Nexus 9 im Ifixit Teardown – heftig verklebte Hardware & schlappe Speaker, nur 3 von 10 Punkten!

 

Nexus_9_Ifixit_Teardown_2

Googles neues Referenz Tablet in Sachen Lollipop das Nexus 9 liegt seit einigen Tagen in den Verkaufsregalen und nimmt für sich in Anspruch ein Premiumgerät zu sein. Das Nexus 9 ist HTC`s erstes Tablet seit langer Zeit und könnte falls sich die Verkäufe positiv entwickeln für ein Wiederaufleben der Tablet Produktion bei den Taiwanesen sorgen.

Nexus_9_Ifixit_Teardown

Design plus gute Leistungsdaten sind aber nur die halbe Miete wenn es darum geht das Nexus 9 richtig zu bewerten und an dieser Stelle kommen die Profi–Zerleger von IFixit ins Spiel, die uns einen detaillierten Blick unter die Motorhaube des mobilen Gadgets ermöglichen. Die in Videos und Bildern festgehaltenen Zerlegeprozeduren machen das eigentliche Geschäft von IFixit aus, denn auf der Seite der Teardowner sind mehr als 7000 Reparatur Anleitungen aus den Bereichen Mobilgeräte, Computer, Auto, Kamera und Haushaltsgeräte zu finden.

Backcover nicht geklebt nur geklipst, Kamera in der Rückseite fixiert

Wie bei jedem Teardown haben sich die Jungs von IFixit zuerst das Backcover vorgenommen, das sich erstaunlich leicht, weil nicht geklebt sondern geklipst öffnen lässt. Dennoch sollte man beim Öffnen Vorsicht walten lassen da die rückwärtige Kamera im Backcover verankert ist und beim Abnehmen vom Motherboard getrennt wird. Problematisch wird die ganze Sache erst beim erneuten Zusammenbau, denn um die Kamera wieder am Motherboard anzuschließen muss vorher die komplette Hauptplatine demontiert werden.

Nexus_9_Ifixit_Teardown_3Nexus_9_Ifixit_Teardown_4

Beim verbauten Kameramodul handelt es sich laut den Recherchen von Ifixit um das gleiche Modul das auch in HTC`s Desire 610 seinen Dienst verrichtet. Das 8 Megapixel Kameramodul mit Blende f/2.4 und einer Brennweite von 29,2 mm kommt mit Autofokus und LED Flashlight aber ohne optische Bildstabilisation (OIS).

Nexus_9_Ifixit_Teardown_5Nachdem das Gerät nun geöffnet ist macht sich Ifixit auf die Suche nach dem 6700 mAh starken Akku der sich unter einer Lage Kupferfolie verbirgt und mit dem Gehäuse verklebt ist. Ist der recht hartnäckige Kleber erstmal gelöst, lässt sich der Akku ganz leicht ohne Einsatz eines Schraubenziehers bzw. Lötkolbens aus dem Gehäuse entfernen. Damit dürfte einem Austausch des Stromspenders im Falle von Altersmüdigkeit oder eines Defektes eigentlich nichts weiter im Weg stehen. Ifixit konstatiert das die einzelnen Komponenten des Nexus 9 mit recht viel Klebeband befestigt snd

Nexus_9_Ifixit_Teardown_6Nexus_9_Ifixit_Teardown_7

Endlich ist das Motherboard freigelegt und offenbart dem geneigten Betrachter seine technischen Schönheiten in Form einer Reihe von aufgelöteten Chips. Unter anderem findet ihr hier Nvidias 64 Bit CPU Tegra K1, die 2 GB RAM Module von Elpida/Micron Technology und die 16 GB Flashpeicher Bausteine von Samsung. Ausserdem sitzt an dieser Stelle das Wlan (ac) und Bluetooth 4.0 Kombimodul von Broadcom sowie weitere Komponenten von Texas Instruments und KML.

