Asus MeMo Pad 10 – 10,1 Zöller mit Snapdragon S4 Pro und Miracast ab sofort für 179 Euro erhältlich

Asus_MeMo_Pad_10_3

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür und traditionell gehören elektronische Gadgets seit Jahren mit zu den beliebtesten Geschenken. Das wissen natürlich auch die Hersteller und so werden besonders in den Wochen vor dem Fest besonders viele Neuerscheinungen auf den Markt geworfen. Auch Asus macht da keine Ausnahme und präsentiert mit dem MeMo Pad 10 „ME103K9“ sein neuestes Tablet aus dem 10 Zoll Segment. Eines vorweg, das MeMo Pad 10 überzeugt weniger mit seiner überragenden Ausstattung, denn die ist eher mittelmäßig als mit seinem Preis der schmale 179 Euro beträgt.

Asus_MeMo_Pad_10_1Verständlicherweise sollte man bei diesem Preis keine High-End Komponenten erwarten aber für ein IPS LED Backlight Display mit 350 Nits und einer HD Auflösung von 1280 x 800 Pixeln (150 ppi) hat es dennoch gelangt. Kameratechnisch sollte man das MeMo Pad 10 aber nicht allzu sehr beanspruchen, denn mit 2 bzw. 0,3 Megapixel eignen sich die verbauten Linsen gerade mal für den Videochat.

Dazu gesellen sich 2 Frontlausprecher mit SonicMaster-Sound, die Asus in die Front des 9,9 Millimeter dünnen und mit 525 Gramm nicht gerade leichten MeMo Pad 10 integriert hat.

Unter der Motorhaube haben die Taiwanesen mit dem Snapdragon S4 Pro eine nicht mehr ganz taufrische CPU verbaut, deren 4 Kerne es auf eine maximale Taktfrequenz von 1,5 Ghz bringen. Dazu kommen 1 Gigabyte RAM und 16 GB Flashspeicher, der mittels microSD Kartenslot erweitert werden kann. Übrigens kommt Qualcomms S4 Pro in Geräten wie Googles Nexus Devices 4 und Nexus 7 Modell 2013 zum Einsatz.

Asus_MeMo_Pad_10_2An weiteren technischen Daten sind Wlan 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0, ein micro-USB Anschluß mit OTG Support, GPS mit GLONASS sowie ein 5070 mAh Akku zu nenne, der für eine Laufzeit von bis zu 9,5 Stunden sorgen soll.

Zudem unterstützt das MeMo Pad 10 den Miracast Standard, mit dem sich der komplette Bildschirminhalt, ähnlich der Bildschirmübertragung in Googles Chromecast auf einen großen Monitor oder Beamer senden lässt. Zum Marktstart wird das Budget Tab mit Android Kitkat 4.4 und der hauseigenen ZenUI ausgeliefert, wobei es keine Infos darüber gibt ob Asus den 10 Zöller irgendwann auf Android Lollipop 5.0 updaten wird. Wie gesagt für 179 Euro stellt das MeMo Pad 10 einen guten Kompromiss aus Leistung im Verhältnis zum Einkaufspreis dar und wird ganz sicherlich seine Käufer finden.

Technische Spezifikationen Asus MeMo Pad 10 „ME103K9“

  • Display: 25,7cm (10,1″) – IPS mit LED Backlight – 350nits (1280×800)
  • Betriebssystem: Android 4.4 (Kitkat), ASUS ZenUI 1.1
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon S4 Pro 1,5GHz Quad-Core
  • Speicher: RAM: 1GB (1066MHz) DDR3LM, 16GB (eMMC + Webstorage (16GB für 1 Jahr)
  • Grafik: Adreno 320
  • Audio: integrierte Lautsprecher – integriertes Mikrofon
  • Kamera: 0,3 MP (Frontkamera) + 2MP (Rückkamera)
  • Schnittstellen: 1 x Micro USB (OTG) – 1 x Köpfhörer/Mikrophon in – 1 x Micro SD Kartenleser – Bluetooth 4.0
  • Sensoren: G-Sensor / E-Kompass / Hall Sensor, GPS / GLONASS Wifi
  • Standard: WLAN 802.11 b/g/n
  • Besonderheit: Miracast Unterstützung
  • Akku: 5070 mAh Li-Polymer Batterie (bis zu 9.5 Stunden)
  • Abmessung: 256mm x 174,6mm x 9.9mm
  • Gewicht: 525g
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s