Geräte von Samsungs Note Reihe mit zu den absatzstärksten Smartphones überhaupt. Sowohl vom Galaxy Note, als auch vom Galaxy Note 2 und dem aktuellen Galaxy Note 3 konnte Samsung jeweils mehr als 10 Millionen Geräte absetzen.

Folgt man der Tradition dann wird Samsung mit dem Galaxy Note 4 auch dieses Jahr die nunmehr 4. Generation seines S-PEN Boliden auf der IFA vorstellen. Wie Sammobile berichtet sind nun erste Benchmark Ergebnisse eines möglichen Galaxy Note 4 in 2 Modellvarianten aufgetaucht. Demnach wird die Variante mit dem Exynos Octa-Core Prozessor unter der Modellbezeichnung SM-N910C geführt, während das Snapdragon-Modell die Bezeichnung SM-N910S trägt.

Samsung_Galaxy_Note_4_2

Die hauptsächlich in den asiatischen Regionen verkaufte Octa-Core Variante basiert laut Antutu Benchmark auf der hauseigenen Exynos 5433 CPU, die 4 Cortex A57 & 4 Cortex A53 Kerne mit Taktfrequenzen von 400 – 1300 Megahertz beinhaltet. Für die Grafik soll eine ARM Mali T760 Grafikeinheit (GPU) sorgen. Im Gegensatz dazu soll die zweite Variante über einen Snapdragon 805 (APQ 8084 Krait450) verfügen, der Takfrequenzen von 300 – 2452 Megahertz liefert. Bei der Grafikeinheit setzt Qualcomm auf mit der Adreno 420 GPU auf eine integrierte Lösung aus dem eigenen Haus. Eine Besonderheit des Snapdragon 805 SoCs ist sein fehlendes LTE Modul, das wahrscheinlich mit der extern erhältlichen Qualcomm Lösung CAT6 Gobi 9X35-Modem nachgerüstet wird. Interessante Frage wird dabei sein welche energetischen Anforderungen das zusätzlich verbaute LTE Modem an das Galaxy Note 4 stellen wird. Zudem benötigt ein extra Bauteil auch zusätzlichen Platz auf der Platine wie eine ins DIE integrierte Lösung.

Samsung_Galaxy_Note_4_Antutu_1Beiden Varianten gemein soll das 5,7 Zoll große Display sein, das zwar von den Abmessungen denen des Galaxy Note 3 entspricht aber mit 2560 x 1440 Pixeln über eine WQHD Auflösung verfügt. Auch die Ausstattung mit 3 Gigabyte RAM sowie 32 Gigabyte an internem Speicher ist in beiden Modellen identisch. Ob Samsung das Note 4 auch weiterhin mit einem microSD Kartenslot ausstatten wird geht aus dem Antutu Errgebnis leider nicht hervor. Bleibt noch die Erwähnung der Kameradaten, die mit 16 Megapixel auf der Rückseite und der 3,6 MP-Frontkamera zumindest teilweise auf dem Niveau des Samsung Galaxy S5 liegen. Ob die Kamera über einen optischen Bildstabilisator (OIS) verfügt werden erst weitere Datenleaks zeigen.

Zur weiteren Ausstattung des Galaxy Note 4 dürfte auch der vom Galaxy S5 bekannte Herzfrequenzsensor sowie der Fingerabdruck-Scanner gehören, womit Samsung einmal mehr seinen Abstand zur Konkurrenz untermauern möchte. Bleibt zum Schluß die Frage ob sich der Anschaffung des Galaxy Note 4 aufgrund der jetzt veröffentlichten Spezifikationen lohnt. Als zufriedener Besitzer eines Galaxy Note 3 würde ich eindeutig mit Nein antworten, denke aber das Um- und Neueinsteiger mit dem Kauf des Note 4 eines der besten Smartphones für 2015 erhalten werden. Gerade der Umstieg vom Galaxy Note bzw. Note 2, die ich selbst im Besitz hatte verspricht einen extremen Schub was Leistung und Grafikauflösung betrifft.

