Gerüchte, Infos & Daten zu den 2015er Flaggschiffen von Samsungs „Galaxy S6“, Sonys „Xperia Z4“, LG`s „G4“ & HTC`s HIMA (M9)

Top_Smartphone_Modelle_2015

Langsam aber sicher neigt sich das Jahr 2014 seinem Ende entgegen und trotz des laufenden Weihnachtsgeschäfts haben etliche Smartphone Hersteller ihre Blicke schon längst in Richtung 2015 gerichtet. Fast schon traditionell wird das neue Jahr von der Consumer Electronics Show kurz CES eingeläutet, die vom 6-9. Januar in Las Vegas stattfindet, bevor dann gute 2 Monate später vom 2-5. März der Mobile World Congress (MWC) in Barcelona folgt. Spätestens zu diesem Zeitpunkt erwarte ich die Vorstellung erster Prototypen und einen Ausblick wohin die Reise bei den Smartphones in Punkto Design und Leistung gehen wird. Ein ganz besonderes Augenmerk genießen dabei die Flaggschiffe der Hersteller, deren Erfolg oder Misserfolg nicht selten über das Wohl des ganzen Unternehmens entscheiden kann.

Wie sehr diese These der Wahrheit entspricht beweisen die aktuellen Geschäftszahlen von Weltmarktführer Samsung, wo parallel zum 40 prozentigen Absatzeinbruch beim Flaggschiff Galaxy S5 der operative Gewinn um 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr eingebrochen ist. Gründe für den Rückgang dürften einerseits aus der Kombination von inflationärer Gerätepolitik gepaart mit zu geringen Unterscheidungsmerkmalen bei den einzelnen Modellgenerationen resultieren. Will heißen, Kunde Otto-Normal Verbraucher erkennt offensichtlich kaum noch Unterschiede bei Modellen wie dem Galaxy S3, S4 und zuletzt dem S5 als das sich ein Neukauf Jahr für Jahr lohnen würde. Ähnliches gilt natürlich auch für Sonys Xperia Z-Serie, die zuletzt von Modell zu Modell immer weniger Änderungen aufgewiesen haben. Schließlich haben die enormen technischen Entwicklungen und Leistungssteigerungen bei den Smartphones zu einem Grad der Marktsättigung geführt, der analog zu den PC`s zu weniger Nachfrage führt und in Zukunft führen wird.

Samsung Galaxy S6 (SM-G925F) im Antutu Benchmark mit 5,5 Zoll Display und WQHD Auflösung aufgetaucht

Top_Modelle_2015_Samsung_Galaxy_S6Trotzdem wird sich das Technik-Rad auch in 2015 weiterdrehen und so verwundert es kaum, das schon seit Wochen Gerüchte über die Ausstattung der künftigen Flaggschiffe wie Samsungs Galaxy S6, Sony Xperia Z4, LG`s G4 und HTC`s M8 Nachfolger mit Codenamen HIMA im Netz kursieren. Von Samsung und seinem S6 erwartet man nichts geringeres als einen kompletten Neuanfang, was sich in der Bezeichnung als Project Zero ausdrückt. Zumindest leistungstechnisch scheint man im Hause Samsung nach dem altbewährten Muster „höher, weiter, schneller“ zu verfahren wie ein jetzt aufgetauchter Antutu Benchmark beweist.

Wie aus dem Benchmark hervorgeht wird Samsung die Displaygröße im S6 weiter von 5,1 Zoll beim S5 auf dann 5,5 Zoll anwachsen lassen und dabei ganz nah an die 5,7 Zoll des aktuellen Note 4 heranreichen. Ob das vermeintliche Note 5 dann ebenfalls weiter wachsen wird und die Mauer der 6 Zoll erreicht werden wir wohl erst im Herbst 2015 wissen. Definitiv klar dürfte sein, dass Samsung beim S6 auf eine WQHD Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln setzt, die aktuell beim Note 4 und dem LG G3 zum Einsatz kommt. Hoch hinaus soll es bei der verbauten Kamera gehen, die laut Antutu mit 20 Megapixel glänzen wird, einem Wert den die Kamera von Sonys Xperia Z1 schon im Herbst 2013 beherrschte. Zumindest chiptechnisch werde man mit Sony gleichziehen, handelt es sich beim Kameramodul doch angeblich um den IMX230 und damit um einen Kamera Sensor aus dem Hause Sony. Der Selfie Shooter auf der Frontseite soll dagegen über satte 5 Megapixel verfügen.

