Android KitKat 4.4 und der Frust mit den Schreibrechten von Drittanbieter Apps auf die externe Speicherkarte

Android_KitKat_Speicherprob

Seit einigen Wochen liefert Samsung das KitKat Update 4.4.2 für sein Galaxy Note 3 und mittlerweile auch für sein Galaxy S4 aus und ganz langsam dämmert es vielen Usern, das mit KitKat 4.4.2 ein neues Sicherheitsmodell seitens Google ausgerollt wurde. Auf den Punkt gebracht ist es ab KitKat 4.4.2 nicht mehr möglich mit Third-Party Apps wie Dateimanagern, Backup Programmen, Kamera- und Musikapps „Ordner“ auf der externen SD-Karte zu erstellen. In einigen Foren berichten User das Kopierversuche von Bildern und Dateien auf die externe Speicherkarte im Nirwana gelandet sind, also ein totales Chaos herrscht.

Laut Googles neuer Sicherheitsarchitektur erhalten Third-Apps die keinen Systemstatus besitzen zukünftig nur noch auf den internen Speicher vollen Schreibzugriff während die auf der externen Speicherkarte nur noch eingeschränkt möglich ist. Bisher ist dies auch kaum aufgefallen da fast alle Nexus Devices ohne SD-Kartenslot auf dem Markt sind und kaum Geräte mit SD-Speicherslots ein KitKat Update erhalten haben. Ganz allmählich rollt aber eine große Updatewelle von Geräten mit SD-Kartenslot auf uns zu womit schon jetzt hundertfacher Frust garantiert und vorprogrammiert ist. Dazu kommen neue Modelle wie das HTC ONE 2 und das Xperia Z2, die von Anfang mit KitKat 4.4.2 und einem SD-Kartenslot ausgestattet sind.

Im Einzelnen sieht das neue Modell so aus, das sich z.B. bei meinem Note 3 nur noch mit dem systemeigenen Dateimanager neue Ordner auf der externen SD-Karte erstellen lassen während alternative Dateimanager wie RootExplorer etc. dies verweigern. Einmal erstellte Dateien können zwar mit einigen externen Dateimanagern gelöscht werden, neue aber nicht geschrieben werden. So verweigert meine App SuperBeam bisher hartnäckig das Schreiben auf die externe Speicherkarte. Als Lösung bietet sich nur das Erstellen von Ordnern und Kopieren mit dem Samsung eigenen Dateimanager an was aber beim täglichen Arbeiten zur Verwirrung führt und die Nutzung von externen Apps praktisch nutzlos werden lässt. Wer von euch erstellt schon mit der einen App einen Ordner um ihn dann mit der anderen App zu befüllen oder wieder zu löschen.

Systemdatei Platform.xml benötigt Eintrag group gid=“media_rw“

Natürlich ist das Geschrei nun groß und jeder ruft nach dem Schuldigen denn während die einen Samsung für ein fehlerhaft ausgerolltes KitKat verantwortlich machen liegt die Schuld wohl eindeutig bei Google. Verantwortlich für die Rechteänderung ist nämlich die Systemdatei „Platform.xml“, die sich im Systempfad „/etc/permissions“ befindet. Ein einfaches Hinzufügen der Gruppenschreibberechtigung group gid=“media_rw“ würde hier Abhilfe schaffen und das Problem keines mehr sein. Allerdings benötigt ihr für diesen Eingriff Root Zugriff, was gerade bei den Geräten von Samsung zu einem irreversibel gesetzten Counter beim Sicherheitssystem KNOX führen würde. Die Folge wäre der faktische Verlust eurer Garantie.

XDA-Forum

Since kitkat 4.4.2 was released on the Galaxy Note 3, many users were unable to write files to the External SD Card. Below is a simple fix for rooted users on the Galaxy Note 3 N9005 ( International Snapdragon Variant).

**Please be advised that I have only tested this on my personal N9005. However, you are free to test it on your own devices at your own risk!! **

1. Using a root-enabled file manager, navigate to /system/etc/permissions
2. Edit platform.xml and find the WRITE_EXTERNAL_STORAGE permission.
3. Add an additional group definition for this permission…<group gid=“media_rw“ />
4. Save the changes to the file.
5. Restart.

Wie konfus die ganze Sache mittlerweile geworden ist beweist auch das Chatprotokoll eines Users aus dem Android-Hilfe Forum, das er mit Mitarbeitern von Samsungs Support Hotline geführt hat.

  • [12:56:06] Kundenberaterin Mobiltelefone: Hallo Herr P. was kann ich für Sie tun?
  • [12:54:36] Kunde P: Hallo, seit dem Update auf Kitkat ist mein Note 3 nahezu unbrauchbar da es keinen Zugriff auf die ext. SD Karte gibt. Kein Speichern möglich.
  • [12:57:32] Kundenberaterin Mobiltelefone: Das ist unerfreulich. Was haben Sie bereits dagegen getan?
  • [12:56:53] Kunde P: Nichts. Denn der Fehler liegt bei KitKat durch die neuen Restriktiven für den Zugriff auf ext. Medien. Dieses Vehalten wird seit dem KitKat für das Note 3 erhältlich ist in allen Foren diskutiert. Das sollte auch schon zu Samsung vorgedrungen sein.
  • [13:03:18] Kundenberaterin Mobiltelefone: OK. Dann bitte Ich Sie einmal die Daten der SD über ein SD-Kartenlesegerät auf den PC zu übertragen und dann die SD-Karte zu formatieren. Zudem bitte ich Sie eine Datensicherung Ihres Note 3 durchzuführen und das Gerät auf Werkseinstellung zurückzusetzten. Zusätzlich führen Sie bitte eine Firmwareinitialisierung mit KIES durch.
  • [13:06:02] Kunde P: Sehen Sie, genau hier liegt das Problem. In den Call Centern von Samsung scheint das Problem nicht einmal bekannt zu sein. Ohne Sie persönlich angreifen zu wollen – aber man bekommt das standardisierte Verfahren zu hören, welches der Agent vom Bildschirm abliest. Karte neu formatieren, Factory Reset und Neuinit durch KIES. All diese Dinge wurden von den Usern x-Mal ohne Ergebnis durchexerziert. Wie gesagt, der Zugriff klappt mit den Samsung Apps, allen Fremdanbietern scheint das Schreiben verboten. Keiner der App Anbieter – dabei handelt es sich um renommierte Unternehmen konnte bisher einen Schreibzugriff auf die ext. SD-Karte realisieren. Es wird zwar teilweise angezeigt das z.B. ein Ordner erstellt wurde – dieser ist dann aber nicht zu finden. Der Fehler liegt in der Übernahme des Google Programmcodes. Es kann ja kaum sein, dass kein App Hersteller in der Lage ist dieses Problem kurzzeitig zu fixxen. 

Jetzt kam eine sehr lange Pause…

  • [13:15:26] Kundenberaterin Mobiltelefone: OK. Das Problem ist bekannt. Samsung hat auch schon dafür gesorgt das die Samsung Apps sich speichern lassen. Für die anderen Apps ist Google bzw. der entsprechende App-Anbieter für verantwortlich.
  • [13:15:13] Kunde P: Korrekt, die Samsung Apps arbeiten ordnungsgemäß. Also sieht Samsung sich hier nicht mehr in der Verantwortung?
  • [13:19:43] Kundenberaterin Mobiltelefone: Bitte haben Sie Verständnis dafür das wir auf externe Apps keinen Einfluss haben.
  • [13:18:27] Kunde P: Gut, dann bin ich bedient – im wahrsten Sinne des Wortes. Vielen Dank
  • [13:21:28] Kundenberaterin Mobiltelefone: Dann bedanke ich mich für Ihre Anfrage und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag. Herzliche Grüße Samsung Kundenberaterin.

Und weil es so schön wahr gleich noch einen Chatverlauf.:

  • [15:55:33] Kundenberater Mobiltelefone: Hallo Herr , was kann ich für Sie tun?
  • [15:57:34] Kunde P: Hallo. Seit dem ich Kitkat habe können meine Apps nicht mehr auf die ext. SD Karte zugreifen. Samsung scheint das nicht in den Griff zu bekommen. Angeblich sind 3rd Party Apps nicht Sache von Samsung. Jedoch können diese Hersteller anscheinend keinen Zugriff auf die extSD Karte erlangen. Um weiter Arbeiten zu können würde ich ein Downgrade auf den Auslieferungszustand mit Jelly Bean benötigen
  • [15:58:08] Kunde P: Beruflich ist das Handy zur Zeit nicht nutzbar
  • [16:00:22] Kundenberater Mobiltelefone: Gern gebe ich Ihnen Informationen dazu. Sie können sich gerne direkt an unserer Service-Techniker aus unserer Werkstatt wenden, um die Möglichkeit eines „Downgrade“ in Erfahrung zu bringen. Ein Zurückspielen auf die alte Android Version ist für Endkunden selber leider technisch nicht realisierbar.
  • [16:01:54] Kunde P: Aha. Und wie gehts es seitens Samsung weiter?? Es wird Hardware verkauft die nicht nutzbar ist. Nur die Systemapps funktionieren. 3rd Party Apps laufen nicht weil Samsung anscheinend einen Eintrag in der platform.xml nicht gemacht hat, oder nicht machen will.
  • [16:02:41] Kunde P: Es betrifft ja alle 3rd Party Apps und ein Handy rein mit Samsung Apps ist doch witzlos
  • [16:03:45] Kundenberater Mobiltelefone: Das kann ich so nicht bestätigen. Was genau meinen Sie bitte mit „Zugriff“ auf SD?
  • [16:05:22] Kunde P: Keine App kann schreibend auf die externe SD Karte zugreifen. Dateimanager geben eine Fehlermeldung aus oder melden „Ordner erstellt“ und dieser ist hinterher nicht aufzufinden. Kameraapps schreiben trotz Konfiguration auf die externe SD Karte keine Daten. Die Bilder und auch andere Dateien verschwinden im Nichts.
  • [16:06:54] Kunde P: Das liegt daran dass KitKat erweiterte Schreibrechte benötigt. Apps dürfen nicht mehr überall hinschreiben sondern nur in eigene Verzeichnisse. Dafür gibt es aber auch keine Rechte.
  • [16:07:51] Kunde P: Mein Backupprogramm kann weder ein BackUP auf die ext. SD Karte schreiben noch unter JellyBean gemachte von dort lesen
  • [16:09:30] Kundenberater Mobiltelefone: Okay verstehe, doch leider liegen mir zurzeit keine Informationen vor, ob mit einem Update diese Funktion wieder hinzugefügt wird. Ich kann Ihre Anregung und Kritik dazu aber gern intern an die Entwicklungsabteilung weiterleiten.
  • [16:10:38]Der Chat wurde vom Berater beendet.
  • Kunde P. hat dann weiter getippt – was der Berater auch sieht – das nun ein offensichtlicher Mangel an der Ware vorliegen würde…aber da hat es der Herr Kundenberater wohl vorgezogen ihn aus dem Chat zu kicken…Sachlichen Anfragen/Diskussionen ist man also bei Samsung auch nicht so recht zugänglich.

