Asus Smartwatch – Präsentation für den 3. September auf der IFA angekündigt

Asus_smartwatch_teaser

In knapp 2 Wochen startet die diesjährige IFA in Berlin und schon im Vorfeld der Techmesse geistern die ersten Infos zu den Neuheiten der Hersteller durch das Netz. Eine der ganz großen Themen dürfte sich auch in diesem Jahr um die Wearables und im speziellen um die Smartwatches drehen, nachdem im letzten Jahr Samsung das Segment mit der Vorstellung seiner Galaxy GEAR offiziell vorgestellt hatte.

Im Frühjahr 2014 hatte Google dann die Techwelt mit der Vorstellung eines eigenen Betriebssystem für Wearables mit Namen Android Wear überrascht. Im Gegensatz zu Android hält Google bei Android Wear die Zügel aber recht straff in der Hand und erteilt jeglichen Modifikationswünschen seitens der Hersteller eine klare Absage. Für die Hersteller bedeutet dies das man sich ausschließlich auf die Hardware konzentriert, während die Updates vollautomatisiert vom Suchmaschinenriesen aus Mountain View kommen. Seit einigen Wochen sind mit LG`s G Watch und Samsungs Gear Live die ersten beiden Android Wear basierten Smartwatches im Handel. Als dritter im Bunde hat die amerikanische Handyschmiede Motorola die Präsentation seinersehnlichst erwarteten Moto 360 für den 4. September angekündigt.

Wie aus dem Nichts ist nun mit Asus ein 4. Kandidat aufgetaucht und kündigt für den 3. September die Vorstellung einer eigenen Smartwatch an. Ausser dem Slogan „Time has been transformed und we have changed“ des Teaser Pics ist über die technischhe Ausstattung der Asus Watch nichts weiter bekannt. Möglicherweise fokussiert Asus die Attraktivität seiner Smartwatch über den Preis, der laut Infos aus dem Netzt in einer niedrigen Range von 99-149 US-Dollar liegen wird. Bleibt zu hoffen das Asus von den Fehlern der anderen gelernt hat und z.B. den Ladevorgang und die damit verbundene Problematik der Korrosion an den Ladepins wie es bei LG`s G Watch auftritt besser gelöst hat.

Ich bin mir aber ganz sicher das Asus nicht der letzte Anbieter ist der auf den Android Wear Zug aufspringt, was sich künftig in einem deutlich gesunkenen Preisniveau niederschlägt. Persönlich warte ich weiter auf eine völlig autarke Uhr, die zwar mit dem Smartphone gekoppelt werden kann bei Bedarf aber selbstständig alle Infos empfangen kann! Was denkt ihr, stehen wir vor einem nahenden Boom der Smartwatches oderwird hier von den Herstellern viel heiße Luft bzw. eine nette Spielerei angepriesen? Ich warte gespannt auf eure Kommentare!

Advertisements

6 Gedanken zu “Asus Smartwatch – Präsentation für den 3. September auf der IFA angekündigt

  1. Verstehe nicht ganz, was genau die Smartwatch, die dir vorschwebt, können soll bzw. wie/wofür sie genau nutzbar (bzw. NICHT auch nutzbar) sein sollte.
    Davon hängt ab, wie sich so ein Teil wirklich durchsetzt.
    Noch sehe ich keine Killer-App(s) für Smartwatches.

    • Hy Rainer, habe mich wohl ein bisschen unverständlich ausgedrückt. Grundsätzlich schwebt mir eine Smartwatch vor, die ich als kompletten Smartphone Ersatz nutzen kann. Das Teil sollte also über eine eigene SIM Karte verfügen und wäre damit komplett unabhängig von einem Smartphone verwendbar. Deine Aussage zum Fehlen echter Killer Apps unterschreibe ich sofort, nach Testen von mittlerweile 3 Smartwatches hat mich keine auf Dauer überzeugt. Letztendlich habe ich alle 3 nach einer Weile nur noch zum Ablesen der Zeit genutzt!

      • aber auf so einem kleinen Device kann man doch weder gescheit Bildschirm ansehen noch v.a. editieren, kann doch also als Ersatz für gängige etwas leistungsforderndere Smartphone-Apps gar nicht dienen.
        Es kann m.E. nur iV mit zB mobilen Bildschirmen (oder Lautsprechern/Milrofonen!) für sehr spezielle an die Eigenarten der App angepasste Funktionalitäten sinnvoll sein. Dazu gehört dann ein dort verwendetes weitestgehend standardisiertes und verbreitetes OS – damit entsprechend Apps/Funktionen entwickelt und preisgünstig vermarktet werden können.

      • Da magst Du völlig Recht haben Rainer und deshalb werde ich wohl auf die Smartwatch mit ausklappbaren Bildschirm warten. Nein Spaß beiseite, meine Aussage ist weniger Kritik als Ernüchterung eines technikbegeisterten Android Geek.

        Bei jeder neuen Geräteklasse wünsche ich mir gleich zu Beginn die eierlegende Wollmilchsau wohl wissend das die Entwicklung stetig aber nur sehr langsam vonstatten geht. Mit der Technik aktueller Smartphones bin ich mittlerweile absolut zufrieden. Aber das Wesen eines Geeks wie mir sucht stets nach einem neuen Gadget mit dem er die Welt von der technischen Seite her erforschen kann.

        Im Grunde freue ich mich auf jede Innovation im technischen Bereich und suche mir jeweils das passende für die persönliche Nutzung heraus. Auch Diskussionen wie die unsrige gehören dazu meinen Horizont zu erweitern, wofür ich Dir an dieser Stelle danken möchte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s