Nexus_9_Ifixit_Teardown_9

Kommen wir zurück zum Premium Gedanken, der sich auch in der Soundausgabe eines Multimedia Tablets wiederspiegeln sollte. Laut Google sollen sich im Nexus 9 Boom-Sound Lautsprecher von HTC befinden, die lauter und besser klingen sollen als in HTC`s ONE M8. Leider sehen das die Tekkies bei IFixit etwas anders, denn ihrer Meinung nach sind die verbauten Speaker Module einfach zu klein und wenig hochwertig geraten um wirklich gut klingen zu können. Natürlich ist hier das Empfinden jedes Einzelnen gefragt aber falls der Sound wirklich wesentlich schlechter sein sollte als in HTC`s Flaggschiff ONE M8, dann dürften einige Boom-Sound Fans wirklich enttäuscht sein.

Nexus_9_Ifixit_Teardown_10Nexus_9_Ifixit_Teardown_11

Womit wir bei einem der wichtigsten Punkte des Teardowns angelangt wären, dem Ausbau des Frontdisplay. Grundsätzlich dürften Glasbruchschäden mit zu den häufigsten Ursachen von Reparaturen mobiler Gadgets gehören, was wohl auch auf die immer größer werdenden Displaydiagonalen zurückzuführen ist.

Leider setzen die Taiwanesen wie schon bei ihrem Smartphone ONE M8 zur Fixierung des Displays am Rahmen auf einer sehr starken Kleber. Dieser Umstand sollte Display-Reparaturen im Eigenversuch nahezu unmöglich machen, möchte man nicht Gefahr laufen etwas am Gehäuse zu beschädigen. Die Jungs von IFixit schwören in diesem Fall wie so oft auf ihren IOpener, der in einer Mikrowelle erhitzt den Displaykleber durch Auflegen anlösen sollte. Danach kommt ein ganz gewöhnliches Gitarren Plektron zum Einsatz um das verklebte Display vom Rahmen zu entfernen. Übrigens ist die LCD Schicht mit dem Frontglas verbunden, sodaß bei Glasbruch beides gemeinsam getauscht werden muss, was voraussichtlich ganz schön teuer werden könnte.

Nexus_9_Ifixit_Teardown_13Nexus_9_Ifixit_Teardown_14

Ausgehend von der massiven Verwendung von starken Klebern, Klebeband im Innern und einer Unmenge an Kabelverbindungen bescheinigt IFixit dem Nexus 9 eine eher unterdurchschnittliche Reparaturfähigkeit, was sich in einem Wert von 3 von 10 Punkten wiederspiegelt. Damit bleibt zu hoffen das man als Besitzer des nicht gerade billigen Nexus 9 vor größeren Reparaturen in nächster Zeit verschont bleibt.

Nexus_9_Ifixit_Teardown_1

 

Am Beispiel der Teardowns bei IFixit wird deutlich wie wichtig verschiedene Hintergrundinfos für die eindeutige Bewertung eines Produktes sein können. Generell sind anbieterunabhängige Testsysteme zu bevorzugen, weil sie schonungslos auf Fehler und Bugs hinweisen, die manch Hersteller gerne verschweigen würde. In diesem Zusammenhang möchte ich den Testfreaks unter euch die Plattform TestCloud empfehlen, die sich mit Usability Testing von Websites, Mobilen Apps, Business und Spiele Software beschäftigt. Neben automatisierten Testszenarien für Unternehmen sucht TestCloud jederzeit Tester, die Spaß daran haben Fehler in Produkten aufzuspüren. Nach Anmeldung und dem Anlegen eines Profils, das euer Hintergrundwissen und die Auflistung eures heimischen Geräteparks zum Inhalt hat, werdet ihr bei passenden Tests von Testcloud benachrichtigt.

Nexus 9 im Teardown Video by IFixit

Was haltet ihr von der Verarbeitung von Googles Nexus 9 und gibt es jemanden unter euch der das HTC Tab schon geordert oder bestenfalls sogar schon zu Hause hat? Wenn ja, dann würde ich mich über eine Ersteinschätzung zum Nexus 9  von eurer Seite freuen!

 

Quelle:

IFixit

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s