Diese Kommunikationsprotokolle zeigen sehr eindrucksvoll das hier Eine Seite der anderen den schwarzen Peter zuschiebt und es letztendlich keiner gewesen sein will. Auch wenn das Problem aufgrund der geringen Verbreitung von KitKat zur Zeit nur eine relativ kleine Gruppe an User betrifft wird die Geschichte mit weiteren KitKat Updates noch für viel Wirbel bei den Nutzern sorgen. Deshalb bin ich sehr gespannt ob Google hier künftig nachfixen wird oder seine zumindest im Kern sichtbare Strategie der „No More External SD Card“ weiter vorantreibt. Auch wenn die aktuellen Smartphones und Tablets über zunehmend mehr internen Speicher verfügen sollte es doch jedem User selbst überlassen werden wann und in welcher Form er seine externe Speicherkarte nutzen möchte. Was haltet ihr vom KitKat Speicherproblem, steckt hier eine Absicht seitens Google dahinter? Ich warte gespannt auf eure Kommentare!

Quelle:

Android-Hilfe

Advertisements

121 Gedanken zu “Android KitKat 4.4 und der Frust mit den Schreibrechten von Drittanbieter Apps auf die externe Speicherkarte

  1. Ich sehe bisher keinen Grund warum sich daran wieder etwas ändern sollte.
    Google hat keine externe Karte, denen ist das Banane.
    Wer viel Speicher braucht wird wohl künftig tiefer in die Tasche greifen müssen.
    Sicherheitsrichtlinien sind ein ideales Verkaufsargument.
    Und Samsung?
    Die bieten weiterhin Kartenslots an, denn mit den hauseigenen SystemApps funktioniert ja alles bestens.
    Der User kann seine Daten ja manuell zwischen intern und extern hin und herschieben.
    Man könnte sogar auf den Trichter kommen dass es 3rd Party App Herstellern irgendwann gegen Geld möglich sein wird sich beim jeweiligen Hersteller als SystemApp registrieren zu lassen.
    Wer also externen Vollzugriff braucht, der wird sein Handy zumindest rooten müssen.
    Root hat ja auch wieder für beide Seiten Vorteile. Es bleibt das Originalsystem erhalten und der Pen ist weiterhin nutzbar. Von der Seite würde ich erstmal nie eine Custom Version flashen.
    Root entlässt Samsung aus der Gewährleistung. Das trägt doch erheblich zur Gewinnmaximierung bei.
    Warum sollen sich Samsung oder Google also bewegen????

    • Hy Dobs, Danke für deinen Kommentar!Und ja Du magst recht haben das Google hier am längeren Hebel sitzt. Nichdestptrotz müsste man den Fall der eingeschränkten SD Karten Nutzung an eine viel grössere Glocke hängen sodaß auch Samsung trotz systemeigener App sich dazu offiziell äussert. Es geht ja nicht nur um die Nutzung alternativer Dateimanager sondern auch um Funktionalitäten externer Kamera und Cloudapps, die Samsung eben nicht bietet.

      Glaube nicht das sich sowohl Samsung aber in erster Linie auch Google bei in Zukunft hunderten Millionen Kitkat Smartphones so einfach aus der Affaire ziehen können!

      • Hallo Frank,
        um da mal ein bisschen Dampf zu machen habe ich mal bei dr Computer Bild angefragt was die darüber wissen. Vielleicht gibts ja einen Artikel darüber.

      • Wie ist stark einschneidend die KitKat Nachteile sind hängt stark vom Anwenderprofil ab.
        Für mich ist die Verwendung der SD Karte unbedingte Voraussetzung weil ich viele speicherintensive offline Navigationsprogramme und Wörterbücher mit Sprachausgabe verwende. Es blieb mir also nichts anderes übrig als mein neues S4 sofort zu rooten und die Freigabe vorzunehmen. Damit läuft dann unter KitKat alles wieder wie gewohnt.
        Ob im Fall einer Hardware Garantie Anforderung der Garantie Anspruch tatsächlich auch abgelehnt wird ist fraglich. In mehreren englischsprachigen Foren wird berichtet, dass zu Samsung eingesandte Geräte auch dann kostenlos repariert wurden wenn der Zähler auf 0x1 steht, aber eine Original Samsung Firmware geladen ist.

        KitKat hat bei den Samsung Geräten noch einen weiteren Nachteil. Die GPS Hardware ist in der Lage außer den GPS Satelliten noch die GLONASS Satelliten zu empfangen. Bis Android 4.3. funktionierte das einwandfrei. Seit KitKat werden sie zwar noch empfangen, aber es wird nicht mehr eingeloggt und sie werden also auch nicht zur Berechnung der Position verwendet. Vvon Samsung war zu diesem Thema natürlich auch nichts tun soll zu hören, es war angeblich nichts bekannt.

      • Hallo. Ich musste heute früh feststellen, dass mein Zugriff auf meine SD-Karte beschränkt wurde. Somit habe ich mich erst jetzt mit der Geschichte befasst. Nur ich habe noch als Firmware jelly bean 4.2.2 und das Problem ist erst jetzt aufgetreten. Bis vor kurzem konnte ich noch Daten hin und her verschieben, kopieren etc. nach Lust und Laune. Also muss ich mir ja mit einem Update einer App oder so erst diese Sperre eingeschleust haben.

        Meine Frage wäre jetzt hier an der Stelle, ob jemand weiß welche App es betrifft, damit ich diese sofort wieder auf Werkseinstellung setzen kann.

      • Hy Micha, erstmal Herzlich Willkommen bei FnetMobile! Dein Problem mit der SD-Karte hat offensichtlich nichts mit der KitKat Thematik zu tun, da es unter Jelly Bean 4.2.2 keinerlei Restriktionen gibt. Wichtig für die Klärung deines Problems ist die Frage ob Du in letzter Zeit eine bestimmte App aufgespielt hast. Ausserdem solltest Du eine 2. SD-Karte in deinem Androiden testen um einen Hardwaredefekt der SD-Karte auszuschliessen. Melde Dich wenn Du weitere Infos hast, Grüsse Frank

    • Der Komentar ist ein Witz.
      Ich habe das Note 3 mit intern 64 GB und extern 64 GB, die ich natürlich für meine Fotos nutzen möchte.
      Ich finde es eine Frechheit den User zu beformunden.

  2. Soetwas sollte man einem Staatsanwalt übergeben!!!
    Ich kann meine selbsterstellten Dateien (Officedateien, *.txt, Fotos. Musik etc…) nur noch öffnen aber nicht mehr bearbeiten (abspeichern, löschen etc.)
    Somit ist für mich das Update auf Adroid 4.4.2 (Galaxy S4) ein Virus der auf meinem Smartphone illegal geschleust wurde!!!
    Denn diese oben genannten Mängel wurden vor der Installation nicht erwähnt!!!
    Aber dies interessiert die Bundesregierung sowieso nicht!

    • Hy Klaus, ganz so schlimm sollte man es nicht sehen da ja mit Samsungs eigenem Dateimanager alle Aktionen machbar sind.

      Ausserdem ist dieses “Feature„ von Google verordnet, somit musst Du deinen Frust an die Jungs von Google richten. Persönlich bin ich nur gespannt was passiert wenn in den nächsten Wochen und Monate etliche Geräte mit Kitkat plus SD Card dazukommen. Das Gejammere dürfte dann erst richtig losgehen…:-)

      • Ja ich bin so ein Jammerer. Habe am 04.09.2014 bei Aldi süd ein Liftab S 10334 gekauft. Mit Testsieger micro SDXC Karte 64 GB von Samsung nachgerüstet. Hätte ich das Geld zu Fenster raus geworfen, hätte ich wenigstens freude daran gehabt, wie sich die Kinder darum streiten. Nun habe ich für relativ viel Geld Ärger gekauft. Medion eiert nur herum und schiebt alles auf Google, dabei haben die mir doch das Gerät verkauft und nicht Google. Die dürften deren Software gar nicht erst kaufen, so ein Müll. Für was kauft man sich eine Speicherkarte um dann tagelang nach dem Entwickler zu suchen der die Benutzung möglich macht? Je größer die Unternehmen umso größer werden auch die Frechheiten, die sie sich herausnehmen. Egal ob Samsung, Medion, Google und Co.