Auch beim Prozessor soll es weiter auffi gehen und so wird das S6 wie schon seine Vorgänger wahrscheinlich mit 2 verschiedenen Prozessoren auf den Markt kommen. Zum einen wäre da der hauseigene 64 Bit Prozessor Exynos 7420, ein Octa-Core Chip mit Mali T-760 Grafikeinheit. Variante 2 soll dagegen mit Qualcomms neuester 64-Bit CPU dem Snapdragon 810 ausgestattet sein. Der Octa-Core Chip setzt auf 4 leistungsstarke Cortex-A57 Kerne (Taktung 2 GHz) und vier Energiesparkerne Cortex-A53 (Taktung 1,6 GHz). Der neue Chip soll schneller als der Vorgänger Snapdragon 805 (Quad-Core, 32-Bit) sein und gleichzeitig stromsparender.

Top_Modelle_2015_Snapdragon

Es ist der erste Systemchip den Qualcomm im 20 Nanometer-Prozess herstellt. Im besten Fall wird der neue Snapdragon 810 in allen oben genannten 4 Top Modellen eingesetzt, wobei Infos von thermischen Problemen und Fehlern bei der Speicherverwaltung den Produktionsstart des Octa-Core Chip um einige Zeit nach hinten werfen könnten. Genau wie beim Note 3 und dessen Nachfolger Note 4 wird auch das S6 über einen um 1 GB erhöhten Arbeitsspeicher von 3 GB RAM, 32 GB Flashspeicher sowie einen micro-SD Kartenslot zur Speichererweiterung verfügen. Natürlich wird das 2015er Flaggschiff der Südkoreaner mit Android 5.0 Lollipop und der hauseigenen UI Touchwiz ausgerüstet sein wird. Bleibt zu hoffen, dass Samsung neben brillianter Technik auch beim Design einen Neuanfang wagt.

Sony Xperia Z4 mit „Nur“ Full-HD Display? Snapdragon 805 bzw. 810, 3 GB RAM & Lollipop 5.01

Top_Modelle_2015_Sony_Xperia_Z4Womit wir bei Sonys künftigem Flaggschiff Xperia Z4 angelangt wären, das erstmalig auf internen Dokumenten eines Sony Testlabors erwähnt wird, die dem US-Blog Phone Arena zugespielt wurden. Demnach setzt Sony beim Z4 wie auch bei seinen Vorgängern Z3 & Z2 auf ein 5,2 Zoll großes Full-HD Display, was einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel und einer Pixeldichte von 423 ppi entspricht.

Bliebe es beim endgültigen Release des Z4 bei dieser Auflösung, könnte die Japaner das gleiche Schicksal wie Samsung bei seiner Galaxy S-Reihe ereilen und mögliche Käufer aufgrund zu geringer Unterscheidungsmerkmale keinen Bedarf im Kauf eines Xperia Z4 sehen.

Top_Modelle_2015_Sony_Xperia_Z4_2Top_Modelle_2015_Sony_Xperia_Z4_1Beim Prozessor sind sich die Screenshots eher uneinig, denn neben der 64 Bit CPU Snapdragon 810 (MSM8994) wird als weiterer Chip der etwas schwächere 805er erwähnt, der aktuell in den Modellen Nexus 6, Galaxy Note 4 und im Galaxy Note Edge steckt. Wie bei Samsungs Galaxy S6 so wird auch Sonys Z4 über 3 Gigabyte an Arbeitsspeicher verfügen, womit wir uns zumindest im Flaggschiff Segment auf eine neue Standardgröße einstellen können. Beim OS setzen die Japaner von Anfang an auf Lollipop 5.01 und damit auf die aktuell neueste Android Iteration.

LG G4, mit NUCLUN CPU aus eigener Fertigung?

LG NUCLUN_03Auch Samsungs südkoreanischer Konkurrent LG wird aller Voraussicht 2015 mit dem G4 ein neues Flaggschiff präsentieren und damit weiter an der bewährten Namensgebung festhalten. Wahrscheinlich wird die derzeitige Bezeichnung auch in den Folgejahren fortgeführt, denn laut Phone Arena habe man sich in Südkorea schon die Markenrechte an den Namen G4, G5, G6, G7 und G9 gesichert.

Obwohl die aktuelle Gerüchteküche sonst kaum mehr hergibt, spielen sich bei LG spannende Entwicklungen im Bereich der Prozessor-Entwicklung ab. Wie Samsungs Exynos Prozessoren, so tüftelt auch LG seit geraumer Zeit an einer eigener Prozessor Reihe. Die CPU mit Namen NUCLUN (sprich Nu-Klan) fand erstmalig in LG`s Smartphone G3 Screen Verwendung, das aber ausschließlich  in Südkorea verkauft wird. Parallel dazu soll sich LG auch an der Fertigung eines eigenen Kameramoduls mit einer Auflösung von 20,7 Megapixel versuchen, wie BGR meldet.

