Tutorial: Samsung Galaxy Note 4 (SM-N910F) – CF-Auto-Root mit original Stock Recovery einrichten

Samsung_Gaaxy_Note_4_CF_Auto_RootGut einen Monat nach Marktstart von Samsungs Galaxy Note 4 haben die Südkoreaner einen Absatz von 4,5 Millionen Stück gemeldet. Zwar liegen die Zahlen damit um runde 500 000 Einheiten unter denen des Vorgänger Modells Note 3, zeigen aber dennoch wie beliebt das S-PEN basierte Smartphone des Weltmarktführers ist. In Erwartung fallender Preise werden sicherlich noch einige Millionen Fans in den nächsten Monaten dazukommen und sich eine aktive Community um das Flaggschiff der Südkoreaner bilden.

Mit über 5,5 Millionen Mitgliedern gehört das Forum der Xdadevelopers mit zu den weltweit bekanntesten Community Portalen auf denen tausende von Hobby Codern Custom ROM`s sowie diverse Design Utilities für eine große Zahl bekannter Androiden entwickeln. Einige Modifikationen und auch bestimmte Apps setzen jedoch einen ROOT Zugriff auf das ansonsten geschützte Systemverzeichnis voraus.

Fragt man in der Szene nach Tools für den ROOT Zugriff fällt sofort der Name Chainfire, der unter Insidern als designierter Rooting Pabst gilt. Mittlerweile hat Chainfire für fast 200 Samsung Modelle und deren Varianten sowie einigen Geräten von HTC, LG, Asus und Motorola Tools für den Root Zugriff entwickelt. Die Downloadzahlen seiner Utilities haben zuletzt satte 32,5 Millionen erreicht, womit sich der Entwickler wohl wie kein anderer in der Materie auskennen dürfte. Chainfires CF-Auto-Root Tool, das ich euch hier vorstellen möchte bezeichnet er selbst als “Root for Beginners”, weil bei dieser Methode im Gegensatz zu anderen nichts an der original Firmware ausgetauscht wird. Im Detail bleibt nach dem Rooten sowohl die Firmware als auch die original Recovery erhalten, dennoch werden am Smartphone unveränderbare Parameter gesetzt über die ich euch vor Start des Tutorials aufklären muss.

Ein Wort zu Samsungs Sicherheitssystem KNOX

Mit Marktstart des Vorgängermodells Galaxy Note 3 hat Samsung offiziell das KNOX Sicherheitssystem eingeführt das von der nachfolgenden Rooting Prozedur maßgeblich betroffen ist. Wer schon einmal ein Modell der Galaxy Reihe gerootet hat wird wissen, das sich dadurch der Flashcounter um 1 Stelle erhöht was offiziell zum Erlöschen der Garantie führt. Zudem können nach dem Rooten keine Geräte-Updates mehr per OTA (Over the Air) empfangen werden.

Mit Einführung von KNOX wird das ganze Prozedere noch etwas komplexer, denn das Rooten wird vom Gerät als unauthorisierter Angriff gewertet.

Knox warranty void, Flashcounter und Gerätestatus

Im Downloadmodus gibt es jetzt den “Knox warranty void”, dieser stellt sich beim Flashen einer Custom Recovery und Kernel unwiderruflich (im Moment) von “0×0″ auf ”0×1″! Der Flashcounter ist wie der “Knox warranty void” ein von Samsung integrierter Counter welcher mitzählt wie oft Nicht-Samsung offizielle Kernel oder Recoveries geflasht wurden. Ist der KNOX Counter einmal aktiviert lässt er sich im Gegensatz zum älteren Flashcounter nicht mehr mit Tools wie “Triangel Away” zurücksetzen.

Vorbemerkung

Bevor wir nun also zum Rooten des Gerätes kommen muss ich euch natürlich wie immer darauf hinweisen das die folgende Veränderung eures Gerätes gewisse Risiken birgt und ich für eventuell auftretende Probleme mit eurem Galaxy Note 4 keinerlei Verantwortung übernehme. Im schlimmsten Fall startet euer Galaxy Note 4 nicht mehr und muss zum offiziellen Service um wieder flott gemacht zu werden. Ausserdem geht bei jeglicher Änderung ausser den offiziellen Updates eure Garantie verloren. Einen weiteren Punkt den ihr bedenken solltet ist die Tatsache, dass nach dem Rooten die offizielle Funktion der OTA Updates sowie das Update über KIES nicht mehr funktioniert. Ihr müsst dann in Zukunft die Updates mittels ODIN flashen was aber einwandfrei funktioniert. Falls ihr euch jetzt dennoch entschlossen habt euer Galaxy Note 4 zu Rooten und ihr die untenstehende Anleitung Step-by-Step anwendet sollte eigentlich alles funktionieren. Um ganz sicher zu gehen, das ihr auch das richtige Note 4 Modell vor euch habt schaut bitte unter (Systemeinstellungen – Optionen – Info zu Gerät) nach ob unter “Modellnummer “SM-N910F″ steht.

In Chainfires xdadeveloper Thread findet ihr weitere Zip-Files für die unzähligen Modell-Varianten des Galaxy Note 4. Um das Tutorial mit einer Variante des Galaxy Note 4 durchzuführen, müsst ihr nur das entsprechende Zip-File in der Anleitung ersetzen.