  3. Bis ich gemerkt habe, was da los ist, habe ich erstmal jede Menge Apps de- und neu installiert – und mich schwarz geärgert. Airdroid zum Beispiel funktioniert natürlich nicht mehr. Alle meine Bücher, Hörbücher etc. gehen normalerweise auf meine SD-Karte … vorbei diese schöne Zeit. Oder erst in einen “incoming”-Ordner im internen Speicher und dann aufwendig verschieben – nicht etwa mit Astro, das funktioniert jetzt natürlich auch nicht mehr, sondern mit Bordmitteln, was ja inzwischen immerhin möglich ist (der systemeigene “Dateimanager” war ja lange Zeit DIE Lachnummer überhaupt).
    Was ist das für eine Ignoranz? Die oben geschilderten Erfahrungen mit dem Samsung-”Support” erinnern mich an meine Anfrage zur Kamera:
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich suche verzweifelt nach einer Möglichkeit, den Ton der Kamera abzustellen. Nicht nur macht der Auslöser ein Geräusch, sondern auch das Scharfstellen / Fokussieren (auch der Videokamera) macht ein hochfrequentes und wirklich störendes Geräusch. Ich erspare Ihnen hier eine Aufzählung der Situationen, in denen mich das schon sehr genervt hat. Nur so viel: In der Kirche ist das letzte Woche bei einer Taufe nicht sonderlich gut angekommen, als ich einige Aufnahmen machen wollte.
    Obwohl das Gerät komplett lautlos gestellt ist, sagt die standardmäßige (!) Kamera-App: „Mir doch egal!“ …?! Ist das ein Bug? Das kann doch nicht ernsthaft beabsichtigt sein?
    Danke im Voraus für ihre Hilfe
    Xxxxxxxxx Xxxxxxxxxxxx
    PS: Ich weiß, dass es Geräte gibt (andere Kontinente?!), bei denen man das in den Einstellungen abstellen kann: “Shutter sound: off”. Die Option gibt es bei mir definitiv NICHT.
    Antwort des Beraters
    Guten Tag Herr Xxxxxxx,
    Sie möchten den Kameraton bei Ihrem Samsung Galaxy Note 3 deaktivieren. Gern informieren wir Sie.
    Ihre Verärgerung können wir natürlich nachvollziehen. Allerdings kann der Auslöserton leider nicht abgeschaltet werden. Alternativ können Sie einmal nach einer App suchen, die diese Funktion unterstützt.
    Bei weiteren Fragen sind wir gern für Sie da.
    Freundliche Grüße aus Schwalbach
    Michael Jensen
    Ich fasse zusammen: Geht nicht. Such dir selber was. Anderswo. Tschüss.

    • Hy Willi, vielen Dank für die Schilderung deiner Erfahrungen mit dem Sammy Support! Ich finde die derzeitige Situation auch mehr als suboptimal, aber wie ich schon mehrfach betont habe handelt es sich hier um ein Problem von Google.

      Eine Änderung der Rechtestruktur lässt sich “wenn überhaupt“ nur mit permanentem Protest erreichen. Deshalb ermutige ich jeden Nutzer sich wann immer möglich im Netz oder beim Hersteller Support zu beschweren. Ob sich etwas zum positiven ändert bin ich leider momentan nicht wirklich sicher!

      • Hi Frank der Protest findet bei mir so statt das ich mein neues S4 wieder verkaufe und wieder zu Apple zurückkehre.
        Eigentlich wollte ich mich ganz von Apple lossagen aber die Konkurenz ist noch dümmer als Apple.
        Fazit Andoid inkl. drumm herum is einfach scheiße……..

    • Hallo Willi,
      geht nicht gibt’s nicht. Wie fast überall, so auch in ANDROID! Denn das Problem ist nicht ausnahmslos “Hersteller-spezifisch”, sondern liegt primär an Android (ggf. durch diesbezügl. Wünsche der Hersteller hervorgerufen).
      Also, hier liest Du nun, wie ich bei meinem Handy (Motorola RAZR MAXX, Android 4.2.1) den Kameraton “trotz fehlendem Menüpunkt” innerhalb der Kammera-App ausgeschaltet habe:
      Hinweis: Es handelt sich hierbei um einen Systemeingriff, für den jeder, der ihn durchführt, selbst verantwortlich ist. Wir übernehmen keine Haftung!
      Vorbereitung:
      • Root wird benötigt
      • Dateimanager für Root-Rechte, beispielsweise RootExplorer oder Total Commander.
      Vorgehensweise am Beispiel Total Commander, weil der ist auf deutsch und
      er setzt seine Schreibrechte automatisch!
      Anleitung
      1. Nach Programmstart auf “Hauptverzeichnis des Dateisystems” tippen
      2. in das Verzeichnis “/system” wechseln und die Datei “build.prop” suchen (ist ganz unten!)
      3. auf Nr. Sicher gehen und die Originaldatei “build.prop” erst einmal auf SD-Karte kopieren!
      4. die Datei “build.prop” zum Ändern öffnen (lange antippen und “Datei bearbeiten” wählen)
      5. den Eintrag “ro.camera.sound.forced=1″ suchen und die “1” durch eine “0” ersetzen
      6. die Änderungen speichern
      7. das Gerät neu starten
      8. Kamera öffnen und unter Einstellungen ist jetzt der Menüpunkt “Verschlußgeräuch” sicht- und
      abwählbar!
      Have a loot of fun… ;o)
      Balmung°

      • Hy Balmung, erstmal Danke für deine Erklärung! Sicherlich kannst Du mit Root Rechten einiges bei Android verändern, nur leider verliert der User dann meist auch seine Garantie. Und übrigens heiße ich Frank und nicht Willi…

  4. tja…ich habe es ja schon immer gesagt: Google und Samsung stehen sich gegenseitig im Weg, deshalb bleibt auch der Erfolg aus und grade Samsung schaut verständnislos nach Cupertino und wundert sich warum alle den Apple Hype erlegen! Ganz einfach, weil es läuft! Hardware und Software harmonisieren miteinander schier grenzenlos. Ich selbst habe beides iOS und Android und so langsam sehe ich bei Android keinen Vorteil mehr und das Verhalten von Samsung, wie im obigen Beispiel gezeigt, zeigt uns doch eines: sie sind auf Google angewiesen und tanzen nach derer Pfeife, denn diese Dinge sind Samsung sehr wohl bekannt. Alles andere zu behaupten ist reines Marketing. Oder glaubt jemand dass Samsung Software Abteilung keinen Plan hat von KitKat und den Changelog

    • Hy Oli, erstmal Danke für deinen umfangreichen Kommentar. Allerdings sehe ich das mit dem Wer braucht Wen etwas differenzierter. Samsungs Bestrebungen ihr eigenes OS Tizen einzuführen wurde bisher immer wieder von Google erfolgreich vereitelt. Ich glaube das sich hier beide Hersteller symbiotisch brauchen. Als weltweit größter Hersteller ist Samsung für Google wihl ebenso wichtig wie umgekehrt!

      • Hey…da gebe ich Dir Recht…aber das S4 ist das Beste Beispiel. Alles überfrachtet an Software von Google und Samsung. Viele tolle Funktionen sind nur mit Samsung Apps nutzbar und das der Samsung Browser nicht Chrome rankommt, wissen wir. Was nützt mir da also die tolle Gestentechnik? Und nun das Kitkat Drama. Google weiß doch, dass Samsung auf externe SD setzt. Muss man den Karren dann SO vor die Wand fahren? Oder ist das Taktik die Leute zu Nexus zu bringen ? und dann das Drama mit dem S5 und der neuen TouchWiz Oberfläche. Oberflächlich ein erster richtiger Schritt, aber dahinter wieder “Google as usual”!!! Die Symbiose will einfach nicht greifen zwischen diesen Parteien und ich werde das Gefühl nicht los, dass Google Richtung “ich mach es jetzt so wie Apple” gehen wird…..denn mit Kitkat sind die ersten Weichen gestellt! Ach und ja….hat Google nicht vor kurzem Samsung diktiert…dass jetzt Schluss ist mit eigenen Apps und so….?!! Das habe ich einen Bericht drüber gelesen. So…der Anfang vom Ende ist gemacht. Und das Samsung mit ihrem eigenen Ding erfolgt haben wird, glaube ich nicht. Google und Apple sind nicht mehr einzuholen. Microsoft und Nokia haben das auch nicht geschafft. Samsung hat 2014 den Anschluss verloren und mit dem S5, das nix kann und nach nix aussieht sich blamiert. Das S4 ist noch immer eine Gottheit…ich sage nur Temperatur und Luftfeuchtigkeit messen…machen jeden Apple Fan blass …aber Apple wird mit dem iPhone 6 wieder einen neuen Wahnsinns Hype auslösen, dass der Ruf nach Samsung untergeht. JK Shin hat ja auch gestern die letzten Hoffnungen nach S5 Premium mit Alu Gehäuse und 2K Display platzen lassen…..wird nicht kommen und jau…wie gesagt…so einen hässlichen Plastikboliden mit weniger Funktionen und Gestensteuerungsfunkionen (gibt keinen QuickCheck mehr) als das S4 kommt mir nicht ins Haus. Hoffen wir also mal auf das S6

  5. Toll ist auch, das mein Note 3 mit dem Update, angeblichen Stabilitätsupdates, mittlerweile 2, ab und an mal Hänger hat. Zum wegrennen! Zudem ist das bekannte smiering Problem immer noch, wo man sich nur mit einer weiteren App behelfen kann, wie Screen Tint Adjuster.
    Hier den Kontrast etwas anheben auf in etwa 1/8 des Balkens und das Problem ist damit behoben. Aber alles in die Richtung ist nur Makulatur! Zu den Problem kann man in Internet einiges finden, jedenfalls ist es bis heute noch vorhanden und das nervt!