Die Wahl zwischen einem brandneuen und einem auf dem Markt befindlichen Smartphone sollte immer ganz allein von euren persönlichen Interessen abhängen. Eine gute Hilfe bei der Entscheidungsfindung könnte dabei der Besuch des Online Händlers Neckermann sorgen wo ihr eine breite Auswahl an verfügbaren Smartphones vorfindet, die sich nach diversen Kriterien sortieren und damit besser vergleichen lassen. Zudem solltet ihr stets bedenken das es weniger auf eine reichhaltige Feature-Ausstattung ankommt sondern mehr denn je auf eine möglichst intuitive Bedienführung, frei nach dem Motto „Keep it small and Simple“. Dennoch bin ich natürlich neben der Hardware auch an den neuen Softwarefeatures interessiert die Samsung dem Galaxy Note 4 mit auf den Weg geben wird. Da bis zur Präsentation aber noch einige Tage ins Land gehen, werde ich mich jetzt erstmal wieder der Fußball WM in Brasilien zuwenden!

 

Quelle:

Sammobile

Advertisements

4 Gedanken zu “Samsung Galaxy Note 4 – Gerüchte, Infos & Specs rund um den neuen S-PEN Boliden

  1. Irgendwie kann ich diese ganzen Gerüchte nicht mehr hören. 😉
    Es nimmt einem den Spaß am aktuellen Gerät und nur ein Bruchteil der Vermutungen erfüllen sich. Ganz krass war es beim S5. Letztendlich ist es immer wieder erstaunlich, wie gut Samsung die Details geheim halten kann. Dazu vielleicht passend:
    tinyentropy.com/2012/04/24/geheimnisse-bewahren-in-groskonzernen-wie-geht-das/

    Andererseits war es lustig, wie HTC mit seinem M8 frühzeitig von einem Sohn eines Mitarbeiters auf YouTube vorgeführt wurde 🙂

    • Hy Tinyentropy, einerseits kann ich Dich verstehen andererseits betrachte ich die Berichte über neue Geräte als Service für meine Leser im Rahmen meines Blogs.

      Das mit dem Spaß verderben am aktuellen Gerät empfinde ich aber genau andersrum. Sowohl mit dem Galaxy Note als auch dem Note 2 habe ich mir jeweils das neue Modell sehnlichst herbeigewünscht.

      Beim Note 3 ist das anders – für mich ist das Modell nahezu perfekt und ich verspüre null Interesse dieses gegen das Note 4 einzutauschen. Sowohl Display- CPU als auch Kameratechnisch ist mir das „Mehr“ des Note 4 völlig schnuppe. Persönlich reizt mich da eher das OnePlusONE zum halben Preis.

      Selbst die insgesamt besseren Werte des Galaxy S5, das ich ja auch noch habe lassen mich im Verhältnis zum Note 3 kalt. Ich brauche weder einen Herzfrequenzsensor noch einen Fingerprintscanner. Gefühlsmäßig produziert die Kamera des S5 gegenüber dem Note 3 auch keine besseren Bilder.

      Ich denke das wir mit dem Note 3 auch über den Tag hinaus ein super Smartphone in den Händen halten, das sich keineswegs vor dem Note 4 zu verstecken braucht. Meine Freundin hat von einem Billig Androiden zum Note 3 gewechselt und ist nach wie vor jeden Tag von der Power und der Brillianz des Riesendisplays fasziniert!

      • Es ist ein Service, das wollte ich gar nicht infrage stellen. Habe mich auch schon daran beteiligt. Aber allgemein werden diese Gerüchte in den Medien ziemlich hoch gegangen. Und sehr oft sind dies alles Spekulationen, die sich am Ende doch nicht erfüllen werden.
        Mein Note 3 hat leider schon ein paar Macken und die Kamera finde ich nicht gut. Ansonsten stimme ich Dir voll zu. Das S5 und M8 reizen mich auch nicht. Das liegt aber vor allem daran, dass ich mich an das größere Display gewöhnt habe.
        Zum Thema das Note 3 reicht: Also hast Du noch ein S5!? Ich erinnere mich, dass ich Dir gesagt hatte das Note 3 wäre doch ausreichend, aber Du wolltest das One haben 😉

      • Das Galaxy S5 verwende ich unter der Überschrift Testmodell und ist eine langfristige Leihgabe der besagten Firma! Ausserdem bezeichne ich mich ja selbst als technikbegeistert bzw. -verrückt und allein deshalb werde ich meine Geräte immer mal wieder wechseln oder Neue dazu erwerben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s