Vorbereitung und notwendige Hilfsmittel

Um das Tutorial durchführen zu können benötigt ihr das original USB-Kabel eures Note 4 sowie einen PC mit Windows plus Zip-Entpacker drauf (in meinem Fall Windows 8.1). Vor dem Rooting solltet ihr die notwendigen Windows USB Treiber installieren und euer Note 4 über mindestens 70% Akkukapazität verfügen.

Windows USB Treiber: SAMSUNG_USB_Driver_for_Mobile_Phones_1.5.45.0.zip

Hintergrund für das Tutorial ist der xdadeveloper-Thread: [SM-N910*] CF-Auto-Root

USB Debugging Mode einschalten

Zur Kommunikation eures Galaxy Note 4 mit den Rooting Tool auf dem PC muss auf dem Note 4 der USB Debugging Mode eingeschaltet werden. Diesen findet ihr im Menü “Systemeinstellungen – Entwickler Optionen”.

USB_Debugging_Samsung

Seit Android Jelly Bean 4.2 hat Google das Menü der Entwickleroptionen aus Sicherheitsgründen erstmal ausgeblendet. Um dies wieder zu aktivieren ruft ihr über

Menü “Systemeinstellungen – Optionen – Info zu Gerät” den Punkt “Build Nummer (Number)” auf und klickt 7x darauf.

Danach sollte das Menü “Entwickleroptionen” wieder sichtbar sein.

Wenn ihr jetzt alle Vorbereitungen getroffen habt dann kann es losgehen.

ROOT Zugriff einrichten

Samsung_Galaxy_Note_4_CF_Auto_Root_Flash

  • 1. Ladet euch zuerst von Chainfires xda-Thread die Datei CF-Auto-Root-trlte-trltexx-smn910f.zip herunter
  • 2. Entpackt die 5 Dateien (CF-Auto-Root-trlte-trltexx-smn910f.tar.md5, Odin3-v3.07.exe, Odin3.ini, tmax.dll, zlib.dll) in ein Verzeichnis eurer Wahl
  • 3.  Startet jetzt am PC Odin3 und fügt unter “pda” die Datei CF-Auto-Root-trlte-trltexx-smn910f.tar.md5 hinzu
  • 4. Achtung bitte in ODIN auf keinen Fall “Repartition” anhaken
  • 5. Jetzt schaltet ihr euer Galaxy Note 4 komplett aus
  • 6. Drückt jetzt gleichzeitig die Tastenkombi Power Button + Home Button + Volume Down
  • 7. Den Warning Screen überspringt ihr mit Volume up
  • 8. Verbindet jetzt euer Galaxy Note 4 mittels des USB Kabels mit dem PC
  • 9. Wartet bitte bis in ODIN unten links “added” steht
  • 10. Drückt in Odin auf START und nach ein paar Sekunden sollte links im Fenster ein grünes “PASS” erscheinen

Samsung_Galaxy_Note_4 CF-Auto_Root

Was passiert nun beim Flashen des CF-Root Files?

Chainfire_red_AndroidEuer Galaxy Note 4 führt einen Neustart durch und bootet in eine modifizierte Recovery, erkennbar am roten Android Logo. Daraufhin wird Chainfires SuperSU Apk installiert und anschließend die original Recovery von Samsung wieder hergestellt. Ist dies alles erfolgreich verlaufen sollte euer Galaxy Note 4 zurück ins Android System starten. Falls wider Erwarten der rote Androide nicht auftauchen sollte, dann könnt ihr auch alternativ über die Tastenkombi Power Button + Home Button + Volume Up direkt in die Recovery booten und der Vorgang sollte starten. In seltenen Fällen kann es passieren, dass nach dem Neustart die SuperSU.apk nicht installiert worden ist. Diese könnt ihr dann ganz einfach über den Play Store nachinstallieren.

Beachtet bitte das Samsung voraussichtlich in den nächsten Wochen ein Update auf Android 5.0 Lollipop auf das Galaxy Note 4 ausrollen wird. Nach dem Update ist der jetzt installierte CF-Auto-Root nicht mehr gültig und muss durch eine neue Version von Chainfire ersetzt werden!

Bis dahin wünsche ich viel Spaß mit dem gerooteten Galaxy Note 4

Advertisements

5 Gedanken zu “Tutorial: Samsung Galaxy Note 4 (SM-N910F) – CF-Auto-Root mit original Stock Recovery einrichten

  1. Kann man mit der Samsung Recovery nach dem Rooten auch Custom Roms installieren? Sonst könnte man mit Odin ja gleich eine TWRP oder cwm Recovery flashen.

  2. bei mir startet sich das handy ständig neu im recovery deshalb musste ich modem und bootlader separat wieder drauf flashen damit mein handy wieder startet Note 4 N910F android 4.4.4 mache aber morgen android 5 drauf und probiere es erneut =D ps könnte es auch an den usb treiber liegen ?

  3. hallo und guten tag,
    ich bin neu hier und habe gleich eine frage:

    mein note4 startet ab und zu völlig unmotiviert neu, startet manchmal auch nicht durch usw.
    habe noch kein flash drauf. was kann das sein?

    gruß bernd

  4. Ich habe mein Samsung Note 4 nach der Anleitung gerootet. Hat eigentlich alles wunderbar geklappt.
    Aber ich erhalte nach jedem Start die Meldung: KNOX angehalten. Die Meldung verschwindet nach zwei Sekunden automatisch.

    Ist das normal?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s