      • Sieht man besonders auf grauen oder schwarzen Hintergrund und weißer Schrift, wenn man schnell raus und runter scrollt und dass immer hin und her… dann fängt die weiße Schrift an sich lila zu verfärben, find das äußerst nervig. Aber mit den Kontrast absenken hilft es, scheint auch nur ein geringer Grad zu sein, wo es da ist und wo es wieder weg ist. Wahrscheinlich wollte Samsung ein sattes Schwarz erreichen und somit Zeit das Problem auf, soll beim s4 wohl auch sein, scheint ab der neuen Art von Display zu liegen… aber etwas weniger kontrast und schon ist es weg. Das Phänomen kann man auch in der Galerie sehen, einfach schnell rauf und runter sliden… Dann schmiert die Schrift.

  6. Jaja…der schwarze Peter. Dieser wird jetzt kräftig hin- und hergeschoben. Auch ich durfte die Erkenntnis haben, dass sich mit KiKat so einiges geändert hat. In der Hoffnung, dass mit diesem Update endlich die Screenlock-Lags bei meinem S4 verschwinden würden, habe ich es installiert. Leider. Die Laggs blieben. Aber seitdem funktioniert einerseits meine Navigationslösung (bezahlt), andererseits auch andere Programme (Dateimanager, Sicherungsprogramme, Akkulogtools, etc. – natürlich alles bezahlt) nicht mehr, wenn sie auf die externe SD zugreifen müssen. Die Tools sind verschmerzbar, die Navigationslösung brennt im Tascherl. Der Hersteller der Navilösung meint, dass er sich des Problems bewusst sei, aber er eigentlich nichts dafür könnte (denn bis jetzt hätte es ja einwandfrei funktioniert). Und Samsung sagt, man solle sich mit den Softwareschmieden in Kontakt setzen. Der schwarze Peter wandert hin und her. Wobei ich eigentlich bei den Softwareherstellern bin. Denn eigentlich war dieses KitKACK kein major release (von 4.3 auf 4.4.2) sondern eher als Bugfix zu betrachten – man beachte das Thema Versionierung. Samsung will natürlich davon nichts wissen und wäscht seine Hände in Unschuld. Übrig bleibt der zahlende Kunde…Danke Samsung. Danke Google. Ich weiß, dass Android mit hoher Wahrscheinlichkeit NICHT das BS meines nächsten Mobiltelefones sein wird. Wobei – IOS ist eigentlich auch keine 100%ge Alternative. Aber damit fnktionieren wenigstens die Apps, die man gekauft hat. Just my 2 cents…

    • Hy Styrian, Vielen Dank für deinen sehr umfangreichen und höchst informativen Kommentar! Ich habe das Ganze Hickhack um Kitkack ( schönes Wortspiel) auch soo satt und frage mich wann sich mal endlich jemand von offizieller Seite dazu bequemt eine Aussage zu machen.

      Bin absolut gespannt was die Neukäufer und Umsteiger auf das Galaxy S5 & das HTC ONE M8 ab dem 4. April zu dem Problem sagen werden… Hooray Google 🙂

      • Hi Frank F. !
        Das Problem an der Sache ist, dass wahrscheinlich nur ein geringer Prozentsatz (heavy users) überhaupt annähernd die Möglichkeiten ihres Telefons ausnutzen. Ich kenne viele, die zwar ein topaktuelles Mobiltelefon haben, aber in Wirklichkeit gerade ein bisserl SMS, MMS, Mail, Facebook und Whatsapp nutzen. Hauptsache, wir sind im Mainstream dabei.
        Ich kenne fast keinen (außer Kollegen), der z.B. eine Navigationslösung am Mobiltelefon hat. Manche wissen z.B. gar nicht, dass sie eine SD-Karte implementieren können. Und die meisten, die ihr Telefon als MP3-Player-Ersatz verwenden, greifen nur über die MTP-Schnittstelle schreibend zu, lesen können die gewählten Applikationen die Ordner in jedem Fall. Somit wird es des meisten auch nicht auffallen, dass sie von Google kastriert worden sind…und Google ist es egal, denn Google macht die Gesetze (ihres Betriebssystems). Und Samsung ist deren williger Adlatus…
        Greetz, Styrian

      • Hy Styrian, mit deinen Aussagen zur Nutzung heutiger Smartphones gebe ich dir absolut recht. Werde häufig nach meiner Meinung zu aktuellen Geräten gefragt und rate eigentlich in der Regel zu günstigeren Modellen. Wie Du schon erwähnt hast wird der Großteil aller Funktionen auch von meinen Freunden und Bekannten kaum genutzt. Von einigen Gimmicks haben sie überhaupt erst durch mich erfahren.

        Ich bin mir auch absolut sicher das der Absatz bei den Topmodellen deutlich geringer ausfallen würde, gäbe es nicht das subventionierte Provider System. Höher schneller weiter wird auch bei den Mobiles irgendwann enden so ähnlich wie das bei den PC`s heute schon der Fall ist!

      • Hi, wusste bisher nichts von der ganzen Problematik und habe mir das HTC One M8 gekauft, eben weil es (im Gegensatz zum Vorgänger) einen SD-Kartenslot hat. Und wozu das Ganze ? Wenn man nicht mehr darauf speichern kann ? Muss Fotos nun umständlich über den Rechner verschieben… Hab das Gerät Donnerstag gekauft und überlege gerade ernsthaft es zurückzubringen !

      • Hy Dinchen, das Problem wandert zunehmend von den Techblogs in die Öffentlichkeit. Es betrifft wirklich jeden Androiden mit Kitkat 4.4.2 und externem SD Kartenslot! Versuche mal den ES Dateiexplorer https://play.google.com/store/apps/details?id=com.estrongs.android.pop
        oder den X-plore https://play.google.com/store/apps/details?id=com.lonelycatgames.Xplore
        (kostenlos im PlayStore). Mit dem sollte das Funktionieren. Im Gegensatz zu den Samsung Geräten scheint das M8 wohl keinen mitgelieferten Dateimanager zu besitzen.

  7. Aufgrund der Restriktionen bin ich vom Iphone zum Samsung S4 gewechselt. Um meine Itunes Musik auf das S4 zu ziehen habe ich beim Kauf des S4 eine 64 GB SD Karte erworben. Nunmehr ist es unmöglich mit Double Twist die SD Karte für mein umfangreiches Musikarchiv zu nutzen. Ist das überhaupt legal? Ich sehe hier Google und Samsung in der in der Verantwortung. Sollte das nicht wieder korrigiert werden, kehre ich zu apple zurück. Ich nin stinksauer!

    • Hy KPS, sehe das genau das hier entweder Google oder Samsung in der Pflicht sind wieder etwas zu ändern. Ich kann nur hoffen das dieses Problem beim Rollout des Galaxy S5 und des HTC ONE M8 große Wellen schlägt!

      • Habe ein ungerootetes Sony Xperia Z Ultra, das OTA auf KitKat (Android 4.4.2) upgedatet wurde.
        Weder ESFE (ES Datei Explorer) noch obengenannter X-Plorer können dort auf die SD-Karte schreiben.
        Meldung „Zugriff nicht möglich“.
        Unter der ursprünglichen 4.3-Version konnten sie !

        Es ist wie weiter oben beschrieben:
        Ohne Rooting des Geräts können das NUR die Apps, die bei Auslieferung (!!) preinstalled (im „ROM“) waren und deshalb in der genannten UNIX-Gruppe …
        Samsung kann/sollte an diesem Konzept der Version ab 4.4 nichts ändern.
        Nur ein vereinfachtes Rooting hilft.
        Ich bleibe bei „Android“, setzte aber auf Cyanogenmod !
        Für mich ist DESHALB das OnePlus One möglicherweise wegweisend… Ich warte mal bis Juni/Juli, ob ich dann eins kriege….

      • Hoffe auf sehr auf das OnePlus ONE, schon allein um das Preisniveau der Premiumhersteller ein wenig ad absurdum zu führen. Ich habe bei meinen Recherchen zu den Problemen von KitKat festgestellt, das einige Apps auf verschiedenen Smartphones unterschiedliche Auswirkungen zeigen. Mit dem ES-Explorer kann ich bei meinem Note 3 auf die externe SD-Karte schreiben und löschen aber keine Dateien von intern nach extern verschieben!

    • KPS
      da muss ich dir recht geben.
      Die wollen mit Gewalt Apple die Kunden wieder zurückgeben.
      Ich für meinen Teil verkaufe mein S4 und das niegelnagelneue Pad 12.2 alles net wirklich ausgereift.
      Hoffentlich bekomme ich für den Müll noch was.

  8. Ich habe seit KitKat das Problem, dass ich beim S4 zwar Photos machen kann, diese aber nur solange verfügbar sind, bis die Kamera ganz abschaltet. Dann sind die Photos auch weg. Es bleibt nur die Möglichkeit, dass die Photos sofort auf Google+ hochgeladen werden (solange die Kamera aktiv ist) – oder ich verwende den internen Speicher, welcher ja äußerst beschränkt in der Grösse ist.

    • Hy Erwin, das Problem kommt von der Rechteänderung die Google seit Kitkat vorgenommen hat. Mit Einführung von Kitkat ist der Zugriff von Drittanbieter Apps auf die externe Speicherkarte nur noch eingeschränkt. Bei der Nutzung der Samsung eigenen Kamera App dürfte dies allerdings nicht passieren.

      Versuche doch mal eine alternative Kamerapp zu suchen bei der die Entwickler das Schreiben unter Kitkat gefixt haben!

      • Hallo so geht’s wieder lade folgende Tools bzw. apps runter die neusten Versionen natürlich towelroot,nextapp sdfix, sowie super Su. Instaliere towelroot und starte es das gerät ist dann ohne Neustart geröstet. Dann installiere sdfix nach dem Neustart hast du wieder vollen zugriff auf die sdkarte. So jetzt noch supersu für die rechteverwltung. Bei mir geht jetzt wieder alles. Ach ja natürlich auf deine oder eure Verantwortung

      • Ich meine natürlich alle Installationen gehen auf die eigene Verantwortung es kann immer was schief gehen und rootrechte sind nur fuer Profi’s die wissen was sie tun

  9. Hi,

    seit Update des ES Dateiexplorers (3.1.1) habe ich wieder volle Schreibrechte
    auf der Speicherkarte meines S4.

