WatchFaceMania on Android Wear – meine persönlichen 7 Favoriten, Wear Store App listet 417 Einträge

Watchfacemania

Vor 5 Monaten hatte Google angekündigt mit Android Wear ein eigenes Betriebssystem für Wearables zu kreieren und seit einigen Wochen sind mit LG`s G Watch und Samsungs Gear Live die ersten beiden Smartwatches mit dem neuen OS auf dem Markt. Weitere Modelle wie Motorolas Moto 360 sowie einer noch unbekannten Smartwatch von Asus, die mit einem recht niedrigen Preis punkten möchte wurden für Anfang September angekündigt.

WatchFaceManiaParallel zur ansteigenden Gerätebasis kommt nun auch endlich Bewegung in die Entwicklung bei den Wear Apps. Die eigens für die Wearable Apps ins Leben gerufene „Wear Store App“ listet aktuell 417 Apps auf, die sich auf die 21 Kategorien „Bücher & Nachschlagewerke, Büro, Kommunikation, Lernen, Unterhaltung, Finanzen, Gesundheit & Fitness, Lifestyle, Medizin, Musik & Audio, Nachrichten & Zeitschriften, Personalisierung, Fotografie, Effizienz, Shopping, Soziale Netzwerke, Sport, Tools, Verkehr, Reisen & Lokales und Wetter“ verteilen.

Größtes Segment mit rund 82 Apps ist der Bereich der Watchfaces mit denen ihr eurer Smartwatch ein individuelles Ziffernblatt verpassen könnt. Nach Durchsicht aller verfügbaren Watchfaces möchte ich euch meine 7 Favoriten kurz einmal vorstellen. Die Installation der Android Wear Apps erfolgt dabei nicht etwa auf der Smartwatch selbst sondern wie gewohnt auf dem mit der Uhr verbundenen Smartphone. Der Smartwatch relevante Teil landet dann per Synchronisation auf der Uhr.

Um ein Ziffernblatt zu wechseln ruft ihr per Doppeltap den OK Google Bildschirm auf und klickt danach auf den Pfeil am unteren Bildschirmrand der Smartwatch. Jetzt scrollt ihr ganz nach unten bis zu den „Einstellungen“ Klick drauf und wieder nach unten bis zum Menü „Startdisplay ändern“. Nach einem Klick werden euch alle auf der Uhr verfügbaren Watchfaces angezeigt, wobei sich das Gewünschte ganz nach Belieben auswählen und aktivieren lässt.

Beginnen möchte ich mit der Meter Watch Face for Wear auf der euch die Zeit und das Datum auf 3 horizontalen Metern angezeigt wird. Das leuchtend weiß hinterlegte Display ist auch im Standby Mode sehr gut zu erkennen, wobei dann aber die Sekundenanzeige ausgeblendet wird.

Watchfacemania_6

Bei der Wear LCD Watchface BETA handelt es sich um ein Ziffernblatt im Retro Look der 90er, Stichwort Timex und Casio. Im Standby Mode wird euch äußerst akkuschonend nur die Uhrzeit und das Datum in weißer Schrift auf schwarzem Grund angezeigt.

Watchfacemania_1

Die Less is more Watch face zeichnet sich durch seine Einfachheit aus, denn außer der recht groß angezeigten Digital-Uhrzeit und des Datums mit Wochentag und Monat gibt es nichts weiter zu sehen. „Simplicity is the ultimate sophistication.“ – Leonardo da Vinci

Watchfacemania_8

Ebenfalls sehr einfach gehalten offenbart die Nexus Watch Face ihren Style, der auf den 4 farbigen Kreis der Nexus Animation setzt.

Watchfacemania_7

Gegenüber den anderen Watchfaces bringt die Weather Wear Watch Face neben der Anzeige von Zeit und Datum zusätzlich eine Wetteranimation auf das Display. Die Anzeige der Zeit lässt sich auf das 12 oder 24 Stunden Format einstellen und auch bei der Temperatur habt ihr die Wahl zwischen Celsius und Fahrenheit. Die kostenpflichtige Pro-Version hält weitere verschiedenfarbige Ziffernblätter und Einstellmöglichkeiten bereit.

Watchfacemania_4

Designtechnisch am Schönsten finde ich die Chrono Watch Face for Wear bei der euch die Zeit bestehend aus Stunden und Minuten farbig hervorgehoben angezeigt wird. Die Sekundenanzeige besteht aus einer grünfarbigen Kreisanimation was dem Watchface eine künstlerischen Anstrich verleiht. Zusätzlich zeigt das Watchface die Akkustände sowohl der Smartwatch als auch des verbundenen Smartphones an.

Watchfacemania_5

Watchfacemania_2Watchfacemania_3Als letztes Watchface möchte ich die Speeds Watch Face vorstellen, die aufgrund der Funktionalität einen Sonderplatz im Club der 7 einnimmt. Als einziger Vertreter bietet die Speeds Watch Face neben einem eckigen auch noch ein rundes Ziffernblatt an. Der Look des Watchface erinnert an einen edlen Sport-Chronographen, der mich mit analoger Zeigertechnik und einem gleitenden Sekundenzeiger fasziniert. Wie bei einer analogen Uhr wird das Datum und der Wochentag rechts auf Postion 3 Uhr eingeblendet. Die eigentliche Besonderheit der Speeds Watch Face liegt aber an einem eigenen App Modul mit der ihr euch die Geschwindigkeit anzeigen lassen könnt. Um den Speed zu messen müsst ihr allerdings auf eurem Smartphone vorher das GPS Modul aktivieren.

Ich bin mir sicher das wir mit einer weiteren Zunahme an Geräten noch dutzende neue Watchfaces sehen werden. Speziell für Motorolas Moto 360, die über ein rundes Display verfügt hat ein Watchface Contest schon eine ganze Reihe an wunderschönen Ziffernblätter zum Vorschein gebracht. Welches der vorgestellten Watchfaces gefällt euch am Besten oder habt ihr vielleicht ein eigenen Favoriten, den ihr mir und der Community vorstellen möchtet. Dann nichts wie her damit, denn wie immer freue ich mich über jeden Kommentar von euch!

Download Wear Store für Android Wear aus dem Play Store

Watchfacemania_9

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s