Chromecast Screen Mirroring für weitere Androiden freischalten, Root Access nötig!

Chromecast_Mirroring_xdadevelopers

Vor ein paar Tagen hat Google die Feature Liste seines Chromecast Sticks um das spannende Element der Bildschirm Spiegelung erweitert, das es euch ermöglicht den gesamten Homescreen des Androiden auf einem Smart-TV bzw. externen Monitor darzustellen. Realisiert per Wlan Connect saugt die Bildschirm Spiegelung zeitweise ganz schön an der Bandbreite. Selbst Gaming wie das Rennspiel Real Racing 3 ist mit Einschränkungen möglich, wobei es aber immer wieder zu Latenz- und Tonproblemen bei der Übertragung kommt.

Nicht umsonst wird das Feature von Google bis auf weiteres mit dem Beta Stempel versehen und ist offiziell nur für knapp 14 Geräte verfügbar. Wie so oft übernehmen in solchen Fällen die Bastler und Hacker und kreieren eigene Lösungen wie jetzt auch das xdadeveloprers Mitglied r3pwn. Sein Tool MirrorEnabler-v2.apk schaltet das Feature auf weiteren nicht offiziell unterstützten Geräten frei. Aktuell finden sich im xdadevelopers-Thread weitere 30 Androiden, die vom Entwickler mit Erfolg getestet worden sind.

Einen Haken hat die ganze Geschichte allerdings, denn der MirrorEnabler-v2 benötigt für sein Funktionieren einen Root Zugang auf dem betreffenden Gerät was für einige Nutzer schon mal eine Hürde darstellen dürfte. Definitiv nicht funktionieren wird das Tool auf den Modellen HTC EVO 3D, dem Motorola Droid 4, dem Galaxy Nexus und Samsungs Galaxy S II. Bedenkt bitte auch das die Bildschirm Spiegelung in der Regel nur auf Geräten funktioniert, die mindestens über Android Kitkat 4.4.x verfügen, weshalb viele ältere Androiden für immer außen vor bleiben werden.

Hier die Liste der positiv getesteten Androiden

  • ASUS PadFone X
  • ASUS PadFone 2
  • Droid RAZR MAXX HD
  • Droid RAZR M
  • Sony Xperia Z
  • Sony Xperia Z Ultra
  • Sony Xperia Z1
  • Sony Xperia Z1 Compact
  • Sony Xperia Z2
  • Sony Xperia ZL
  • HTC Droid DNA
  • HTC One M8 (Including GPE)
  • Motorola Moto X
  • Motorola Moto G
  • Samsung Note 8 Tab
  • Samsung Note 10.1 Tab
  • Samsung Note Pro 12.2 Tab
  • Samsung Galaxy Tab Pro 8.4
  • Nexus 7 2012
  • Oppo Find 7
  • Oppo Find 7a
  • OnePlus One
  • LG GPad 8.3
  • LG G2 Mini
  • LG Optimus G
  • LG G Flex
  • NVIDIA SHIELD
  • Xiaomi Mi2

Funktioniert nur mit Stock Firmware

  • Samsung Galaxy S III
  • Samsung Galaxy Note 2

Persönlich habe ich das Tool nicht ausprobiert, da meine 3 Androiden Samsung Galaxy Note 3, Galaxy S5 und das Nexus 7 (2013) zu den von Google unterstützten Geräten gehören. Besitzt ihr einen Androiden der noch nicht in der Liste aufgeführt ist und bei dem der MirrorEnabler-v2 ebenfalls funktioniert dann nichts wie her mit den Infos oder besser informiert den xdadeveloper. Ich warte gespannt auf eure Kommentare!

 

Quelle:

Xdadevelopers

 

Advertisements

5 Gedanken zu “Chromecast Screen Mirroring für weitere Androiden freischalten, Root Access nötig!

  1. Funktioniert auch mit Samsungs Tablet Tabpro 10.1 T520.
    Root ist natürlich auch hier erforderlich.
    Allerdings gab es während der Testphase ab und zu unerklärliche Reboots.
    Erst Unroot und Rücksetzung auf Werkseinstellung brachte Abhilfe.
    Achtung: Samsung schreibt mit, dass das Betriebssystem in der Vergangenheit verändert wurde.

    • Hy ogvyoggy, Vielen Dank für deine Info! Ich denke das der Chromecast in der Zukunft wesentlich mehr Geräte unterstützen wird, da Google ganz klar an einer weiteren Verbreitung interessiert ist.

    • Hy Oliver, mit dem Mirror Enabler stellst Du kein Root her, das musst Du vorher einrichten. Der Mirror Enabler schaltet das Feature der Übertragung des Smartphone Bildschirms auf diversen Smartphone Modellen frei!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s