    Gruß
    Christoph

  10. Sind diese Dateimanager auch etwas fuer nicht so geübte Anwender um die Schreibrechte auf die auf die SD Karte zurück zu erhalten oder lohnt es sich auf ein Google bzw. Samsung update zu warten? Vielen Dank

    • Hy KPS, die erwähnten Dateimanager ganz speziell der ES-Dateimanager sind äußerst beliebt und ein einwandfreier Ersatz für den Samsung eigenen Dateimanager. Übrigens hast Du mit dem Samsung eigenen Dateimanager volle Schreibberechtigung auf die externe SDKarte, da das Problem ja nur Drittanbieter Apps betrifft!

      • Hi Frank, ich habe jetzt den ES Dateiexplorer geladen. Was muss ich tun um der App Double Twist Zugriff auf die SD Karte zu gewähren? Gibt dazu im Netz eine Ablaufbeschreibung? Ich muss das S4 dazu nicht rooten oder? Ich weiss ich bin ein noob!😉

      • Hy KPS, mit Root Zugriff auf deinem S4 hätten natürlich alle externen Apps wieder Schreibzugriff auf die externe Speicherkarte. Das Problem bei Double Twist und den anderen Apps liegt in der Anpassung durch die Entwickler so wie das beim ES Explorer geschehen.

        Also schlussendlich musst Du warten bis die Macher von Double Twist ihre App gefixt haben oder Du verschaffst deinem S4 Root Zugriff. Allerdings setzt Du dabei deine Garantie aufs weshalb ich grundsätzlich vom Rooten während der Garantiezeit abrate! 🙂

  11. Ist doch sehr schlau gemacht von Google, so muss man deren Google drive nutzen warum also etwas ändern..,,,aber ich dencke je mehr Leute sich beschweren wird es in einer kommenden Generation von Android volle Zugriffsrechte auf die SD wieder eingeführt werden..

    • Hy Trhor begrüße Dich in meinem Blog! Glaube ehrlich gesagt nicht das Google hier zukünftig wieder etwas ändern wird. Google möchte den Wirrwarr das jede App in jeden Ordner schreiben darf beenden, auch wenn dabei letztendlich die microSD Karte auf der Strecke bleibt! 🙂

  12. Wenn ich mir jetzt noch ein S4 kaufe u es ist noch 4.2. drauf, ich will aber 4.3. haben…… Kann ich beim update raussuchen ob 4.3. oder 4.4.? Ich will kitkat nicht!!!

    • Hy Andrea, wenn Du das automatische Update von Samsung verwendest besteht keinerlei Möglichkeit irgendetwas zu wählen. Um Jelly Bean 4.3 zu installieren müsstest Du ein ROM händisch per ODIN flashen…

    • Ja, du wirst gefragt wo Du die Bilder speichern möchtest. Generell funktionieren alle Systemapps unter Kitkat 4.4.2 einwandfrei auf der externen Speicherkarte! 🙂

    • Ich habe mir nun doch das sgs4 mit 32gb intern speicher geholt. Hat auch auf kitkst 4.4.3 geupdatet. Habe keine probleme mit dem zugriff auf die speicherkarte. Meine Frage: Ganz oben in der zeile sind die zeichen verändert worden. Finde ich nicht so schön die darstellung. Aber was mich richtig irritiert ist, dass die empfangsbalken nicht angezeugt werden. Soll heißen es sieht immer aus als ob ich ganz schlechten emofang habe wenn ich nicht grad telefoniere oder sms schreibe. Dann sind die Balken alle sofirt da. Ist das beabsichtigt das irgendwas runtergefahren wird im „standby“ (anbieter o2, in meiner gegend perfektes netz). Danke schinmal für eine Antwort. Schöne grüße andrea.

      • Hy Andrea, Kitkat 4.4.“3″ gibt es aktuell noch nicht, muss 4.4.2 heißen! Die Änderung der Farbe in der Statusleiste auf weiß ist von Google so gewollt, gefällt aber nicht jedem.
        Probleme beim Zugriff auf die Speicherkarte hast Du mit den Samsung eigenen Apps keine, sondern nur mit externen Dateimanagern, Foto-Apps etc.
        Das mit den Empfangsbalken solltest Du abklären lassen denn in meinen Geräten Galaxy S5 und Galaxy Note 3 werden mir meist alle Balken angezeigt!

        Ansonsten wünsche ich Dir viel Spaß mit dem Galaxy S4, Grüsse Frank

      • Ja stimmt, ist 4.4.2 sorry. Wo muss ich das klären wegen den Empfangsbalken? Mein Empfang scheint trotzdem sehr gut zu sein da es sich sofort vervollständigt sobald ich das Telefonnetz benutze.

  13. Auch ich habe das Problem und komme auf meine gesicherten nur zugreifen wenn diese auf den internen Speicher kopiert werden und umgekehrt. Aber das ist nicht die Lösung rooten will ich nur im Notfall. auch habe ich so einen Chat gehabt der nicht viel brachte außer ich solle die Programme verknüpfen und dann würde es gehen!

  14. oh Leute hört mir nur auf mit scheis Samsung. Ich hab noch nie einen Hersteller gesehen der seine Handys so mit Müll Bloatware vollpackt wie Samsung. Weil die meinen das muss sein. Fakt ist aber das kein Nutzer das braucht. Und somit sind wir jetzt beim aktuellen Drama das Samsung kein KITKAT für das S3 ausrollen wird zumindest für Deutschland. Oder die mit nur 1GB ausgestatteten Geräte. Und warum??? Ja eigentlich sollte ja auch ein Gerät mit 512MB mit dem Riegel klar kommen aber das S3 nichtweil das muss man ja zumüllen ohne Ende da wirds dann am Ende nix mit der Performance. Und das ist erst der Anfang warten wir mal ab was mit Android 5.0 passiert. Da wird noch einiges auf die Nutzer zukommen. Frech finde ich das das S3 mit dem 4.3 ansich nicht bestraft ist und viele Nutzer in Anbetracht des SD Card Problems froh sein können kein KIKat zu bekommen, aber ein Patch auf 4.3 wäre doch wirklich mehr als willkommen gewesen. Den es gibt immer noch genug Nutzer die sich zukotz seit 4.3 un es immer noch nicht rund läuft. Naja wenigstens kann man unter 4.3 noch zurück auf 4.2 beim S3 ohne den Counter zu schrotten Dank Triangle. Aber ansich geb ich euch allen Recht Google und Samsung bekriegen sich auf eine Art und Weise. Und es geht weiter .

    • Hy Master, mit der Problematik Bloatware bzw. dem großen Overhead von Touch Wiz gebe ich dir absolut Recht! Und bezüglich der Kitkat Geschichte können die S3 Besitzer schon fast froh sein das sie noch 4.3 auf dem Gerät haben.

  15. Hej Frank!
    bin relativ neu in der Android Szene. S4 Mini mit v4.22 ohne root
    Frage: Ist es sinnvoll erstmal auf 4.3 up zu graden? Falls ja, lässt sich das heute noch ganz Samsung Statuten gemäß durchführen – Oder nur mit Szene-Tricks? Denn wenn man sich Dank Deines Blogs eure Erfahrungen mit KitKat 4.4.x durchliest sollte man eher die Finger vom aktuellsten Upgrade lassen 😦
    Gäbe es wirklich gute Gründe sich von 4.22 zu verabschieden? bzw. „nur“ auf 4.3 zu wechseln?
    Äusserst dankbar für Anregungen, Merci! Gruß v Jo 🙂
    PS: BTW Info –> Huawei P7(brandneues Modell) soll trotz Android 4.4 die Möglichkeit offerieren bei der Einrichtung des Gerätes die Option für die komplette Verschiebung von Apps auf eine externe SDcard vor zugeben – also auch grundsätzliche Installation nach externer SD)! Bekannt? Huawei spezifische Freigabe?

    • Hy Jo, erstmal ein herzliches Willkommen hier in meinem Blog! Grundsätzlich ist es möglich dein S4 Mini „nur“ auf Android 4.3 upzudaten! Voraussetzung beim automatischen OTA Update durch Samsung ist das noch kein Kitkat in der Pipeline ist! Soll glaube ich im Juni ausgerollt werden!

      Falls Du sicher ein Android 4.3 Update flashen möchtest musst Du dir die 4.3er Firmware besorgen und manuell per ODIN flashen. Das Download Angebot von KitKat kannst Du dann ignorieren wenn Du möchtest.

      Zum Huawei kann ich sagen, das beim neuen P7 wie bei den KitKat Geräten aller Herstellern die Bordutililties immer funktionieren. Probleme gibt es demnach nur mit externen Utilities. Als Beispiel sind z.B. Mediaplayer wie der N7 Player oder Poweramp erwähnt, denen es unter KitKat nach wie vor unmöglich ist Plattencover für Musikfiles auf der externen Speicherkarte nachzuladen.

      Bei meinem Note 3 verschiebe ich die Files meist mit dem internen Dateiexplorer. Die externen Apps versagen mal beim Kopieren, mal beim Löschen und mal beim Ordner Anlegen, sehr nervig!

