Samsung Techonomic Index – vergleicht Haushalte in der Schweiz & Europa im Hinblick ihres Nutzungsverhaltens mit Technologie

samsung_techonomic_index_tech

Mit Umfragen ist das immer so eine Sache denn zuerst stellt sich einmal die Frage: Wer fragt und was ist das Ziel der Befragung? Beim Samsung Techonomic Index ist das „Wer“ schon einmal beantwortet. Bleibt die Sache mit dem Ziel der Umfrage, die im Fall von Samsung einem der weltgrößten Multimedia Konzerne nicht unschwer zu erkennen ist. Klar das ein Tech Konzern wie Samsung ein essentielles Interesse daran hat die Gewohnheiten seiner Käufer in Bezug auf Technologie in Erfahrung zu bringen.

Deshalb bemüht sich Samsungs erster Techonomic Index darum Fragen wie – Wie viel Platz nimmt Technologie in unserem Alltag ein? Wie viel geben wir dafür aus? Schweisst uns Technologie zusammen oder lässt sie uns vereinsamen? zu beantworten. Untersucht wurde das Nutzungsverhalten erwachsener Menschen in der Schweiz und allgemein Europa.

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick:

  • 9% der Schweizer geben zu, schon einmal per SMS oder Messenger eine Beziehung beendet zu haben.
  • Über ein Fünftel der Schweizer (22%) besitzt drei oder mehr Fernseher.
  • Schweizer haben in den letzen drei Monaten über 120 Schweizer Franken mehr als der Europäische Durchschnitt für Elektronik ausgegeben (CH: CHF 545.-, Europa: CHF 420.-). Der überraschende Spitzenreiter der an der Umfrage beteiligten Länder ist mit stolzen 670 Franken Italien.
  • In Europäischen Haushalten befinden sich im Durchschnitt über 18 elektronische Geräte, in der Schweiz sind es sogar über 19 Geräte.
  • Schweizer haben weniger Kontakt zu ihren Familien als andere Europäer.
  • Schweizer Frauen gamen genau gleich viel auf ihren Handys wie Männer, aber deutlich weniger als Europäer (CH 11% & Europa 20%: eine Stunde pro Tag oder länger).
  • Schweizer putzen im Durchschnitt weniger als Europäer (CH 32% & Europa 24%: elektronische Reinigungsgeräte alle 4 bis 5 Tage oder sogar noch seltener in Betrieb).
  • Auf die Frage, welches elektronische Gerät man in den nächsten drei Monaten am ehesten kaufen wird, fiel am häufigsten die Antwort Mobiltelefon oder Tablet.
  • 19% (CH: 16%) der Personen, die ein neues Tablet und 17% (CH: 18%), die eine neue Kamera erworben haben, begründen ihre Kaufentscheidung mit dem Wunsch nach einem kleineren bzw. leichteren Gerät.
  • Die Mehrheit der befragten Personen gab an, dass sie im letzten Monat mehr Geld für digitale Bücher oder digitale Magazine ausgegeben haben als für jede andere Form von Content.
  • Mehr als ein Drittel der befragten Personen in Europa (35%) verbringen täglich mehr als eine Stunde damit, TV-, Film- oder Video-Content zu streamen. In der Schweiz sind dies nur rund ein Fünftel (19%) der Befragten.

Familienband in Europa stark – in der Schweiz wird deutlich weniger kommuniziert

Die Umfrage macht deutlich, wie sehr unser Alltag von Technologie bestimmt wird und wie sie Familien auf unterschiedliche Arten näher zusammenbringt: Fast zwei Drittel der befragten Personen in Europa (64%) sind davon überzeugt, dass Technologie (z.B. Mobiltelefone, Soziale Netzwerke, E-Mails) sie «näher» zu ihren Familien bringt. In der Schweiz sehen die Hälfte (51%) diesen Effekt.

  • 44% der befragten Personen in Europa, die nach wie vor in Kontakt mit ihren Eltern sind, hören diese mindestens einmal am Tag. In der Schweiz können dies lediglich 29% von sich behaupten.
  • 40% der Europäer, die nach wie vor in Kontakt mit ihren Geschwistern sind, hören diese jeden zweiten bis dritten Tag oder häufiger. In der Schweiz geben dies 31% der Befragten an.
  • 56% der befragten Personen, die nach wie vor in Kontakt mit ihren Großeltern sind, hören diese einmal wöchentlich oder häufiger. In der Schweiz sind dies 43%.

samsung_techonomic_index_connecting families anywhere

9% der Schweizer machen per SMS Schluss

Einige traditionelle Formen der Kommunikation sind nach wie vor besonders beliebt – das geht aus demSamsung Techonomic Index klar hervor. Demnach werden die Beziehungen mit Partnern, Großeltern und Kindern weiterhin durch die Kommunikation von Angesicht zu Angesicht bestimmt. Anders verhält es sich bei den Gesprächen mit Eltern, Geschwistern, weiter entfernten Verwandten sowie Freunden – hier wird gerne zum Telefonhörer gegriffen, um sich auszutauschen.

Darüberhinaus finden Eltern mittlerweile neue Wege, um mit ihren Kindern in Kontakt zu bleiben und ihnen dennoch Freiraum zu geben. Statt Telefonieren heißt es für über ein Drittel der befragten Personen (36%) lieber SMS tippen. 29% schreiben E-Mails und 15% kommunizieren über Video Chat. Auch in Beziehungen findet man immer öfters neue Mittel, um Kontakt mit dem Partner zu halten. Technologie wird aber nicht nur genutzt um Beziehungen zu stärken, sondern auch um sie per SMS zu beenden. Dies geben 7% der Europäer und sogar 9% der Schweizer zu.

samsung_techonomic_index_parents and kids

Die Umfrageergebnisse stammen aus einer repräsentativen Umfrage von 1000 Erwachsenen im Alter von 18 bis 65 Jahren, die in den Ländern Grossbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien durchgeführt wurden. Der Schnitt dieser fünf Länder wird als Europa bezeichnet. Als Vergleich dienen weitere 1000 Personen die man in der Schweiz befragt hatte. Die Interviews wurden zwischen dem 14. und 28. April 2014 von lpsos MORI durchgeführt. Einen detaillierten Auszug der Ergebnisse könnt ihr auf Anfrage bei Samsung Schweiz erhalten. Die Umfrage soll übrigens zukünftig regelmäßig wiederholt werden, um Veränderungen und Trends beobachten zu können.

Was haltet ihr von den Aussagen des Techonomic Index? Könnt ihr euch selbst wiedererkennen oder treffen die darin enthaltenen Werte in keinster Weise zu? Ich warte gespannt auf eure Kommentare!

 

Quellen:

Samsung Electronics

Android Schweiz

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s