Nexus 9 Tab – das ist die Rückseite, wann sehen wir den Rest?

HTC_Nexus_9_Rückseite_FCC_1

Regelmäßig vor den Enthüllungen neuer Smartphones und Tablets erleben wir ein ähnliches Spiel: Erst hagelt es Gerüchte, dann folgen die unscharfen Leak Pics und schon Tage vor der eigentlichen Präsentation geistern dann Pressebilder oder sogar Live Shots der Geräte durch das Netz.

Im Fall des oft zitierten Nexus 9 Tablet mit dessen Bau der in Taiwan beheimatete Smartphone Hersteller HTC betraut wurde, dürften wir uns nach dem aktuellen Leak der Rückseite nur noch wenige Tage vor einer Veröffentlichung befinden. Lange Zeit wurde bezweifelt das man mit HTC den richtigen Hersteller für den Bau eines Nexus Tabs beauftragt hat, denn mittlerweile sind 3 Jahre vergangen seit man sich nach dem Launch des erfolglosen 7 Zoll Tab Flyer vom Tablet Markt verabschiedet hatte. Googles Nexus 9 Auftrag dürfte damit auch eine Chance für HTC sein, sich erneut in dem boomenden Tablet Markt zu etablieren.

Zu den Facts, soweit man sie bisher kennt zählt ein 8,9 Zoll Display im 4:3 Format und einer Auflösung von 2048×1440 (281 ppi). Das HTC T1 aka Volantis aka Flounder wird höchstwahrscheinlich mit dem leistungsstarken Tegra K1-SoC von Nvidia ausgestattet sein. 2 GB RAM soll das HTC Nexus 9 haben, dazu in Ausführungen zu 16 und 32 GB daher kommen. Ausserdem wird Wlan AC, Bluetooth sowie ein NFC Chip mit an Bord sein.

Auf der Rückseite prangt das prominente Nexus Logo gefolgt von einem eher kleinen Hersteller Logo am unteren Ende des Tablets. Gegenüber dem Nexus 7 (2014) wird das Nexus 9 neben der rückseitigen Kamera auch noch über ein Flashlight verfügen. Obwohl es sich laut upleaks nur um das Bild eines Prototypen handelt, dürfte das Material der Rückseite ähnlich beschaffen sein wie die 7 Zöller der Nexus Serie. In der Praxis würde ich die griffige Gummierung meines Nexus 7 bevorzugen, da Materialien wie die glatte Plastikoberfläche meines Galaxy Tab S 8.4 eher rutschiger Natur sind. Vielleicht überrascht uns Google aber auch bei der Präsentation des Endproduktes und serviert uns ein Nexus 9 mit Metallrückseite.

Wie gesagt lange kann es nicht mehr dauern wie die Dokumente der amerikanischen Zulassungsbehörde FCC vom 3. Oktober 2014 belegen. Der obligatorische Test beweist zwar nicht eindeutig die Existenz eines Nexus Tabs, aber eben eines Tablet made by HTC.  Spekuliert wird ausserdem über mögliche Preise, wobei Hausnummern von 400 Euro für die kleine 16 GB Variante genannt werden. Damit dürfte das Nexus 9 nicht gerade zu den Preisbrechern gehören, was wohl auch ein Hinweis auf die neue Premium Strategie für Googles Nexus Modelle sein dürfte. Somit scheint es das Google nach Aufgabe seines geplanten Android Silver Programms mit Android ONE eine Budget Linie etablieren möchte und die Nexus Linie dagegen eher highendig und höherpreisig ausrichten wird.

HTC_Nexus_9_Rückseite_FCC

Was haltet ihr von den Daten eines möglichen Nexus 9 und wann glaubt ihr wird Google das Tab vorstellen? ich warte gespannt auf eure Kommentare!

 

Quellen:

upleaks

FCC

Android Schweiz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s