      Falls Du mit Android 4.4.2 zufrieden bist dann warte besser mit einem Update! Grüsse Frank

      • Mein SENF:
        Natürlich darf man als Consumer nicht aufgeben und das Feld vollständig den Entwicklern oder freie Bahn überlassen. ES DARF SCHLIESSLICH EMPÖRT GEJAMMERT WERDEN! Aber seien wir uns ehrlich: Google erzieht seine User sozusagen „Roadmap-gerecht/konform“ Richtung vollständige Google-Cloud. Eigenständige Speicherverwaltung(wo man vlt noch Selbstkontrolle üben könnte) ist nicht mehr erwünscht. Wo käme Google da hin wenn es über das geliebte Speichermanagement und der persönlichsten Daten keine KONTROLLE hätte….? Es ist schliesslich ein allmählicher Prozess den Google da einläutet. „KitKat“ ist ein erster(stillschweigend/unangekündigter) „dezenter“ Schritt bevormundend ins OS so einzugreifen dass sich’s der User nimmermehr vollwertig aussuchen kann. Apple bietet für die Datenverwaltung eine Hybrid-„Lösung“: Gar keine externe Speichercard-Erweiterungsoption, dafür interne Speicher bis 128GB, wers will weil braucht – auf der anderen Seite mit minimal Speicherlösung ab 8 bzw. 16 GB für die Cloudfreunde. Kann sich nun jeder ausmalen wie es zukünftig bei Android 5.x(Rittersport) oder 6.x(Milka) aussehen wird 😉

  16. .. also wenn das ganz nur ein bzw. zwei simple Einträgen in der platforms.xml benötigt, verstehe ich Samsung nicht. Samsung hat die Möglichkeiten diese Änderungen vorzunehmen und als Update OTA/Kies verbreiten.

  17. Komische Geschäftsgebaren, komische Diskussion. Jeder User hat es in der Hand. Niemand wird gezwungen Samsung zu kaufen und niemand wird gezwungen Android zu nutzen.
    Wenn keiner mehr kauft wird sich was ändern – sonst nicht.

    • Hy Friedrich, So einfach ist das leider nicht zu handeln mit dem Kaufboykott. Erstmal erstreckt sich das Problem mit den SD-Karten auf alle Androiden ab Android Kitkat.

      Würden alle potentiellen Käufer von Android wechseln blieben als ernsthafte Alternativen nur Apple und Microsofts Windows Phone übrig. Für mich persönlich sind das aber absolut keine Alternativen.

      Ausserdem senden die Konzerne mit der Integration des microSD Kartenslots ein unmissverständiches Signal, das sich diese auch einwandfrei nutzen lassen. Der Käufer merkt meist erst hinterher welche Problematiken bei der Nutzung entstehen!

    • Moment mal…..sooooooo ist das nicht. Hier wurden wesentliche Eigenschaften NACHTRÄGLICH geändert. Außerdem betrifft das alle Hersteller, die Kitkat verwenden, wie Frank schon richtig geschrieben hatte. Das ist in etwa so, wie wenn du einen Ferrari kaufst und nachträglich wird der Motor gedrosselt. Wirst auch nicht eine Freude haben. Und wenn du dann urgierst und sie dir dann sagen, dass dies ein Feature ist, welches nicht wieder entfernbar ist, noch weniger. Weil fahren kannst ja – aber keine 300 mehr sondern nur mehr 100….

  18. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, warum ich mit ES Datei Explorer keine Dateien aus dem LAN Netzwerk mehr rüber auf meine SD Karte kopieren kann. Ich habe als alternative die Dateien erstmal in den internen Speicher kopieren lassen und diese dann über ‘Eigene Dateien’ (Galaxy S4) in die SD Karte gepusht. Dachte wirklich die ganze Zeit die App ist schuld da sie nicht auf die neuste Kitkat Version updatet, aber jetzt weiß ich woran’s liegt.
    Ist wirklich Sinnlos was Google da wieder getrieben hat, keine Ahnung wie man auf solche dummen Pläne kommt.
    Guter Artikel auf jeden Fall. Ich habe auch einen lustigen Chat mit einem Samsung Mitarbeiter bezüglich der Entwickler Optionen bzw. eines Status in denen befragt. Nachdem “Entwickleroptionen” gefallen ist hat sich der Supporter direkt geweigert: ‘Entwickleroptionen werden von uns nicht unterstützt’ obwohl ich eben nur eine Frage bzgl. eines Fehlers darin hatte
    http://picload.org/image/lwroagl/2014-07-10_1814.png

  19. #wer es noch nicht begriffen hat, es geht nicht um externes Speichern zu verhindern, sondern darum, dass die Daten auf dem Hand< bleiben und bei Gelegenheit ausgelesen werden können. Microsoft hat es mit seinem Winphone ja deutlich vorgemacht.

    Bei der Gelegenheit sollte auch ein jeder über die Cloude-Angebote nachdenken. Oder legt ihr eure Harddisk auch in der Bar ab? BigData ist der Inbegriff der Stunde. Je mehr, desto besser. Aber wer MS verwendet, der hat seine Daten so und so schon abgetreten.

    Sagt wer ich paranoid? Recht hat er. Aber lieber paranoid als ausgelutscht.

  20. Wirklich eine Schande was Google sich erlaubt. Ich mein mittlerweile ist 4.4.4 schon ne Zeit lang draußen. Und diese Änderung wurde mit 4.4.2 eingeführt: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Android-Versionen. Und es ist auch noch nicht geplant dies zu ändern, also lassen sies wohl drauf ankommen.

    Letztendlich aber ein Grund mehr für Custom Roms, oder? Abgesehen von Root ist der Eintrag bei mir schon default drin.

    @All / @Dobs „Root entlässt Samsung aus der Gewährleistung.“ Stimmt nicht, wie oft muss das Thema noch behandelt werden? Es entlässt sie nur -wenn angegeben- aus der Freiwilligen Garantie, nicht aus der Gesetzlichen Gewährleistungspflicht. Die Ausnahme dieser Regel stellt der Fall dar, wenn du Root nutzt um das Gerät außerhalb seiner Spezifikationen zu betreiben (z.B. Overclock) UND dir nachgewiesen werden kann, dass der Defekt dadurch entstanden ist (schwieriger wird’s nach den 6M und Beiweißlastumkehr). Dafür trägt man aber selbst Verantwortung. Mehr Details gibt’s im Netz z.B. auf http://www.android-user.de/Magazin/Android-User/2013/02/Root-Custom-ROMs-und-das-liebe-Recht

    Daneben gibt es aber auch noch kulante Händer/Hersteller die das Gerät dennoch austauschen, auch wenn Sie nicht müssten. Noch eine Info vorab: Ich kenne keinen Fall in dem es nachweislich zu Schäden am Handy gekommen ist, wenn man sich an die jeweiligen Anleitungen fürs flashen seines Handys hält und es eben nicht außerhalb der Spezifikation betreibt.

    • Hy Alex, Danke für deinen ausführlichen und interessanten Kommentar. Leider sieht die Praxis aber dennoch anders aus, denn mich erreichen immer wieder Emails von Lesern denen aus nichtigen Anlässen die Garantie verweigert wurde. Erkennt der Service das gerootet wurde, werden die geräte oft nicht einmal mehr repariert!

      • Du schreibst ja selbst, dass sie die Garantie verweigern. Das dürfen sie auch da Garantie freiwillig ist. Dennoch kenn ich genug Hersteller die nicht müssten, aber doch sehr Kulant sind. Da ist halt taktieren gefragt, generell sind die Eigenschaften Geschick, Einfühlungsvermögen und Hartnäckigkeit (jedoch ohne Aggressivität also mit Geduld) zu meist in Gebrauch.

        Sollten sie jedoch die Gewährleistung innerhalb der 6 Monate in Frage stellen (und das Gerät wurde nicht ausserhalb der HW-Spez. betrieben) würde ich sämtliche Register ziehen. Das dürfen sie einfach nicht! Da gibt’s kein wenn und aber! Punkt, aus!
        Nach den 6 Monaten sieht es eben insofern schwierig aus, als dass sich die Beweißlast umkehrt. Ein Gutachten zahlt sich höchstens aus wenn das Gerät ohne sichtliche Spuren zu öffnen ist und man zumindest grobe Hardwarekenntnisse hat (um feststellen zu können, wo der Defekt liegt und das dieser nicht durch die Software entstanden sein kann (da Wasser eingedrungen obwohl Wasserdicht, unsauber Lötstellen usw).

        Ich möchte damit nur sagen: nicht von „Garantie nicht möglich“ abwimmeln lassen. Gleich mal an höhere Instanz wenden (aber immer freundlich und kompetent bleiben). Man hat als Privatkunde sowieso meist mehrere Möglichkeiten Punkto Garantie (1. Händler , 2. Hersteller – und bei jedem kann man idR. mehrmals bei verschiedenen Mitarbeitern probieren). Erst wenn nicht’s anderes hilft kann man dann ernste! Drohungen aussenden ala „ich kenn mich aus und wenn die nächste Antwort Nein bleibt lesen & hören Sie demnächst von meinem Anwalt, Gutachten sowie infolge mir selbst in einem Gerichtssaal“.

        Kein seriöses, gut laufendes Unternehmendes (=Annahme – wer wo anders kauft ist selbst schuld) riskiert so etwas wenn davon auszugehen ist, dass der Kunde im Recht ist (da einfach nur unnötig Mehrkosten).

  21. Hallo, dank dieses Artikels weiß ich endlich, warum bei meinem neuen S5 ein Datei-Chaos vorherrscht. Habe vorher Jahre lang ein Galaxy S2 (gerootet) zuletzt mit Kitkat verwendet und keine Probleme gehabt – logischerweise. Das alles ist eine Katastrophe, da gerade das Dateimanagement für mich der große Pluspunkt gegenüber Apple & Co. ist (war?). Musik, Dokumente, Fotos etc. sortieren, verschieben klappt mit dem S5 per USB-Kabel am Computer gar nicht mehr. Dateien werden teilweise kopiert/verschobene, dann bricht die Verbindung ab, Fehlermeldungen, usw.
    Mal schauen. Vielleicht werde ich es rooten, auch wenn ich schon das Risiko eines möglichen Garantieverlusts scheue. Verstehe nicht, warum Samsung da nicht gegensteuert. Der Vertrieb von deren EVO- und PRO-microSD-Karten ist doch auch nicht unwichtig. Ein Workaround oder Druck auf Google muss doch machbar sein?
    kopfschüttelnd
    Frank

    • Hy Frank Y.,Danke für dein Feedback! Leider haben Samsung wie auch die anderen Hersteller an dieser Stelle nichts zu melden. Die Rechte Sache untersteht ganz allein Googles Autorität!