Mit der eigenen Chipfertigung im Rücken erhoffe man sich künftig stärker von der Konkurrenz zu diversifizieren und mehr strategische Flexibilität zu erhalten, wie Dr. Jong-Seok Park, President und CEO von LG Electronics Mobile Communications Company mitteilt. Ob LG`s G4 allerdings schon mit dem Octa-Core Chip aus eigener Produktion ausgestattet sein wird ist fraglich. Zu wenig Erfahrung auf dem Gebiet der Chipfertigung gepaart mit der gnadenlosen Konkurrenz würden ein fehlerhaftes Flaggschiff wohl sicherlich kaum verzeihen.

HTC HIMA (M9) ohne Ultrapixel sondern mit 13 bzw. 16 MP Kamera

Bleibt zuletzt ein Blick auf die Entwicklung des Nachfolgers für HTC`s erfolgreiches Topmodell ONE M8, das laut Leaker „Upleaks“ auf den Namen HIMA hören wird.

In einem weiteren Tweet hat Upleaks nachgelegt und eine Reihe technischer Details ausgeplaudert, wonach das HTC HIMA über ein 5 Zoll großes Full-HD Display (1920 x 1080 Pixel) verfügen soll. Der US-Blog Phone Arena hält allerdings dagegen und spricht von mindestens 5,5 Zoll und einem WQHD Display von 2560 x 1440 Pixeln und beruft sich dabei auf eine Quelle der chinesischen Seite mydrivers. Laut Upleaks wird man sich bei HTC wohl von der Ultrapixeltechnik verabschieden und stattdessen eine Kamera mit 13 Megapixel verbauen. Auch in diesem Punkt ist Phone Arena anderer Meinung und spricht von mindestens 16 Megapixel plus optischer Bildstabilisierung kurz OIS.

Einig uneinig ist man sich dagegen bei der CPU-Bestückung wo die Wahl wieder einmal auf Qualcomms Snapdragon 805 bzw. 810 zu fallen scheint. Natürlich alles unter der Voraussetzung das der 64 Bit Prozessor rechtzeitig fertig wird und dazu in ausreichenden Stückzahlen geliefert werden kann. Wie schon bei den Flaggschiffen der Konkurrenz so soll auch HTC`s Top Modell über 3 Gigabyte RAM verfügen. Dazu kommt ein Akku der mindestens 2840 mAh (Upleaks) oder besser 3500 mAh (Phone Arena) stark sein wird. Und auch in Sachen Betriebssystem werden die Taiwanesenebei wie die Geräte der Konkurrenz von Anfang auf Android Lollipop 5.0 setzen und dem Ganzen seine eigene Sense UI 7.0 überstülpen.

Bleibt als Fazit die Feststellung das sich die 2015er Top Modelle der 4 Hersteller im Großen und Ganzen recht ähnlich sein werden, zumindest was die Größe des Bildschirms, die Displayauflösung aber vor allen Dingen den Prozessor und die RAM Bestückung betrifft. Die Vorausschau offenbart zudem das wir uns in Punkto Displaygröße so ziemlich dem Limit angenähert haben, was vom Handling gerade noch vertretbar ist. Aber auch leistungstechnisch glaube ich das ein „Immer mehr“ allein als Kaufanreiz für die breite Masse nicht mehr ausreichen wird und so bin ich gespannt mit welchen Goodies uns die Hersteller zum Kauf ihrer 2015er Flaggschiffe animieren möchten. Hat man sich bei der Technik nun weitestgehend angenähert, erwarte ich das sich die Hersteller wesentlich mehr auf das Design und die Materialien als mögliches Alleinstellungsmerkmal konzentrieren, was letztendlich für die nötigen Emotionen bei den künftigen Käufern sorgen könnte.

Bis es allerdings soweit ist wird noch viel Wasser den Rhein hinunterfließen und sicherlich das eine oder andere Detail noch geändert werden. Womit wir wieder beim Hier angelangt wären, wo euch schon jetzt eine reichliche Auswahl an qualitativ hochwertigen Geräten zur Verfügung steht. Um eure Suche nach dem passenden Smartphone etwas zu erleichtern, bieten mittlerweile eine ganze Reihe an Vergleichsportalen ihre Dienste im Netz an. Auf den Seiten des Anbieters Verivox lässt sich neben einer großen Auswahl aktueller Smartphones gleich auch noch der passende Provider Tarif zum Wunschgerät finden. Na dann kann Weihnachten ja endlich kommen und auch im nächsten Jahr dürfen wir uns auf eine Reihe spannender Smartphones freuen.

 

Quellen:

AndroidMag

Connect

Giga Android

Netzwelt LG G4

BGR LG G4

Netzwelt HTC HIMA (M9)

Mydrivers

Phone Arena HTC M9

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s