  22. Hi Frank,
    erstmal danke ich dir, dass ich diese Seite gefunden habe. 🙂
    Du schreibst ja öfter, dass die internen Samsung-Apps mit der SD-Karte kein Problem haben. Allerdings kann ich nichtmal mit „Eigene Dateien“ auf der externen Karte einen Ordner erstellen geschweige denn Ordner von intern auf extern verschieben.
    Weißt du, ob ich nun das gleiche Problem habe wie alle anderen hier oder ist es wohl etwas anderes?
    Auch die App „X-plore“ darf keine neuen Ordner erstellen…
    Danke schonmal!

    • Hy Baennie, erstmal müsste ich wissen welche Android Version Du verwendest. Dann würde ich Dich bitten das du testweise eine andere SDKarte ausprobierst, ob das Problem immer noch besteht. Mit eigene Dateien müsste es nämlich definitiv funktionieren!

  23. Mein Galaxy Note 10.1 2014 hat das Update auf KitKat heruntergeladen und erinnert nun ständig daran, das Update zu installieren -was ich natürlich nicht mache. Gibt es eine Möglichkeit, die Erinnerung abzustellen oder das heruntergeladene Update zu löschen? Ich habe keine Root-Zugriffsmöglichkeit.

    • Hallo Jörg,
      ich habe genau das gleiche Gerät und hatte vor 3 Monaten genau das gleiche Problem. Leider kann ich mich an Einzelheiten nicht mehr genau erinnern aber es ist ohne Root-Rechte möglich die Einstellungen am Android4.3 so zu wählen dass diese leidige Aufforderung nicht mehr kommt.
      Soweit ich mich erinnern kann habe ich das Gerät auf den initial Zustand zurückgesetzt – es war ja noch ganz am Anfang – und habe dann, ohne dass das Internet verbunden war an den Einstellungen > Optionen Automatische Updates rausgenommen. Das Tablet läuft also weiterhin voll eingerichtet unter Android 4.3

      Hoffe, dass das alles war und dass ich nicht noch irgendetwas Wichtiges vergessen habe
      viel Erfolg

      Dietrich

  24. Hallo Frank,
    erstmal: tolle Seite, sehr hilfreich und informativ! Gibt es eine Möglichkeit, das Update auf KitKat 4.4.2 dauerhaft abzulehnen? Die Ankündigung ploppte bei meinem Samsung Galaxy Note 3 Neo heute morgen auf und ich kann die nächste Benachrichtigung immer nur um max. 3 Stunden verschieben. Auf Grund der bekannten Probleme bei der Umstellung würde ich gerne bei Android 4.3 bleiben… hätte das irgendwelche Konsequenzen und/oder Nachteile, von denen ich jetzt noch nichts ahne?

    • Hy Urs, erstmal Danke für das Lob und nun zu deinem Problem. Grundsätzlich hast Du keinerlei Nachteile zu befürchten wenn Du bei Android Jelly Bean 4.3 bleibst. Die Android Versionen unterscheiden sich häufig im Design und kleineren Feature Veränderungen. Wenn Du also mit Android 4.3 zufrieden bist, besteht keine Nootwendigkeit für ein Update!

      Zuur Benachrichtigung: Habe in meinem Galaxy Note 3 geschaut und dort findest Du im Menü Systemeinstellungen/Allgemein/Geräteinformationen/Software-Update den Punkt „Automatische Aktualisierung“. Entferne dort das Häkchen und das Generve müsste eigentlich aufhören! Grüsse Frank

      • Kurzer einwurf… schlimm genug das diese Problematik schon länger bekannt ist. leider wußte ich es erst als es zu spät war :-/
        um das Problem zu beheben, kann ich dir nur empfehlen erstmal verschieben, dann den Dienst für Updates zu stoppen. Damit bei Neustart das nicht wieder passiert, denn das wird es… ganz sicher, denn das Geräte findet die herunter gelande Firmware ! Solltes dann noch den Dienst „Deaktivieren“ dann kannst auch manuell drauf gehen auf „Auf Updates überprüfen“ denn da wird nix mehr passieren. Wesentlich sinnvoller und sicherer.
        Deaktivieren unter „Einstellungen“ – Reiter „Allgemein“ (bzw. ggf. „Anwendungsmanager“) – „Alle“ – „Software Update“ drauf klicken und „deaktiveren“…. Have Fun 😉

  25. Hallo,
    ich bin mir nicht sicher, ob ich diese Frage auch hier platzieren kann, versuche aber (trotz begrenzter technischer Affinität) einmal, mein Problem zu schildern.
    Das mein neues HTC One Mini 2 nicht auf die vom alten Handy (HTC Desire 500) auf meiner externen SD-Katze abgelegten Backup-Kopien von Drittanbieter-Apps zugreifen kann bzw. die Daten nicht wieder rekonstruieren kann ist die eine Sache.
    Was mich jedoch ebenfalls gravierend stört ist, dass das neue Gerät einen Ordner mit der Bezeichnung „sdcard“ und einen mit der Bezeichnung „sdcard 2“ (das wäre dann meine externe) anlegt. Daten werden von vornhinein auf „sdcard“ abgelegt und Backups dort gespeichert. Ich kann zwar die Einstellungen so vornehmen, dass z. B. neue Fotos auf sdcard2 abgelegt werden, wenn ich diese jedoch dann in meine eigens dafür angelegten Ordner schieben und sortieren möchte ist Schicht im Schacht.
    Hängt dies auch mit KitKat 4.4.2 zusammen oder habe ich ggf. einen Fehler bei der Einrichtung begangen?
    Danke im Voraus für Ihr Feedback.

    • Hy Barbara, erstmal Willkommen hier bei Fnetmobile! Deine Probleme hängen eindeutig mit Kitkat zusammen. Wichtig für ein Funktionieren ist das Du Dateien nur mit dem internen Dateimanager kopierst und verschiebst. Mit Drittanbieter Apps klappt es meist nicht…!

  26. Hallo,
    erstmal coole und hilfreiche Seite! 😉
    ich habe nun seit einem Jahr ein iPhone und bin auch sehr zufrieden. Allerdings fehlt mir irgendwie die Möglichkeit eben über Drittanbieter- Dateimanager z.B. Musik oder Bilder auf eine externe SD-Karte zu transferieren.
    Eigentlich hatte ich vor dann nächstes Jahr vielleicht wieder zu Android zu wechseln. Da ich von meinem Bruder jetz über dieses Problem informiert wurde habe ich kein Interesse mehr an Android! Ehrlich gesagt ist das jetzt so wie bei iOS. Wozu externen Speicher kaufen, wenn ich ihn nur kompliziert nutzen kann. Mein Bruder kann bei seinem HTC Mini 2 nicht mal die Apps von dem Telefonspeicher auf die ext. SD-Karte packen!
    Android kannste echt nur noch vergessen 😦

    Gibt es eine Möglichkeit bei einem HTC so wie bei dem Samsung über einen hauseigenen Explorer Dateien zu verschieben? Ich habe bei HTC keinen vorinstallierten Explorer gefunden…

    • Hy David, erstmal Danke für das Lob! Tja mit der SD Karte hast Du Recht, ein echt nerviges Problem und leider muss ich dir sagen, das in Kitkat nur systemeigene Apps wie eben Samsungs Dateimanager vollen Zugriff haben. Eine Möglichkeit das Problem zu umgehen ist das Rooten des Smartphones oder eben kein Kitkat als System zu nutzen! Ab Android 5.0 Lollipop wird der Zugriff übrigens wieder deutlich nutzerfreundlicher! Schreibe gerade den Artikel, den Du Dir in Kürze gerne durchlesen kannst! Grüße Frank…

  27. Ich versuchs nochmal. Bitte die Doppelpostings löschen. Scheinbar mag er keine Xml-Auszüge. Die spitzen Klammern bitte dazu denken. Ich hoffe jetzt gehts.

    Die Aussage im Artikel: „Systemdatei Platform.xml benötigt Eintrag group gid=”media_rw”“ kann ich jedoch nicht nachvollziehen.
    Ich habe ebenfalls Schreibzugriffsprobleme auf die externe SD bei einem Lenovo Tablet (A10-70H) mit And 4.4.2. Mein erster Schritt nach dem Lesen der obigen Zeilen war, mal nachzusehen was in meiner Platform.xml so steht. Und siehe da (Auszug):
    permission name=“android.permission.READ_EXTERNAL_STORAGE“
    group gid=“sdcard_r“ /
    /permission
    permission name=“android.permission.WRITE_EXTERNAL_STORAGE“
    group gid=“sdcard_r“ /
    group gid=“sdcard_rw“ /
    /permission
    permission name=“android.permission.ACCESS_ALL_EXTERNAL_STORAGE“
    group gid=“sdcard_r“ /
    group gid=“sdcard_rw“ /
    group gid=“sdcard_all“ /
    /permission
    permission name=“android.permission.WRITE_MEDIA_STORAGE“
    group gid=“media_rw“ /
    /permission
    ..
    Daran allein kanns also nicht liegen. Oder irre ich?

    • Grundsätzlich sollte es so funktionieren da hast Du recht. Bringt das Lenovo Tab einen eigenen Dateimanager mit, dann teste mal damit! Ansonsten kann ich dir nur sagen das ich das Problem seit Jahresanfang verfolge und es alle Geräte und Hersteller betrifft, die mit Kitkat unterwegs sind! Ist eine hausgemachte Geschichte von Google, wird aber mit Lollipop entschärft und deutlich nutzerfreundlicher gestaltet! http://goo.gl/5sWbAj

  28. Also ich seh den geänderten Auszug jetzt und bitte die störenden Einträge zu entfernen. Sorry.
    Konnte ich nicht ahnen, das der Kommentar editor mir das copy&paste übel nimmt und sich an XML stört 🙂

  29. Ja, ein eigener rudimentärer DateiBROWSER (sic!) ist an Bord des Lenovo.
    Wer den ES kennt, empfindet den Lenovo Dateibrowser als bodenlose Unverschämtheit.
    Damit kann man keine Dateien anlegen, verschieben oder umbenennen.
    Also wenig hilfreich.
    Die XML hat aber nach Deiner Ansicht die richtigen Permissions.
    Wie lässt sich das dann einfach fixen, insbes. wenn das Gerät gerooted ist?

    • Hy Joachim, da dein Tab gerootet ist erklärt sich die Sache mit der platform.xml und eigentlich dürfte es dann überhaupt keine Probleme mit dem Schreibzugriff auf die externe SD-Karte geben.

      Teste doch mal einen Dateibrowser wie den Rootexplorer, der mit Root Zugriff sehr gute Dienste leistet. Eventuell solltest Du auch nochmal das Root Tool ausführen, vielleicht klemmt es da irgendwo!

      • Das war etwas missverständlich von mir formuliert.
        Das Tablet ist (mangels Kenntniss noch) nicht gerooted. Der XML Auszug ist also unberührt.
        Deshalb meine Verwunderung, da offensichtlich die Berechtigungen „ab Werk“ richtig gesetzt sind.
        Und meine Frage, welche Permission denn dann noch fehlt, die in der besagten XML noch einzutragen wäre (um sie einem gerooteten Gerät unterzuschieben) und den Schreibschutz aufzuheben?

  30. Tja – nach Überfliegen der APIs unter http://developer.android.com/about/versions/android-4.4.html
    ist es wohl mit einem Eintrag in der Platform XML nicht getan.
    Aufschlussreich sind die Punkte Important Behavior Changes sowie User Content – External storage access mit folgendem Hinweis:
    „Note: Beginning with Android 4.4, the platform no longer requires that your app acquire the WRITE_EXTERNAL_STORAGE or READ_EXTERNAL_STORAGE when you need to access only your app-specific regions of the external storage using the methods above. However, the permissions are required if you want to access the shareable regions of the external storage, provided by getExternalStoragePublicDirectory().“

    Noch gruseliger wird es, wenn man sich mal einige Methoden zu Gemüte führt.
    Z.B. public abstract File[ ] getExternalFilesDirs (String type).
    Hier ein paar Statements: „This is like getFilesDir() in that these files will be deleted when the application is uninstalled, however there are some important differences:
    External files are not always available: they will disappear if the user mounts the external storage on a computer or removes it.“ oder „No permissions are required to read or write to the returned paths; they are always accessible to the calling app. Write access outside of these paths on secondary external storage devices is not available.“
    Das muss man erst mal sacken lassen. Ich kann nur empfehlen, mal die external_storage Methoden und die API Guides zum Data storage durchzulesen.

    Auch wenn ich die Intention Googles bedingt nachvollziehen kann, ist diese ganze app-/user- bzw. share-bezogene Zugriffsrechteverwaltung der blanke Horror, zumal der Normalbenutzer ohnehin nicht blind in applikationsbezogenen Verzeichnissen manipuliert.
    Zudem ist die Annahme berechtigt, das das Problem unter Lolli nicht viel besser wird.
    Man wird sehen.

  31. Hallo!
    Absolute Sauerei! Habe ein neues S3 NEO
    und meine gesamte Musiksammlung ist nicht mehr editierbar (id3tag).

    Bitte gebt mir bescheid, wenn das KitKat-SDCard-Problem, unkompliziert beseitigt werden kann!

  32. Habe mich gerade dumm und dusselig probiert, Daten vom PC auf mein S4 mini per Total Commander zu kopieren.
    Danke für diesen Beitrag, sonst würde ich morgen noch hier sitzen und verzweifeln.

    GIbt es bereits eine Lösung ohne root-Rechte?

    • Hallo Frank!
      Ist nachfolgendes bereits bekannt(zitiere)?? :
      „Achtung! Empfehle dringend darauf hinzuweisen, dass SAMSUNG in seinen neuen S3 NEO und S4 NEO die OTG-Fungtion mit dem neuen Betriebssystem 4.4.2
      abgeschaltet hat. Alle OTG-Funktionen – somit auch die Camerasteuerung z.B. mit „DSLR Controler“- funktionieren nicht mehr!“
      Ich denke dies zu dokumentieren würde vlt rechtliche Folgen mit sich ziehen, deshalb verwehre ich mich sicherheitshalber. Unglaubliche Bodenlosigkeit an die Konsumenten. Bleibe bei OS 4.3 🙂
      Gruß, Jo

      • Hy Jo, Danke für diese wirklich interessanten Infos! Davon habe ich bis heute noch nie etwas gehört, werde das aber gerne so Online stellen. Glaube auch nicht das dies rechtliche Konsequenzen nach sich zieht, da es sich hierbei um einen nachvollziehbaren Fakt handelt!

  33. Es betrifft die Datenschnittstelle für Kabelanschluß an digitale Cameras(zB Handy als externer Monitor an DSLR) welche Samsung damit unterbindet. Lieb gell! Unter rechtlichen Konsequenzen meinte ich einen frustierten Kommentar dazu abgeben welcher hier Deinen Blog in Verlegenheit bringen könnte. Die Zeiten sind eh bald vorbei mit all den lieb gewonnenen Freiheiten im Cyber-room. Mir stinkt das gewaltig, sodaß ich solange wie möglich Altem und Bewährten treu bleiben werde. Over and out…

  34. Hallo,
    ich sehe dieses „SD-Karten Zugriffsproblem“ scheint schon eine ganze Weile im Gange zu sein.
    Fange aber erst im Moment an mich damit zu beschäftigen, also entschuldige bitte mein Laien-Dasein was das Thema betrifft.
    Ich besitze zur Zeit noch das HTC Sensation XL (hat schon 4 Jahre auf dem Kasten und ist ohne microSD Slot). Möchte oder vielmehr muss mich nun langsam ein neues Smartphone kaufen da mein geliebtes HTC mich nach und nach verlässt.
    Das Sony Xperia Z3 Compact soll es nun sein. Habe mich schon irrsinnig darauf gefreut endlich ein Handy mit der Möglichkeit die Speicherkapazität zu erweitern zu nutzen… Musik und Fotos was das Zeug hält. Und jetzt lese ich das. Purer Schock! 😦
    Oder brauche ich mir keine Sorgen zu machen, da es mit Android 4.4.4 kommt? Ist zwar noch KitKat aber viele schildern dieses Problem ja bei 4.4.2 Geräten..ich bin ein wenig verwirrt.

    Aber sollte der Schreib-Zugriff für die Ditt-Anbieter Apps auch hier nicht gestattet sein, kann ich dann immer noch über den Laptop Ordner erstellen und Dateien nach eigenem Ermessen verschieben? Solange das Möglich ist ist ja alles halb so wild kenne es ja nicht anders von meinem derzeitigen Handy.

    Zudem kommt aber noch, dass ich mir in kürze (1-2 Monaten) auch noch ein Tablet kaufen will welches ich hauptsächlich für die Uni nutzen will um PDF’s also die Vorlesungungsfolien abzuspielen und zu bearbeiten, Notizen drüber zu schreiben etc. Kann mich hierbei schwerlich zwischen dem Apple iPad Air und dem Samsung Galaxy Note 10.1 (2014 Edition) entscheiden. Habe nichts von Apple, aber soll ja sehr gut sein. Nun höre ich aber auch viele Meinungen, dass für Uni besser das Samsung Galaxy Note 10.1 (2014 Edition) geeignet wäre aber es wohl viele Ruckler hat usw. und mit nem Update auf KitKat besser laufen soll. Aber wenn ich jetzt meine PDF’s nicht mal auf einfachw Weise abrufen und darauf zugreifen kann.. was bringt mir das dann?
    Das Gerät soll zwar demnächst auch die Möglichkeit auf ein Lollipop Update bekommen, aber .. lohnt es sich?
    Google wird doch wohl kaum wieder alle Rechte zum Schreiben freigeben wie bislang oder?

    Hoffe du kannst mir helfen!
    MfG, Lena

  35. Hey Leute,
    es mag ja sein, dass ich das eigentliche Problem nicht richtig verstanden habe, weil ich mich nicht wirklich damit befasst habe.
    Aber als ich gerade mein Handy mit einem USB-Kabel an meinen Mac angeschlossen habe und mit dem Programm zur Dateiübertragung, das von Samsung empfohlen wurde, verbunden habe, hat ALLES einwandfrei geklappt. Sprich, ich habe Musikdateien direkt vom Mac auf meine Externe SD-Card verschoben, die auch schon abspielbar waren.
    Das ist genau das, was ich wollte, und von dem ich befürchtet habe, dass es nicht funktioniert, nachdem ich mich mit dem hier beschriebenen Problem auseinandergesetzt habe. Und ich hab Android 4.4.2. drauf.

  36. Kurz gesagt zu KitKat !!! Das Schränkt alles so ein das man garnichts mehr machen kann😠 da werden die Kunden über kurz oder lang weggelaufen von Android und Mogel Google !!! Da müsste sogar mal das bundeskartellamt herangezogen werden ! Meiner Meinung nach ist das ein entscheidender Eingriff in diesen des Marktes !!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s